finanzen.net
27.10.2014 07:14
Bewerten
(0)

ING will Staatshilfe noch 2014 zurückzahlen

Nach bestandenem Stresstest: ING will Staatshilfe noch 2014 zurückzahlen | Nachricht | finanzen.net
Nach bestandenem Stresstest
Der niederländische Finanzkonzern ING will nach dem locker bestandenen Banken-Stresstest schnell die restliche Staatshilfe aus dem Jahr 2008 zurückzahlen.
Geplant sei, die verbliebene Summe von 1,025 Milliarden Euro noch bis Ende 2014 an die Niederlande zu überweisen, kündigte das Unternehmen am Sonntag in Amsterdam an. Die Regierung hatte ING nach der Lehman-Pleite 2008 mit Finanzhilfen von 10 Milliarden Euro vor dem Zusammenbruch bewahrt. Den Großteil der Rettungsgelder hat der Konzern inzwischen mit Zinsen zurückgezahlt.

Die Rückzahlung des Rests sollte eigentlich erst bis Mai 2015 abgeschlossen sein. Allerdings ginge dann die Hälfte der Dividende an den Staat. Bei einer Rückzahlung noch 2014 käme die Ausschüttung komplett den Aktionären zugute. Im Gegenzug für die Staatshilfe wurde der Konzern verpflichtet, alle seine Versicherungsbereiche losschlagen. Vom einst einzig bedeutenden Allfinanzkonzern Europas soll dann nur noch ein streng auf das Bankgeschäft zugeschnittenes Unternehmen übrig bleiben.

ING erwies sich beim Bilanzcheck und dem anschließenden Stresstest der Europäischen Zentralbank als stabil. Selbst im Krisenszenario kam das Institut auf eine harte Kernkapitalquote von 8,7 Prozent, das sind 3,2 Prozentpunkte mehr als gefordert waren./stw/enl

AMSTERDAM/FRANKFURT (dpa-AFX)
Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu ING Group

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ING Group

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.11.2019ING Group overweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2019ING Group buyUBS AG
04.11.2019ING Group Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
01.11.2019ING Group buyDeutsche Bank AG
01.11.2019ING Group buyKepler Cheuvreux
08.11.2019ING Group overweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2019ING Group buyUBS AG
04.11.2019ING Group Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
01.11.2019ING Group buyDeutsche Bank AG
01.11.2019ING Group buyKepler Cheuvreux
31.10.2019ING Group Equal weightBarclays Capital
12.09.2019ING Group HoldHSBC
02.08.2019ING Group NeutralCredit Suisse Group
25.07.2019ING Group NeutralCredit Suisse Group
09.07.2019ING Group HoldHSBC
13.09.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
03.09.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
02.08.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
17.06.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
14.06.2019ING Group UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ING Group nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel schwächer -- US-Börsen wenig verändert -- Allianz kann China-Tochter gründen -- RWE hebt Prognose an -- K+S: Gewinnwarnung -- Merck, Daimler, Henkel, Wirecard, CANCOM, DWS im Fokus

Chiles Peso auf Rekordtief. BMW intensiviert Forschung zu Batteriezellen. Koalition will Zugang zu Apple-Chip für mobiles Bezahlen erzwingen. Thermo Fisher erwägt anscheinend Übernahme von QIAGEN. Hauptaktionär von CTS Eventim verkauft Aktienpaket. Versicherer Zurich setzt sich ehrgeizigere Ziele. Deutsche Bank erhält grünes Licht für Deal mit BNP Paribas.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11
CommerzbankCBK100