06.11.2018 10:33

Gabelstaplerhersteller Jungheinrich verbucht viele Aufträge - Prognose erhöht - Aktie dennoch schwächer

Starke Nachfrage: Gabelstaplerhersteller Jungheinrich verbucht viele Aufträge - Prognose erhöht - Aktie dennoch schwächer | Nachricht | finanzen.net
Starke Nachfrage
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich kann im dritten Quartal erneut mehr Fahrzeuge verkaufen und die Auftragsbücher füllen.
Werbung
Für 2018 hob der SDAX-Konzern die Prognose für den Umsatz und den Auftragseingang an. Allerdings warnte Jungheinrich, dass sich die gestiegenen Rohstoffpreise auf den Gewinn auswirken könnten. An der Börse verlor die Aktie nach Anfangsgewinnen gut ein Prozent.

Im dritten Quartal legten die Erlöse im Jahresvergleich um 10,6 Prozent auf 915 Millionen Euro zu, wie Jungheinrich am Dienstag in Hamburg mitteilte. Damit übertraf der Gabelstaplerhersteller die Erwartungen der Analysten.

Der starke Anstieg des Auftragseingangs sei bemerkenswert, schrieb Analyst Peter Rothenaicher von der Baader Bank. Teilweise werde dieser durch vorgezogene Käufe unterstützt, da Jungheinrich seine durchschnittlichen Listenpreise zu September um drei Prozent erhöht habe. Der hohe Auftragsbestand für neue Fahrzeuge biete eine starke Basis für die nächsten zwei bis drei Quartale. Omid Vaziri vom Analysehaus Jefferies verwies allerdings auf die hohen Rohstoffkosten, weshalb das Unternehmen die Jahresprognose für das operative Ergebnis (Ebit) nur bestätigt habe.

Die Aufträge des KION GROUP-Konkurrenten stiegen in den drei Monaten zum 30. September um fast ein Viertel an. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen mit 43,4 Millionen Euro rund sechs Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Trotz geopolitischer Verwerfungen wachse der Markt und das Geschäft stark, sagte Finanzchef Volker Hues. "Wir profitieren hier insbesondere von unserem europäischen Kernmarkt sowie der erfreulichen Marktnachfrage im Logistiksystemgeschäft", fügte er hinzu. Treibende Kraft sei neben dem asiatischen Markt mit Schwerpunkt China vor allem Osteuropa mit Polen. Von Januar bis September stieg die Nachfrage bei letzteren um mehr als ein Fünftel.

Hues hob den zuletzt im August verbesserten Ausblick erneut an. So rechnet das Unternehmen nun mit einem Konzernumsatz von 3,65 bis 3,75 Milliarden Euro. Vorher lag die Bandbreite bei 3,6 bis 3,7 Milliarden Euro. Der Auftragseingang soll nun zwischen 3,85 und 3,95 Milliarden Euro liegen (zuvor 3,75 bis 3,85 Mrd Euro). Die gestiegenen Rohstoffpreise und Personalkosten machen Hues jedoch Sorgen, weshalb er an der Prognose für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) bei 270 bis 280 Millionen Euro festhält.

HAMBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: Jungheinrich

Nachrichten zu Jungheinrich AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Jungheinrich AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.10.2020Jungheinrich HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.10.2020Jungheinrich HoldKepler Cheuvreux
22.10.2020Jungheinrich buyWarburg Research
22.10.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank
21.10.2020Jungheinrich buyCommerzbank AG
22.10.2020Jungheinrich buyWarburg Research
21.10.2020Jungheinrich buyCommerzbank AG
21.10.2020Jungheinrich buyWarburg Research
02.10.2020Jungheinrich kaufenDZ BANK
12.08.2020Jungheinrich buyWarburg Research
26.10.2020Jungheinrich HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.10.2020Jungheinrich HoldKepler Cheuvreux
24.09.2020Jungheinrich HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.08.2020Jungheinrich HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.07.2020Jungheinrich HoldKepler Cheuvreux
22.10.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank
11.08.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank
03.08.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank
23.07.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank
02.07.2020Jungheinrich ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Jungheinrich AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt tiefer -- DAX letztlich im Minus -- Microsoft schlägt Erwartungen -- Plattner kauft SAP-Aktien -- Covestro in der Gewinnzone -- Schaeffler, RATIONAL, HSBC, BP im Fokus

Studie: Apple überschreitet Schwelle von einer Milliarde iPhones. Harley-Davidson mit Gewinnsprung. Eli Lilly enttäuscht mit Quartalszahlen. AMD will Xilinx für 35 Milliarden US-Dollar kaufen. Caterpillar mit Umsatz- und Gewinnrückgang im dritten Quartal. 3M übertrifft die Erwartungen im dritten Quartal. Merck & Co steigert Umsatz und Gewinn. Pfizer verdient im dritten Quartal weniger.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
CureVacA2P71U
Allianz840400
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
AlibabaA117ME
Ballard Power Inc.A0RENB