finanzen.net
11.12.2019 11:22
Bewerten
(0)

HORNBACH-Aktie gefragt: HORNBACH erwartet mehr Gewinn nach gutem dritten Quartal

Prognose angehoben: HORNBACH-Aktie gefragt: HORNBACH erwartet mehr Gewinn nach gutem dritten Quartal | Nachricht | finanzen.net
Prognose angehoben
Der Baumarktkonzern HORNBACH erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein höheres Gewinnwachstum als bislang.
So rechnet die im Nebenwerte-Index SDAX notierte HORNBACH Holding für die zwölf Monate bis Ende Februar beim bereinigten Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) mit einem Anstieg im unteren bis mittleren zweistelligen Prozentbereich, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Bislang hatte die Kette ein Wachstum um mehr als 20 Prozent erwartet - nach der neuen Definition sind deutlich mehr drin.

Im dritten Geschäftsquartal bis Ende November steigerte die Holding ihren Nettoumsatz um fünf Prozent auf gut 1,1 Milliarden Euro. Das bereinigte Ebit hat die Kette auf knapp 42 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

HORNBACH-Aktie mit Kurssprung

Die Aussicht auf deutlich stärker steigende Gewinne als bislang erwartet hat die Aktien der Hornbach Holding am Mittwoch auf den höchsten Stand seit 14 Monaten getrieben. An der Spitze des SDAX der kleineren Börsentitel verteuern sie sich am Vormittag via XETRA um 7,57 Prozent auf 61,10 Euro. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Plus mittlerweile auf rund 50 Prozent.

Nach Aussage des Analysten Mark Josefson von Pareto Securities beläuft sich der gegenwärtige Marktkonsens auf einen Anstieg des Ebit um rund 25 Prozent. Das ist auch seine Schätzung. Der Konsens spiegele also den Optimismus der Baumarkt-Holding teilweise schon wider. Gleichwohl sollte der optimistischere Ausblick den Aktienkurs stützen, schrieb der Experte vor dem Börsenstart - und behielt damit Recht.

Von "sehr starken Gewinnkennziffern im dritten Quartal" sprach Thilo Kleibauer von Warburg Research. Der Umsatz der Holding entwickele sich gut und gleichzeitig zeigten Maßnahmen bei den Kosten zunehmend Wirkung. "Das ist im aktuellen Kursniveau nicht berücksichtigt", schrieb der Analyst. Es untermauere die Einschätzung der Papiere als attraktives Investment.

/bek/tih/mis

(dpa-AFX)
Bildquellen: Nessluop / Shutterstock.com

Nachrichten zu HORNBACH Holding

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HORNBACH Holding

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.12.2019HORNBACH buyWarburg Research
12.12.2019HORNBACH buyWarburg Research
11.12.2019HORNBACH buyWarburg Research
27.09.2019HORNBACH HoldDZ BANK
27.09.2019HORNBACH buyWarburg Research
19.12.2019HORNBACH buyWarburg Research
12.12.2019HORNBACH buyWarburg Research
11.12.2019HORNBACH buyWarburg Research
27.09.2019HORNBACH HoldDZ BANK
27.09.2019HORNBACH buyWarburg Research
01.07.2019HORNBACH HaltenDZ BANK
03.06.2019HORNBACH HaltenDZ BANK
21.03.2019HORNBACH HaltenDZ BANK
12.12.2018HORNBACH HoldOddo BHF
30.11.2018Hornbach HoldCommerzbank AG
30.05.2017Hornbach Holdequinet AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HORNBACH Holding nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht deutlich stärker ins Wochenende -- Axel Springer-Aktie vor Delisting -- Bayer könnte Glyphosat-Streit wohl beilegen -- Wirecard-Aktie setzt Rally fort -- Conti, K+S, KRONES im Fokus

American Express übertrifft Erwartungen. Intel verdient mehr als erwartet und zeigt sich für 2020 optimistisch. Volkswagen wohl mit MAN Energy Solutions-Angebot unzufrieden. Ericsson wächst im Schlussquartal. Übernahme von JUST EAT durch Takeaway.com vor neuer Hürde. Broadcom profitiert von Apple-Auftrag in zweistelliger Milliardenhöhe.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
K+S AGKSAG88