++ Powell signalisiert schnellere Drosselung: Marktanalyse zu US-Werten mit Egmond Haidt. Heute, 18:00 Uhr. Keine Sendung verpassen auf Youtube: BNP Paribas Zertifikate. ++-w-
04.09.2018 14:36

QIX Deutschland: Bechtle kann Frankreichs IT-Anbieter Inmac Wstore übernehmen und stellt erstmals Eigenmarke vor

QIX aktuell: QIX Deutschland: Bechtle kann Frankreichs IT-Anbieter Inmac Wstore übernehmen und stellt erstmals Eigenmarke vor | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
Folgen
Den QIX Deutschland drücken am Dienstag vor allem die anhaltenden Handelsstreitigkeiten der USA mit China, Europa und Kanada wieder ins Minus.
Werbung
Zusätzlich belasten aber auch die Währungsturbulenzen in verschiedenen Schwellenländern. Daraufhin gibt der Index um 1,0% auf 14.010 Punkte nach. Bechtle will künftig mit der Eigenmarke Articona über Direktvertrieb hochwertige Produkte mit guten Gewinnspannen vertreiben. Conti plant mit neuem chinesischem Werk in Changshu die Automobilhersteller schneller zu beliefern und testet neue Produktionsanlage für Löwenzahn-Kautschuk.

Kaum verändert und damit relativ stabil bei aktuell 89,20 Euro zeigt sich heute im Qualitäts-Index die Bechtle-Aktie. Der IT-Dienstleister dürfte nach dem schon beschleunigtem Wachstumstempo im zurückliegenden Halbjahr weiter kräftig zulegen. Denn die von Bechtle angekündigte Übernahme des französischen IT-Anbieters Inmac Wstore von der US-Gruppe Systemax kann über die Bühne gehen. Die Zustimmung der französischen Behörden liege vor, erklärte das Unternehmen am Dienstag. Bereits im Juli hatte Bechtle vermeldet, den Zukauf zu planen. Mit dem Erwerb soll vor allem das europäische Geschäft im Online-Handel um knapp die Hälfte ausgeweitet werden. Inmac Wstore beschäftigt derzeit rund 400 Mitarbeiter und erzielte 2017 mit dem Online-Verkauf von IT-Produkten einen Umsatz von rund 420 Mio. Euro. Bechtle steigt nach Abschluss der Übernahme in Frankreich immerhin zu einem der fünf größten IT-Unternehmen auf.

Zudem präsentierte der IT-Systemanbieter am Montag unter dem Namen Articona eine eigene und neue Marke für den Geschäftsbereich IT-Zubehör und Anschlusslösungen. Dabei umfasst das Produktportfolio neben Eingabegeräten wie Tastaturen, Touchpads und Mäuse auch Zubehör wie Schutzhüllen, Power Banks und Adapter. Zusätzlich will Bechtle unter der Eigenmarke auch Kabel, Speichermedien sowie Tinte und Tonern anbieten. Das Sortiment soll anfangs aus rund 1.400 Produkten bestehen. Diese sollen zunächst nur über die eigenen IT-Systemhäuser, Bechtle direct und die Tochtergesellschaft ARP vertrieben werden. Außerdem sollen auch die E-Commerce Plattformen von Bechtle und ARP zum Vertrieb von Articona-Produkten und Lösungen genutzt werden. Ziel der neuen Marke sei, hohe Qualität zu einem günstigen Preis anzubieten, heißt es. Zwischenwege über Händler entfallen, und die dadurch gewonnenen Kosteneinsparungen geben wir an unsere Kunden weiter, betonte die Managerin der Eigenmarke.

Angesichts der weiterhin herausragenden Wachstumsraten wird Bechtle letztlich zu Recht als Qualitätsunternehmen bezeichnet. Dabei ist bei dem IT-Unternehmen für den langfristigen Erfolg neben der hohen Eigenkapitalquote von 55% auch die durchaus solide Eigenkapitalrendite von 15% einer der wichtigsten Treiber. Mit diesen Kennzahlen erfüllt die Aktie wichtige Aufnahmekriterien im deutschen Qualitätsaktien-Index (QIX). Der QIX Deutschland ist ein Aktien-Index, der aus den besten 25 deutschen Aktien gebildet wird. Die 25 Aktien werden nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk ausgewählt.

