07.08.2018 17:51

Deutsche Post macht weniger Gewinn - Aktie im Plus

Prognosen bekräftigt: Deutsche Post macht weniger Gewinn - Aktie im Plus | Nachricht | finanzen.net
Prognosen bekräftigt
Folgen
Die Deutsche Post hat im zweiten Quartal operativ und unter dem Strich weniger verdient und den Umsatz nur leicht gesteigert, wie nach der Gewinnwarnung im Juni erwartet.
Werbung
Die gesenkte Prognose für das Gesamtjahr und für 2020 bestätigte das Bonner Logistikunternehmen. Der DAX-Konzern hatte Anfang Juni Maßnahmen zur Steigerung der Produktivität und Restrukturierung des schwächelnden Brief- und Paketsegments (PeP) angekündigt, infolgedessen der Bereich um mehr als die Hälfte weniger als ursprünglich vorgesehen zum operativen Gewinn im Gesamtjahr beitragen wird. Mit Hilfe der Maßnahmen will Konzernchef Frank Appel sicherstellen, dass das Unternehmen die für 2020 anvisierten Ziele erreicht.

Von April bis Juni sank der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 11,2 Prozent auf 747 Millionen Euro. Netto betrug der Rückgang sogar 14,3 Prozent auf 516 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um 1,4 Prozent auf 15,026 Milliarden Euro. Die Zahlen waren gemischt im Vergleich mit den bereits schwachen Erwartungen der Analysten im Factset-Konsens.

Wie erwartet, legte der umsatzstärkste Bereich Brief-/Paket operativ die schwächste Performance hin. Das EBIT sank um knapp 59 Prozent. Die 3 DHL-Segmente - Express, Global Forwarding/Freight und Supply Chain - verbesserten sich hingegen beim EBIT im Quartal.

Für 2018 erwartet die Deutsche Post unverändert ein EBIT von 3,2 Milliarden Euro, für 2020 ein EBIT oberhalb von 5 Milliarden. In der Prognose fürs Gesamtjahr sind 500 Millionen Restrukturierungsaufwand enthalten sowie 150 Millionen zusätzliche Ausgaben zur Produktivitätsverbesserung.

Die Deutsche Post-Aktie steigt im Xetra-Handel zu Börsenschluss um 3,79 Prozent auf 30,67 Euro.

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Tobias Arhelger / Shutterstock.com, Oliver-Marc Steffen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.11.2021Deutsche Post BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2021Deutsche Post BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.11.2021Deutsche Post KaufenDZ BANK
22.11.2021Deutsche Post OverweightBarclays Capital
10.11.2021Deutsche Post BuyUBS AG
29.11.2021Deutsche Post BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2021Deutsche Post BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.11.2021Deutsche Post KaufenDZ BANK
22.11.2021Deutsche Post OverweightBarclays Capital
10.11.2021Deutsche Post BuyUBS AG
05.11.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
04.11.2021Deutsche Post HoldKepler Cheuvreux
08.10.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
18.08.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
10.08.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
02.03.2020Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
18.12.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
12.11.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.10.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.10.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen verlustreich -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler, Vonovia im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln