finanzen.net
16.05.2018 20:14
Bewerten
(1)

TOTAL will Iran-Großprojekt ohne Befreiung von US-Sanktionen aufgeben

Milliardendeal vor dem Aus: TOTAL will Iran-Großprojekt ohne Befreiung von US-Sanktionen aufgeben | Nachricht | finanzen.net
Milliardendeal vor dem Aus
DRUCKEN
Der französische Ölkonzern TOTAL will sich aus einem Milliardendeal mit dem Iran zurückziehen, wenn er von den USA keine Befreiung von den angekündigten Sanktionen bekommt.
TOTAL werde dann nicht in der Lage sein, das Projekt zur Weiterentwicklung des Erdgasfeldes South Pars im Persischen Golf fortzuführen, kündigte das Unternehmen am Mittwoch an. Es müsse dann alle Geschäfte vor dem 4. November abwickeln. An dem Vorhaben ist auch der chinesische Ölkonzern Petrochina beteiligt.

US-Präsident Donald Trump hatte vergangene Woche das Atomabkommen mit dem Iran aufgekündigt. Die ausgesetzten US-Wirtschaftssanktionen gegen das Land sollen in Kürze wieder in Kraft treten, davon können auch nicht-amerikanische Unternehmen betroffen sein.

Der französische Konzern argumentierte, er könne sich nicht erlauben, Sekundärsanktionen ausgesetzt zu sein. TOTAL nannte als mögliche Probleme den Verlust der Finanzierung seiner weltweiten Geschäfte in US-Dollar durch amerikanische Banken, den Verlust seiner US-Anteilseigner oder die Unfähigkeit, seine US-Geschäfte fortzuführen.

Der im Juli des vergangenen Jahres unterzeichnete Vertrag war das erste größere Energieabkommen des Irans mit einem westlichen Konzern nach dem Atomabkommen von 2015. Laut TOTAL sah die erste Phase Kosten von zwei Milliarden US-Dollar (1,7 Mrd Euro) vor. Teheran hatte das Geschäft damals insgesamt auf rund fünf Milliarden Dollar beziffert.

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: Oliver Hoffmann / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu TOTAL S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TOTAL S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.09.2018TOTAL buyUBS AG
19.09.2018TOTAL HoldDeutsche Bank AG
17.09.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
12.09.2018TOTAL buyHSBC
11.09.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.09.2018TOTAL buyUBS AG
12.09.2018TOTAL buyHSBC
11.09.2018TOTAL buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.09.2018TOTAL overweightMorgan Stanley
09.08.2018TOTAL Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
19.09.2018TOTAL HoldDeutsche Bank AG
31.07.2018TOTAL HoldDeutsche Bank AG
30.07.2018TOTAL Sector PerformRBC Capital Markets
26.07.2018TOTAL Sector PerformRBC Capital Markets
26.07.2018TOTAL NeutralUBS AG
17.09.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.09.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.08.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.07.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TOTAL S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- RWE: Vorzeitiges Aus für Hambach würde Milliarden kosten -- Uber könnte Deliveroo schlucken -- Tesla, Adobe, Amazon, Netflix im Fokus

HeidelbergCement verkauft Werk in Ägypten an Emaar Industries. Drei Novartis-Medikamente in Europa zur Zulassung empfohlen. Britisches Pfund nach May-Ansprache unter Druck. Bayer-Aktie: Mehr als nur Glyphosat-Risiken. Micron steigert Gewinn und Umsatz kräftig. DAX-Änderung ab Montag: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Skyworks Solutions Inc.857760
Scout24 AGA12DM8
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)909800
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
E.ON SEENAG99
Ballard Power Inc.A0RENB
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
BayerBAY001