Ebenfalls nur leicht im Minus befindet sich heute im Qualitäts-Index die Aktie von Continental. Derzeit notiert sie damit bei 155,30 Euro. Der Automobilzulieferer hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, am chinesischen Standort Changshu weiter investieren zu wollen. Dabei erklärte das Unternehmen, die Investitionsvorhaben seien vor allem bei blasgeformten Schlauchleitungs-Technologien für Hochleistungs-Turbolader geplant. Der neue Continental-Standort Changshu wurde erst kürzlich offiziell eröffnet. Konzernangaben zufolge sollen dort in Zukunft vorrangig "3D-blasgeformte Schlauchleitungen" hergestellt werden. Diese wiederum sollen in Turboladern der chinesischen Autohersteller zum Einsatz kommen. Zwar teilte Continental über einen möglichen Umsatzbeitrag des neuen chinesischen Standortes zunächst nichts mit. Dafür soll die Serienproduktion aber bereits schon im 3.Quartal starten. Allerdings lag das bisherige Investitionsvolumen bezogen auf den Konzernumsatz bei überschaubaren 10 Mio. Euro.

Darüber hinaus will Continental als führender Reifenhersteller im Spätherbst in seiner Versuchsanlage in Anklam mit der Produktion von Kautschuk aus Löwenzahn beginnen. Im Versuchslabor seien die ersten Maschinen zur Extraktion des Kautschuks aus der Löwenzahnwurzel aufgestellt worden, teilte das Unternehmen zuletzt mit. Die Arbeiten lägen im Zeitplan. Insgesamt investiert Continental in den Aufbau des Standortes mit künftig bis zu 20 Arbeitsplätzen rund 35 Mio. Euro. Jedoch kommen davon gut 11,6 Mio. Euro als Unterstützung vom Land. Im "Taraxagum Lab Anklam" will der Reifenspezialist damit nach ersten Laborversuchen in etwas größeren Stil aus der russischen Löwenzahn-Pflanze reinen Kautschuk gewinnen. Dafür wurde sie extra auf rund 30 Hektar um Anklam angebaut. Für das Management wäre der Löwenzahn-Kautschuk indes eine nachhaltige Alternative zu Kautschuk aus dem Regenwald.

Wenn Sie den QIX nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Deutschland von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Deutschland. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu Bechtle AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bechtle AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2021Bechtle KaufenDZ BANK
15.11.2021Bechtle KaufenDZ BANK
15.11.2021Bechtle HoldDeutsche Bank AG
12.11.2021Bechtle HoldJefferies & Company Inc.
11.11.2021Bechtle AddBaader Bank
25.11.2021Bechtle KaufenDZ BANK
15.11.2021Bechtle KaufenDZ BANK
11.11.2021Bechtle AddBaader Bank
11.11.2021Bechtle BuyBaader Bank
26.10.2021Bechtle BuyUBS AG
15.11.2021Bechtle HoldDeutsche Bank AG
12.11.2021Bechtle HoldJefferies & Company Inc.
25.10.2021Bechtle HoldJefferies & Company Inc.
18.08.2021Bechtle HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.08.2021Bechtle HoldDeutsche Bank AG
11.05.2020Bechtle SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.04.2020Bechtle SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.11.2019Bechtle SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2019Bechtle SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.08.2019Bechtle SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bechtle AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiatische Börsen ziehen mehrheitlich an -- Bitcoin steigt wieder über Marke von 50.000 US-Dollar -- Diess soll wohl Volkswagen-Chef bleiben -- ABB legt Umsatz-Messlatte etwas höher

Appel soll wohl Chef der Deutschen Post bleiben. Chinesischer Außenhandel boomt - aber Wirtschaftswachstum langsamer. Trainer Rose nimmt BVB-Profis in die Pflicht. Roche vollzieht Rückkauf eigener Aktien von Novartis. ProSiebensat.1: Andreas Wiele soll Aufsichtsratschef werden. SAFRAN will Navigationsspezialisten Orolia kaufen

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln