20.09.2021 16:19

thyssenkrupp-, ArcelorMittal- und Klöckner-Aktien tiefrot: Metallpreise fallen zum Wochenstart

Stahlwerte unter Druck: thyssenkrupp-, ArcelorMittal- und Klöckner-Aktien tiefrot: Metallpreise fallen zum Wochenstart | Nachricht | finanzen.net
Stahlwerte unter Druck
Folgen
Im schwachen Gesamtmarkt haben Rohstoffwerte am Montag europaweit besonders unter Druck gestanden.
Werbung
Der Stoxx Europe 600 Basic Resources tauchte auf das tiefste Niveau seit Februar ab, während sich DAX und EURO STOXX 50 auf dem Stand von Juli wiederfanden. thyssenkrupp-Aktien verlieren via XETRA zeitweise 5,46 Prozent auf 8,62 Euro, während es für ArcelorMittal an der EURONEXT um 6,23 Prozent auf 25,515 Euro runter geht und Klöckner & Co via XETRA um 6,89 Prozent auf 10,00 Euro fallen.

"Die Metallpreise starten schwach in die neue Handelswoche", schrieb der Commerzbank-Rohstoffexpertte Daniel Briesemann in seinem Morgenkommentar. "Belastet werden die Metallpreise durch den festen US-Dollar." Dieser profitiere von der Erwartung der Anleger, dass die US-Notenbank in dieser Woche Signale für eine Rückführung der Anleihekäufe (Tapering) senden und sie im November dann beschließen wird, so Briesemann.

Auch die Krise des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande und eine mögliche Ausweitung auf andere Branchen sieht er als Belastungsfaktor. "Der Bausektor ist einer der größten Nachfrager nach Industriemetallen wie Kupfer und Aluminium sowie nach Stahl", schrieb der Commerzbank-Experte.

/ag/men

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: SARIN KUNTHONG / Shutterstock.com

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.10.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
08.10.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
29.09.2021thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
16.09.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
14.09.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
11.10.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
16.09.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
26.08.2021thyssenkrupp KaufenDZ BANK
24.08.2021thyssenkrupp KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.08.2021thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
29.09.2021thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
13.08.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
23.06.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
24.05.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
21.05.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
08.10.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
14.09.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
12.08.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
11.08.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
15.07.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln