+++ Handeln Sie Kryptowährungen, Devisen und Rohstoffe mit Deutschlands Nr. 1 CFD-Broker - Jetzt kostenloses Demo-Konto eröffnen +++5-w-
18.01.2022 16:14

HUGO BOSS steigert Umsatz und EBIT im Schlussquartal deutlich - Aktie im Plus

Schlussspurt: HUGO BOSS steigert Umsatz und EBIT im Schlussquartal deutlich - Aktie im Plus | Nachricht | finanzen.net
Schlussspurt
Folgen
Der Modekonzern HUGO BOSS hat im vierten Quartal von der guten Verbraucherstimmung profitiert.
Werbung
Das MDAX-Unternehmen beschleunigte im Schlussquartal sein Wachstum im Vergleich zum Vorjahr und übertraf auch das Vorkrisenniveau. Auch das operative Ergebnis legte deutlich zu. Im Gesamtjahr kehrte die HUGO BOSS AG in die Gewinnzone zurück.

Der Umsatz stieg im Schlussquartal um 55 Prozent auf 906 Millionen Euro. Währungsbereinigt betrug das Plus 51 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2020. Gegenüber dem Vorkrisenniveau im vierten Quartal 2019 stieg der Umsatz damit um 12 Prozent. Beide Marken "BOSS" und "HUGO" verzeichneten ein starkes Wachstum "entlang aller Trageanlässe". Alle Regionen trugen dazu bei.

Das operative Ergebnis (EBIT) kletterte nach vorläufigen Zahlen auf 100 Millionen Euro. Im Gesamtjahr betrug das EBIT 228 Millionen Euro nach einem operativen Verlust von 236 Millionen im Vorjahr. Der Umsatz stieg auf 2,79 von 1,95 Milliarden Euro. Gegenüber 2019 entsprach dies einem Rückgang von 1 Prozent.

Die endgültigen Ergebnisse und den Ausblick für 2022 wird HUGO BOSS am 10. März veröffentlichen.

So reagiert die HUGO BOSS-Aktie

Lob von Analysten für die Quartalszahlen von HUGO BOSS hat den Aktien des Modeherstellers am Dienstag nicht viel eingebracht. Charttechnische Hürden erwiesen sich als zäher Widerstand. So drehten die Papiere nach einem starken Auftakt rasch deutlich ins Minus. Zuletzt konnten sie sich wieder etwas verbessern und steigen aktuell um 1,55 Prozent auf 53,60 Euro.

Die Metzinger übertrafen dank eines starken vierten Quartals ihre Jahresziele. Für 2022 zeigte sich Konzernchef Daniel Grieder zuversichtlich - auch dank des neuen Strategieprogramms, das erste Früchte trägt. HUGO BOSS habe alle Erwartungen übertroffen, kommentierte Analyst Volker Bosse von der Baader Bank das Zahlenwerk in einer ersten Einschätzung.

Unerwartet stark ausgefallen seien die Eckdaten des Modekonzerns, hieß es von JPMorgan-Analystin Grace Smalley. Dies werte sie als gutes Zeichen für die im Luxusgütersektor nun beginnende Berichtssaison. Mit Blick auf den von ihr für 2022 erwarteten Gewinn sei HUGO BOSS derzeit allerdings etwas höher bewertet als der Sektor. Smalley votiert mit "Neutral".

FRANKFURT (Dow Jones) / (dpa-AFX Broker)

Ausgewählte Hebelprodukte auf HUGO BOSS AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf HUGO BOSS AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Andreas Rentz/Getty Images for GQ, Pere Rubi / Shutterstock.com

Nachrichten zu HUGO BOSS AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HUGO BOSS AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:01 UhrHUGO BOSS OutperformRBC Capital Markets
13.05.2022HUGO BOSS KaufenDZ BANK
09.05.2022HUGO BOSS OutperformRBC Capital Markets
05.05.2022HUGO BOSS BuyWarburg Research
05.05.2022HUGO BOSS BuyDeutsche Bank AG
11:01 UhrHUGO BOSS OutperformRBC Capital Markets
13.05.2022HUGO BOSS KaufenDZ BANK
09.05.2022HUGO BOSS OutperformRBC Capital Markets
05.05.2022HUGO BOSS BuyWarburg Research
05.05.2022HUGO BOSS BuyDeutsche Bank AG
05.05.2022HUGO BOSS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.05.2022HUGO BOSS NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.05.2022HUGO BOSS NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.05.2022HUGO BOSS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.04.2022HUGO BOSS NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.05.2021HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK
12.03.2021HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK
11.03.2021HUGO BOSS ReduceBaader Bank
28.01.2021HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK
12.11.2020HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HUGO BOSS AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Erholung an der Wall Street -- DAX weit im Plus -- Daimler Truck setzt mehr um -- Musk spricht von günstigerem Deal für Twitter -- Fraport, HORNBACH im Fokus

Studie: DAX-Konzerne im ersten Quartal mit Bestmarken bei Umsatz und Gewinn. AT&S verzeichnet Rekordergebnis. S&P sieht Bonität belastet: Uniper-Rating gesenkt. Vodafone gibt vorsichtigen Ausblick aus. Auch ADLER-Tochter Consus Real Estate wird Abschreibungen vornehmen müssen. MFE baut Beteiligung an ProSiebenSat.1 aus. Eurozone-BIP verzeichnet im ersten Quartal leichtes Wachstum.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln