Neue Kooperationsfelder

Lockheed Martin und Rheinmetall erweitern strategische Zusammenarbeit aus - Aktien fester

06.06.24 13:30 Uhr

Lockheed Martin- und Rheinmetall-Aktie fester: Ausbau der strategischen Zusammenarbeit | finanzen.net

Lockheed Martin und Rheinmetall wollen ihre strategische Zusammenarbeit ausbauen und gemeinsam Kooperationsfelder bei Land-, Luft- und Seestreitkräften sowie in den Bereichen Simulation und Instandhaltung erschließen.

Werte in diesem Artikel

Die beiden Rüstungskonzerne unterzeichneten auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin eine neue Kooperationsvereinbarung, wie Rheinmetall mitteilte.

Konkrete Kooperationsfelder seien unter anderem Raketenartilleriesysteme, Laserwaffensysteme, Simulation und Ausbildung für Landfahrzeuge und Hubschrauber oder Luftverteidigung im Nah- und Nahbereich.

Bereits im Jahr 2023 haben sich Rheinmetall und Lockheed Martin zusammengeschlossen, um gemeinsam das Mehrfachraketenwerfersystem GMARS zu entwickeln, das den wachsenden Bedarf an weitreichender Raketenartillerie decken soll. Sollte sich die Bundeswehr für dieses System entscheiden, wären damit erhebliche Wertschöpfungsanteile für die deutsche Industrie verbunden.

Die Rheinmetall-Aktie steigt via XETRA zeitweise um 0,53 Prozent auf 526,40 Euro, während die Lockheed Martin an der NYSE vorbörslich 0,34 Prozent auf 466,83 Dollar zulegt.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Lockheed Martin

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Lockheed Martin

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: Postmodern Studio / Shutterstock.com, Tobias Arhelger / Shutterstock.com

Nachrichten zu Rheinmetall AG

Analysen zu Rheinmetall AG

DatumRatingAnalyst
10:01Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
11.07.2024Rheinmetall OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.06.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
11.07.2024Rheinmetall OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.06.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.05.2024Rheinmetall BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
DatumRatingAnalyst
10:01Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
16.05.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
15.05.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
15.05.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
19.04.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
14.06.2019Rheinmetall ReduceOddo BHF
25.01.2017Rheinmetall SellDeutsche Bank AG
06.11.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
12.08.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
01.06.2015Rheinmetall verkaufenCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rheinmetall AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"