08.05.2023 22:03

Kostenkontrolle bei NADSAQ-Wert Amazon: AWS limitiert Neueinstellungen

Sparprogramm: Kostenkontrolle bei NADSAQ-Wert Amazon: AWS limitiert Neueinstellungen | Nachricht | finanzen.net
Sparprogramm
Folgen
Nach Ankündigung des größten Stellenabbaus in der Geschichte des Unternehmens soll nun ein firmeneigenes Management-Tool dabei helfen, Neueinstellungen zu kontrollieren.
Werbung
• Umfangreicher Stellenabbau geplant
• Cloud-Sparte mit abgeschwächtem Wachstum
• Neueinstellungen nur noch im firmeneigenen Personalverwaltungssystem


Trotz deutlicher Umsatz- und Gewinnsteigerung zum Jahresauftakt verunsicherte Amazons Zahlenwerk zuletzt die Anleger. Nach Veröffentlichung der Quartalszahlen reagierte die Aktie zunächst mit einem deutlichen Abschlag von rund vier Prozent bis Börsenschluss.

Amazons Sparprogramm: Stellenabbau und neues Personalverwaltungssystem

Bei Umsatz und Gewinn übertraf der weltgrößte Online-Versandhändler im ersten Jahresviertel zwar alle Erwartungen, doch machen sich die Anleger derzeit Sorgen um das Cloud-Geschäft. In der Telefonkonferenz des Managements zur Veröffentlichung der Quartalszahlen wurde laut dpa deutlich, dass sich das Wachstum in der Cloud-Sparte, die wegen ihrer hohen Margen mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt wird, im April deutlich abgeschwächt hat.

Ein seit Januar angekündigtes umfangreiches Sparprogramm, mit dem Amazon-Chef Andy Jassy die Kosten nach den offensiven Ausgaben reduzieren will, sieht unter anderem den Abbau von rund 27.000 Stellen vor. Dies versursachte zum Jahresauftakt jedoch zunächst Kosten, laut Finanzchef Brian Olsavsky belief sich die Summe der Abfindungen im Auftaktquart auf 470 Millionen US-Dollar. Nun sickerten Informationen zu einem internen Memo durch, das die Neueinstellungen und den Handlungsspielraum der Manager bei neuem Personal einschränken soll, wie Fortune berichtet.

In einem Memo an die Personalverantwortlichen von Amazon Web Services (AWS) soll der Versandgigant angekündigt haben, ein firmeneigenes Personalverwaltungssystem einzusetzen. Neueistellungen sollen zwingend durch dieses Tool genehmigt werden müssen. Damit werde sichergestellt, dass neue Stellen nur entsprechend der "genehmigten Personalpläne" besetzt werden können und stets mit den Geschäftsanforderungen abgestimmt seien.

Auf Nachfrage von Fortune schrieb Amazon-Sprecherin Jennifer Flagg: "Wie die meisten Unternehmen nimmt Amazon im Laufe der Zeit regelmäßige Prozessverbesserungen vor, um den Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden". Das zu verwendende Management-Tool Roster solle den "Einstellungsprozess im gesamten Unternehmen sowohl für die Kandidaten als auch für die einstellenden Manager verbessern."

Amazon-Aktie: Was sagen die Analysten?

Bei den Analysten herrscht bezüglich der Amazon-Aktie weiter Einigkeit: Auf TipRanks empfehlen 35 von 36 das Papier zum Kauf, ein Analyst bewertet den Anteilsschein mit "Halten". Das mittlere Kursziel liegt bei 135,94 US-Dollar, das höchste bei 192,00 US-Dollar und das niedrigste bei 111,00 US-Dollar. Beim aktuellen Stand des Papiers bei 105,66 US-Dollar bedeutet dies ein Aufwärtspotenzial von 29 Prozent bis zum mittlere Kursziel (Schlusskurs 07.05.2023).

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Amazon
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Amazon
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Sundry Photography / Shutterstock.com, Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.06.2023Amazon BuyUBS AG
02.06.2023Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
18.05.2023Amazon BuyJefferies & Company Inc.
28.04.2023Amazon OutperformCredit Suisse Group
28.04.2023Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
08.06.2023Amazon BuyUBS AG
02.06.2023Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
18.05.2023Amazon BuyJefferies & Company Inc.
28.04.2023Amazon OutperformCredit Suisse Group
28.04.2023Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wartemodus: DAX geht schwächer ins Wochenende -- Wall Street schließt etwas stärker -- Binance.US stoppt Dollar-Geschäft -- Meta, Delivery Hero, Dürr, AUTO1, UBS, Mercedes-Benz im Fokus

HSBC sieht zu großen Bewertungsunterschied bei den Online-Apotheken. Porsche: Konzept für neues E-Auto. MTU startet weiteren Prüfstand in China. Trump wegen Dokumentenaffäre erneut angeklagt. Strom- und Gaspreise sinken - Verbraucherschützer raten zu Wechsel. Vestas-Beschäftigte gehen in den 100. Streiktag. thyssenkrupp drückt Insidern zufolge bei Börsengang von Wasserstofftochter aufs Gas. GM setzt auf Teslas Ladenetz.

Umfrage

Wie lange halten Sie Ihre strukturierten Wertpapiere durchschnittlich im Depot?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln