Unter Erwartungen

KION-Aktie dennoch im Plus: KION schrammt an Markterwartungen vorbei

15.02.24 16:23 Uhr

KION-Aktie trotzt Erwartungen: Starke Performance trotz verfehlter Markterwartungen | finanzen.net

Der Gabelstapler-Hersteller KION hat im vierten Quartal weniger als erwartet verdient, wenngleich der freie Cashflow besser ausfiel als gedacht.

Werte in diesem Artikel
Aktien

47,56 EUR -1,06 EUR -2,18%

KION berichtete für das vierte Quartal ein Konzernergebnis von 83 Millionen Euro, vergleichen mit einer Analystenschätzung von 118 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr meldete das Unternehmen einen Konzerngewinn von 306 Millionen im Vergleich zu erwarteten 341 Millionen Euro.

KION begründete dies mit höheren Einmal- und Sondereffekten sowie höheren Finanzaufwendungen im vierten Quartal 2023. Der Dividendenvorschlag soll aber im Rahmen der Markterwartung liegen.

KION hatte für 2022 eine Dividende von nur noch 0,19 Euro nach 1,50 Euro je Aktie im Vorjahr gezahlt. Das Ergebnis nach Steuern und Dritten war 2022 um 83 Prozent auf 98 Millionen Euro gefallen.

Der freie Cashflow des Geschäftsjahres 2023 erreichte nun 715 (Konsensus: 668) Millionen Euro. Die übrigen Kennzahlen des vierten Quartals 2023 und des Geschäftsjahres liegen laut KION voraussichtlich im Rahmen der Prognose bzw der Markterwartung und werden am 29. Februar 2024 veröffentlicht. Alle angegeben Zahlen sind vorläufig und ungeprüft.

KION-Aktie nach Zahlen tiefer - Jefferies bleibt optimistisch

Mit der Einordnung der Geschäftszahlen von KION haben sich die Anleger am Donnerstagnachmittag zunächst schwergetan. Der Aktienkurs sackte nach der Veröffentlichung kräftig ab und zeigte sich anschließend volatil, wobei der Kurs überwiegend im Minus blieb. Zuletzt belief sich der Abschlag auf 1,7 Prozent. Nach der Kursrally von Anfang November bis Ende Januar ist die Luft erst einmal raus.

Der Staplerhersteller und Spezialist für Lagertechnik verdiente zum Jahresende 2023 wegen Sondereffekten und höherer Finanzaufwendungen deutlich weniger als gedacht. Auch das um Sondereffekte operative Ergebnis (Ebit) des Segments Supply Chain Solutions (SCS) blieb hinter den Markterwartungen. Der freie Mittelzufluss (Free Cashflow) fiel 2023 unterdessen überraschend stark aus.

Die Veröffentlichung sei eigentlich gar kein so großes Ereignis, als das es erscheine, schrieb Analyst Lucas Ferhani von Jefferies in einer ersten Einschätzung. Auf möglichen Gegenwind für das operative Ergebnis (Ebit) im Segment SCS habe er bereits hingewiesen. Außerdem sollte daraus nun Rückenwind für 2024 werden, weil weniger Alt-Projekte abzuarbeiten seien.

Ein niedrigerer Überschuss resultiere aus nicht wiederkehrenden Ausgaben und höheren finanziellen Aufwendungen aufgrund der höheren Zinsen, so der Experte weiter. Der besser als erwartet ausgefallene freie Barmittelfluss helfe, die Verschuldung weiter abzubauen. Ferhani sieht Kursschwächen als Kaufgelegenheiten.

FRANKFURT (Dow Jones / dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf KION GROUP

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf KION GROUP

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: KION GROUP

Nachrichten zu KION GROUP AG

Analysen zu KION GROUP AG

DatumRatingAnalyst
10.04.2024KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.04.2024KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.04.2024KION GROUP BuyUBS AG
08.04.2024KION GROUP BuyBaader Bank
05.04.2024KION GROUP Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
09.04.2024KION GROUP BuyUBS AG
08.04.2024KION GROUP BuyBaader Bank
28.03.2024KION GROUP BuyDeutsche Bank AG
28.03.2024KION GROUP BuyWarburg Research
28.03.2024KION GROUP BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
10.04.2024KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.04.2024KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.04.2024KION GROUP Equal WeightBarclays Capital
28.03.2024KION GROUP Equal WeightBarclays Capital
11.03.2024KION GROUP HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
29.02.2024KION GROUP UnderperformBernstein Research
23.01.2024KION GROUP UnderperformBernstein Research
09.01.2024KION GROUP UnderperformBernstein Research
09.01.2024KION GROUP UnderperformBernstein Research
04.01.2024KION GROUP UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KION GROUP AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"