01.08.2022 12:53

BVB-Aktie legt zu: Haller-Diagnose schockt Borussia Dortmund erneut - Auch Sorgen um Süle

Verletzte Top-Stars: BVB-Aktie legt zu: Haller-Diagnose schockt Borussia Dortmund erneut - Auch Sorgen um Süle | Nachricht | finanzen.net
Verletzte Top-Stars
Folgen
Trotz des souveränen Pokal-Auftakts startet Borussia Dortmund mit Sorgen in die Fußball-Bundesliga.
Werbung
Die offizielle Krebs-Diagnose für Neuzugang Sébastien Haller sorgte keine 24 Stunden nach dem 3:0-Pokalsieg am Freitagabend beim TSV 1860 München für den nächsten Schock, nachdem der BVB den Hodentumor-Befund und den monatelangen Ausfall des 30-Millionen-Euro-Stürmers bereits mitgeteilt hatte. Am Sonntag kamen neue Sorgen hinzu: Im ersten Topspiel am kommenden Samstag gegen Bayer Leverkusen muss das Team von Trainer Edin Terzic nach Sky-Informationen auf Neuzugang Niklas Süle verzichten. Eine Bestätigung dafür gab es zunächst nicht.

Der vom FC Bayern gekommene neue Innenverteidiger war am Freitag im DFB-Pokalspiel mit Oberschenkelproblemen zur Halbzeit ausgewechselt worden. Terzic ging da noch von einer Vorsichtsmaßnahme aus und schien nicht groß besorgt, zumal er in Weltmeister Mats Hummels von der Bank qualitativ hochwertig nachlegen konnte.

Deutlich heftiger getroffen wurde der BVB von der schweren Erkrankung des als Nachfolger für den zu Manchester City abgewanderten Erling Haaland auserkorenen Haller. "Wir wünschen ihm und seiner Familie viel Kraft und Optimismus und sind in dieser schwierigen Zeit mit unseren Gedanken bei ihm", sagte Kehl nach der am Wochenende verkündeten Diagnose eines bösartigen Tumors beim ivorischen Nationalspieler. Der 28-Jährige muss sich nun einer Chemotherapie unterziehen. "Sébastien wird nun die bestmögliche Behandlung erfahren. Die Heilungschancen sind sehr gut", sagte Kehl.

Doch neben aller menschlichen Tragik fehlt der als wichtiger Kader-Mosaikstein eingeplante Haller den Westfalen monatelang. Da dies freilich schon vor dem histologischen Befund am Samstag festgestanden hatte, checkt Kehl bereits seit Tagen emsig den Transfermarkt. Der Nachfolger des abgetretenen Michael Zorc bevorzugt dabei offenbar ein Leihgeschäft. "Es ist unsere Pflicht, alle Optionen zu prüfen. Aber ganz klar ist, dass wir zukünftig auf Sébastien bauen werden. Deshalb brauchen wir keinen Stürmer für einen längeren Zeitraum", sagte Kehl der "Welt am Sonntag".

Mit Gewalt will Kehl ohnehin nichts machen. "Wir werden nur dann einen neuen Stürmer verpflichten, wenn wir hundertprozentig von ihm überzeugt sind", sagte der Ex-Profi. Am Freitag zeigte die Dortmunder Offensivabteilung bereits, dass es zunächst auch ohne Haller funktionieren könnte. Donyell Malen spielte gegen einen überforderten Gegner groß auf. Auch Neuzugang Karim Adeyemi traf auf Anhieb.

Der BVB beeindruckte mit Tempofußball, Spielwitz und Dominanz auch Trainer Terzic, der seinem Team "eine sehr erwachsene Leistung" bescheinigte. Die wahre Antwort auf die Wirkung des langfristigen Haller-Ausfalls müssen nun die echten sportlichen Ernstfälle in Bundesliga und Champions League geben. Terzic mochte darüber am Freitagabend nicht groß diskutieren. Der 39-Jährige betonte vielmehr das menschliche Schicksal bei Haller und widmete den Erfolg in der ersten Pokalrunde lieber dem 30-Millionen-Euro-Zugang, bei dem keiner sagen kann, wann er wieder Fußball spielen und Tore schießen kann.

"Sébastien fehlt uns jeden Tag, wir vermissen ihn als Menschen", sagte Terzic: "Wir haben ihm versprochen, in die nächste Runde einzuziehen. Wir sind glücklich, dass wir das eingehalten haben."

Via XETRA klettert die BVB-Aktie zeitweise um 2,05 Prozent auf 3,88 Euro.

DORTMUND (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BVB (Borussia Dortmund)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BVB (Borussia Dortmund)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: ninopavisic / Shutterstock.com, charnsitr / Shutterstock.com

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.05.2022BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.05.2022BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Stabilisierungsversuch: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen tiefrot -- United Internet hebt Gewinnprognose an -- Euroraum-Inflation, Nike, Fresenius, FMC, Gaspreis im Fokus

Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". Nord Stream-Pipelines: Gas-Austritt lässt nach. EZB-Ratsmitglied Visco warnt vor zu großen Zinsschritten. Zuckerberg will bei Meta sparen. Commerzbank-Aktie: Weitere 50 Filialen werden geschlossen. Bisheriger Investmentchef wird offenbar Société Générale-Chef.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln