Urlaubssehnsucht

TUI-Aktie: Diese Sparte dürfte weiter kräftig wachsen

05.06.24 23:20 Uhr

TUI-Aktie vor Rally? Diese Unternehmenssparte hat echtes Wachstumspotential | finanzen.net

Der Reisekonzern TUI ist zuversichtlich für das Gesamtjahr. Ein wesentlicher Wachstumstreiber soll dabei der Hotelbereich sein, der kräftige Preissteigerungen verzeichnen kann.

Werte in diesem Artikel
Aktien

5,97 EUR -0,34 EUR -5,42%

• Optimistisch für 2024
• Anhaltender Aufwärtstrend bei Reisepreisen
• Hoteliers nutzen Gunst der Stunde zu Preiserhöhungen

Anfang April kehrte die TUI-Aktie, deren Hauptnotiz fast zehn Jahre lang in London erfolgte, nach Frankfurt zurück. Von der Konzentration auf Frankfurt verspricht sich der weltgrößte Reisekonzern Kosteneinsparungen sowie eine baldige Aufnahme in den MDAX, was letztlich zu steigenden Kursen führen soll.

Dem Aktienkurs zugute kamen bereits die Nachrichten, die Sebastian Ebel Mitte Mai bei der Vorlage der Bilanz für das Winterhalbjahr (Oktober bis März) im Gepäck hatte: "Wir sehen, dass der Sommer sehr gut läuft", so der TUI-Konzernchef. 60 Prozent des Sommerangebots sei bereits verkauft. Es sei auch nicht zu erkennen, dass die Kunden am Urlaub sparten. Vielmehr gäben sie im Schnitt für die bisher gebuchten Sommerreisen vier Prozent mehr aus als vor einem Jahr.

Aussichten auf Schnäppchen gibt es dabei kaum - stattdessen klettern die Reisepreise weiter, wovon TUI zu profitieren hofft. So ist der Konzern zuversichtlich, im Gesamtjahr den Umsatz um mindestens zehn Prozent und den um Sonderposten bereinigten operativen Gewinn (bereinigtes Ebit) sogar um mindestens 25 Prozent zu steigern.

Hotelbranche bleibt Wachstumstreiber

Nachdem die Preise bereits in den vergangenen zwei Jahren in die Höhe schossen, dürfte sich diese Entwicklung fortsetzen: "Wir rechnen für diesen Sommer mit Steigerungen bei den Durchschnittspreisen von vier Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr", erklärte TUI-Deutschlandchef Stefan Baumert dem "Handelsblatt" am Rande des Branchentreffs Foro Hosteltur in Madrid. Und auch für das kommende Jahr rechnet Baumert mit höheren Preisen.

Dabei ist der Anstieg der Reisepreise unter anderem auf die hohe Inflation zurückzuführen. Doch nicht nur darauf, schließlich hat sich diese im Vergleich zum vergangenen Jahr deutlich abgemildert. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, seien die Preissteigerungen bei Reisen vielmehr auch darauf zurückzuführen, dass Hoteliers die Chance ergreifen, ihre Gewinne zu maximieren. So seien nach Angaben des Branchenverbands Exceltur die Hotelpreise dieses Jahr bis Februar um 8,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr geklettert. Dank der hohen Nachfrage können die Hoteliers sich dies erlauben, denn die Urlaubssehnsucht nach der Corona-Pandemie ist noch immer groß.

Nach Angaben von "Der Aktionär" ist der Hotelbereich für TUI ein strategisches Wachstumsfeld, in dem der Konzern noch weiter zulegen will. Nachdem im vergangenen Geschäftsjahr 41 neue Hotels - insbesondere im margenstärkeren Vier-Sterne-Segment - in die Wachstumspipeline aufgenommen wurden, führt TUI inzwischen rund 400 Hotels. Mittelfristig soll diese Zahl sogar auf 600 Hotels steigen.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf TUI

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf TUI

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: TUI, Dafinchi / Shutterstock.com

Nachrichten zu TUI AG

Analysen zu TUI AG

DatumRatingAnalyst
17.06.2024TUI NeutralUBS AG
11.06.2024TUI Market-PerformBernstein Research
04.06.2024TUI NeutralUBS AG
04.06.2024TUI NeutralUBS AG
29.05.2024TUI NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
15.05.2024TUI BuyDeutsche Bank AG
07.05.2024TUI BuyDeutsche Bank AG
06.03.2024TUI OverweightMorgan Stanley
13.02.2024TUI BuyDeutsche Bank AG
12.02.2024TUI BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
17.06.2024TUI NeutralUBS AG
11.06.2024TUI Market-PerformBernstein Research
04.06.2024TUI NeutralUBS AG
04.06.2024TUI NeutralUBS AG
29.05.2024TUI NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
13.03.2024TUI UnderweightBarclays Capital
13.02.2024TUI UnderweightBarclays Capital
06.12.2023TUI UnderweightBarclays Capital
15.09.2023TUI UnderweightBarclays Capital
09.08.2023TUI UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TUI AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"