27.01.2022 12:16

Stellantis-Aktie höher: Stellantis baut Beteiligung an China-JV mit GAC aus

Mehrheitsanteil: Stellantis-Aktie höher: Stellantis baut Beteiligung an China-JV mit GAC aus | Nachricht | finanzen.net
Mehrheitsanteil
Folgen
Der Automobilhersteller Stellantis will einen Mehrheitsanteil an dem chinesischen Gemeinschaftsunternehmen GAC-Stellantis übernehmen.
Werbung
Die Beteiligung soll von 50 auf 75 Prozent steigen, teilte das Unternehmen mit, das im Januar 2021 als Holding aus der Fusion der Automobilkonzerne Fiat Chrysler Automobiles und Groupe PSA hervorgegangen ist. Stellantis und GAC werden weiterhin zusammenarbeiten, um das Geschäftspotenzial der Marke Jeep in China zu entwickeln. GAC-Stellantis ist ein Joint-Venture zwischen der China Guangzhou Automobile Group (GAC) und Stellantis und wurde im März 2010 gegründet.

Stellantis bezeichnete dies als ersten wichtigen Schritt zur Straffung des China-Geschäfts, der Teil des Strategieplans sei, der am 1. vorgestellt werden soll. China hatte in diesem Jahr die Gesetzgebung für Joint Ventures geändert. Jahrzehntelang mussten Autobauer aus dem Ausland ihre Fabriken zusammen mit chinesischen Partnern betreiben, diese Regelung ist nun ausgelaufen.

Für Stellantis-Aktien geht es in Paris zeitweise um 1,71 Prozent nach oben auf 17,698 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Stellantis
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Stellantis
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: MikeDotta / Shutterstock.com

Nachrichten zu Stellantis

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Stellantis

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2022Stellantis Market-PerformBernstein Research
10.05.2022Stellantis BuyGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2022Stellantis BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.05.2022Stellantis BuyJefferies & Company Inc.
06.05.2022Stellantis Sector PerformRBC Capital Markets
10.05.2022Stellantis BuyGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2022Stellantis BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.05.2022Stellantis BuyJefferies & Company Inc.
06.05.2022Stellantis BuyDeutsche Bank AG
05.05.2022Stellantis BuyJefferies & Company Inc.
17.05.2022Stellantis Market-PerformBernstein Research
06.05.2022Stellantis Sector PerformRBC Capital Markets
05.05.2022Stellantis Sector PerformRBC Capital Markets
03.05.2022Stellantis Sector PerformRBC Capital Markets
26.04.2022Stellantis NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
15.10.2021Stellantis VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.03.2021Stellantis VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.10.2020Peugeot UnderperformRBC Capital Markets
14.10.2020Peugeot UnderperformRBC Capital Markets
08.09.2020Peugeot UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Stellantis nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln