23.07.2018 14:32

QIX Deutschland: SAPs Q2-Dynamik im Cloud-Geschäft begeistert Analysten

QIX aktuell: QIX Deutschland: SAPs Q2-Dynamik im Cloud-Geschäft begeistert Analysten | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
Folgen
Angesichts anhaltender Konflikte im Welthandel und der gestarteten Berichtssaison zeigt sich der QIX Deutschland am Montag insgesamt wieder etwas zurückhaltend. Dabei verbucht der Index moderate Verluste und steht am Nachmittag bei 13.865 Punkten.
Werbung
SAPs beeindruckendes Cloud-Wachstum von über 30% im letzten Quartal übertrifft die Erwartungen der meisten Analysten bei weitem. China genehmigt 10-Milliarden-Investition von BASF am südchinesischen Standort Guangdong.

Nur einen leichten Kurszuwachs kann heute im Qualitäts-Index die SAP-Aktie erzielen, aktuell liegt sie damit bei 100,10 Euro. Die DZ Bank hat die Einstufung für die Aktie nach Zahlen zum 2.Quartal auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 120 Euro belassen. Der Softwarekonzern habe sich insgesamt gut entwickelt, schrieben die Analysten in einer Studie. Die Dynamik im Cloud-Geschäft sei im Branchenvergleich bemerkenswert. Die Nachfrage dürfte in den saisonal stärkeren Quartalen weiter dynamisch verlaufen.

Bei SAP hatten die in Q2 erzielten Cloud-Umsätze auch Dank der am Jahresanfang erfolgten Übernahme von Callidus gegenüber dem Vorjahr um 32% auf 1,2 Mrd. Euro zugelegt. Ohne Währungseinflüsse wären es sogar 40% gewesen. Gegenüber dem außerordentlich starken Vorjahresquartal fielen allerdings die Lizenzerlöse um 8,6% auf 996 Mio. Euro. Zudem spiegelt die stabile Entwicklung bei den Wartungserlösen mit 2,7 Mrd. Euro die hohe Kundentreue wider. Insgesamt konnte der Softwarehersteller aber seinen Umsatz um 4% und das operative Ergebnis ebenfalls um 4% auf 1,6 Mrd. Euro erhöhen. Jedoch hatte der in Richtung Cloud verschobene generelle Umsatzmix die Margenentwicklung bei SAP letztlich etwas gebremst. Dennoch hat sich die Profitabilität auf 17,5% verbessert. Mit dem beeindruckenden Zahlenwerk hat der Vorstand zugleich auch die Prognosen für 2018 und 2020 erneut angehoben. Für das laufende Geschäftsjahr hat sich SAP damit nochmals etwas höhere Ziele gesetzt. So wird beim Gesamtumsatz nun mit 24,97 bis 25,3 Mrd. Euro, nach zuvor 24,80 bis 25,3 Mrd. Euro gerechnet. Wichtigster Treiber hierbei sind vor allem die mit 5,05 bis 5,20 Mrd. Euro höher angesetzten Erlöse der Cloud-Sparte. Dementsprechend wird auch der operative Gewinn zum Jahresende leicht höher in einer Bandbreite von 7,40 bis 7,50 Mrd. Euro gesehen.

Der QIX Deutschland ist ein Aktien-Index, der aus den besten 25 deutschen Aktien gebildet wird. Die 25 Aktien werden nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk ausgewählt. Die im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch hohe Gewinnspannen und Kapitalrenditen sowie stabile Wachstumsraten und solide Bilanzen aus. Auch Value-Kriterien wie Dividendenrendite, niedrige Kurs-Gewinn- und Kurs-Umsatz-Verhältnisse werden mit einbezogen.

Im Qualitäts-Index befindet sich heute die BASF leicht im Minus bei 82,40 Euro. Der Chemiekonzern hatte zuletzt angekündigt in Eigenregie in China seinen weltweit drittgrößten Produktionsstandort bauen zu wollen. BASF prüfe die Errichtung eines integrierten Verbundstandorts in der südchinesischen Provinz Guangdong, teilte der Konzern dabei mit. Jetzt hat der Vorstandschef und der Vizegouverneur der Provinz Guangdong in Berlin eine entsprechende unverbindliche Absichtserklärung unterzeichnet. Bis zum geplanten Abschluss des Projekts im Jahr 2030 schätzt BASF die gesamte Investitionssumme auf bis zu 10 Mrd. USD (8,5 Mrd. Euro). Die Fertigstellung erster Anlagen könne bis spätestens 2026 erfolgen, so der Konzern. Das Projekt würde in einer ersten Stufe petrochemische Anlagen umfassen.

Der Standort Guangdong gilt mit etwa 110 Mio. Einwohnern als Chinas wohlhabendste und bevölkerungsreichste Provinz. Es wäre auch das erste Mal überhaupt, dass BASF ein Werk in der Volksrepublik ohne einen lokalen Partner bauen darf. Insgesamt sind die angekündigten Investitionspläne des Unternehmens aber trotz der immensen Summe ein sinnvoller Schritt in den wichtigen chinesischen Markt.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hatte jüngste die Einstufung für die BASF-Aktie vor den Quartalszahlen des Chemiekonzerns auf "Buy" mit dem Kursziel von 120 Euro bestätigt. Die Analysten rechneten laut einer am Freitag vorliegenden Studie mit einem anhaltend robusten Gewinnwachstum.

Die Aktie von BASF wird nicht nur mit einem niedrigen 2018er KGV von 12 bewertet, nach der zuletzt angehobenen Dividende ergibt sich zudem auch eine beachtliche Kapitalrendite von 3,7%. Außerdem erwirtschaftet der Konzern gegenwärtig eine hohe Eigenkaptalrendite von über 17% und ist mit einer Eigenkaptalquote von 44% finanziell bestens aufgestellt. Damit entspricht die Aktie wichtigen Kriterien für eine Notierung im deutschen Qualitätsaktien-Index (QIX).

Wenn Sie den QIX nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Deutschland von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Deutschland. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.06.2021BASF OutperformCredit Suisse Group
17.06.2021BASF buyUBS AG
16.06.2021BASF addBaader Bank
21.05.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.05.2021BASF OutperformCredit Suisse Group
18.06.2021BASF OutperformCredit Suisse Group
17.06.2021BASF buyUBS AG
16.06.2021BASF addBaader Bank
21.05.2021BASF OutperformCredit Suisse Group
17.05.2021BASF buyWarburg Research
17.05.2021BASF Equal weightBarclays Capital
30.04.2021BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2021BASF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.04.2021BASF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.04.2021BASF HaltenIndependent Research GmbH
21.05.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.03.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.02.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Wall Street von Zinsängsten belastet -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Tesla, VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln