18.04.2021 16:43

TOTAL-Aktie: Ölmulti setzt auf den Ausbau erneuerbarer Energien

Wandel zu Sonne und Wind: TOTAL-Aktie: Ölmulti setzt auf den Ausbau erneuerbarer Energien | Nachricht | finanzen.net
Wandel zu Sonne und Wind
Folgen
Frankreichs Energiekonzern TOTAL könnte bis 2030 fünftgrößter Lieferant von grünem Strom werden. Auf der Hauptversammlung im Mai will der Konzern seinen Namen ändern.
Werbung
€uro am Sonntag

von Klaus Schachinger, Euro am Sonntag

Frankreichs Ölmulti TOTAL will sich dem Wandel in der Branche hin zur drastischen Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen stellen. Die geplante Erhöhung der Produktion der Energiemenge um 30 Prozent bis 2030 soll jeweils zur Hälfte über den Ausbau der Stromerzeugung in Wind- und Solarparks sowie über mehr Flüssiggas (LNG) erfolgen. Um das während der nächsten zehn Jahre avisierte Produktionsziel zu erreichen, das umgerechnet einer täglichen Fördermenge von vier Millionen Barrel Öl entspricht, muss TOTAL die Stromleistung seines Portfolios aus erneuerbaren Energien auf 85 Gigawatt erweitern. Aktuell sind Solar- und Windparks mit einer Gesamtkapazität von 35 Gigawatt im Bau und in der Planung.

Starke Mittelzuflüsse ab 2025

Der Erweiterung des Portfolios um Strom aus Wind und Sonne sollte sich ab 2025 mit einem signifikanten Zufluss im operativen Geschäft bezahlt machen. TOTAL will dann jährlich 1,5 Milliarden Euro freien Mittelzufluss erzielen, die Analysten von Barclays schätzen den freien Cashflow auf 1,6 Milliarden Euro pro Jahr. Ab 2025 soll die Leistung des Portfolios jährlich um zehn Gigawatt erhöht werden. Sollte das gelingen, wären die Franzosen im Jahr 2030 mit 85 Gigawatt Leistung weltweit der fünftgrößte Anbieter von grünem Strom.

Wohl auch weil TOTAL den Ausbau des grünen Portfolios bisher selten ins Rampenlicht rückte, konnten sich die Franzosen die bis 2025 geplante Kapazität von 35 Gigawatt relativ günstig sichern. Ende vergangenen Jahres lieferte das Portfolio sieben Gigawatt Strom. Am Ende des laufenden Jahres werden es mindestens zehn Gigawatt sein. Weitere zehn Gigawatt, die noch in Planung sind, ergatterten die Franzosen Anfang des Jahres über ihren Einstieg im Joint Venture Adani Green Energy, das von Singapurs Staatsfonds GIC und dem koreanischen Hanwha-Konzern aufgesetzt wurde.

Weitere zehn Gigawatt sollen bis 2025 Windparks liefern, die in Katar, an Großbritanniens Küsten und in Spanien geplant sind. Auf der Iberischen Halbinsel wollen die Franzosen bis dann auch Solarparks in Betrieb nehmen. Mit Schwerpunkten in Spanien, Frankreich und Indien sollen Solaranlagen 2025 rund 84 Prozent des Stroms liefern. Windparks steuern die verblieben 16 Prozent bei.

Mit dem wachsenden grünen Anteil im Portfolio hofft TOTAL-Chef Patrick Pouyanné, dass der Konzern an den Kapitalmärkten mittelfristig nicht mehr als ein Öl- und Gaskonzern, sondern als ein breit aufgestelltes Energieunternehmen wahrgenommen wird.

Neue Identität

Aktionäre sollen auf der Hauptversammlung am 28. Mai auch über eine Umbenennung abstimmen. Der neue Name: TotalEnergies. Zu glauben, dass die Folgen des Klimawandels gelöst würden, wenn große Energiekonzerne nicht mehr in Öl und Gas investierten, sei ein Trugschluss, mahnte Veteran Pouyanné: "Wenn BP, TOTAL und Shell aus diesem Geschäft komplett ausstiegen, übernähmen es andere, die mit weniger Rücksicht fördern würden", drohte der TOTAL-Chef.

Potenzial: Die geplante Erweiterung des Portfolio sollte den Kurs beflügeln. Die Bewertung ist günstig, die Dividendenrendite attraktiv.








_______________________________

Ausgewählte Hebelprodukte auf TotalEnergies
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf TotalEnergies
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Oliver Hoffmann / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu TotalEnergies

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TotalEnergies

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.05.2022TotalEnergies HoldJefferies & Company Inc.
13.05.2022TotalEnergies BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.05.2022TotalEnergies Equal-weightMorgan Stanley
11.05.2022TotalEnergies Sector PerformRBC Capital Markets
09.05.2022TotalEnergies HoldDeutsche Bank AG
13.05.2022TotalEnergies BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.05.2022TotalEnergies BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2022TotalEnergies BuyUBS AG
29.04.2022TotalEnergies BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.04.2022TotalEnergies BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2022TotalEnergies HoldJefferies & Company Inc.
11.05.2022TotalEnergies Equal-weightMorgan Stanley
11.05.2022TotalEnergies Sector PerformRBC Capital Markets
09.05.2022TotalEnergies HoldDeutsche Bank AG
29.04.2022TotalEnergies NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.10.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.10.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.10.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.10.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.09.2018TOTAL UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TotalEnergies nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Asiens Börsen uneins -- Siemens Gamesa vor Dekotierung -- LEONI will Kapitalmarkt anzapfen -- Aufrüstung: Airbus erhofft sich Margensteigerung

Broadcom möchte offenbar VMware übernehmen. RWE-Chef rechnet mit sinkenden Gaslieferungen aus Russland. Lufthansa wird voraussichtlich für Alitalia-Nachfolgerin bieten. Abbott äußert sich mit Bedauern gegenüber dramatischen Engpass bei Babynahrung. Boeing-Aktie: 'Starliner' dockt erstmals bei Internationaler Raumstation an.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln