Weiterre Kürzungen

Stellantis-Aktie etwas höher: Etwa 400 Mitarbeiter in den USA sollen entlassen werden

25.03.24 15:05 Uhr

Stellantis-Aktie mit geringfügigen Aufschlägen: Weitere Entlassungen in den USA | finanzen.net

Der Autokonzern Stellantis, zu dem unter anderem die Marke Chrysler gehört, entlässt in den USA mehrere hundert Mitarbeiter.

Werte in diesem Artikel
Aktien

20,80 EUR -0,34 EUR -1,61%

Dies ist der jüngste Schritt in einer Reihe von Kürzungen, die der Konzern im Zuge der Einführung seiner ersten Elektrofahrzeuge in den USA vornimmt.

Stellantis wies die nicht gewerkschaftlich organisierten Software-Mitarbeiter an, am Freitag von zu Hause aus zu arbeiten. In einer E-Mail, in die das Wall Street Journal Einsicht hatte, erklärte der Konzern, es würden "wichtige operative Sitzungen, die besondere Aufmerksamkeit und Teilnahme erfordern".

Nach Angaben von Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, fanden den ganzen Freitagvormittag über Sitzungen statt, bei denen die betroffenen Arbeitnehmer über ihre Entlassung informiert wurden. Die Kürzungen betrafen demnach Beschäftigte in den Bereichen Ingenieurwesen, Technologie und Software.

Etwa 400 Mitarbeiter in den USA werden entlassen, wie aus internen Dokumenten hervorgeht, die ebenfalls vom Journal eingesehen wurden.

Die Entlassungen sind die dritte Runde von Stellenstreichungen bei den Bürojobs, die der globale Automobilhersteller im vergangenen Jahr vorgenommen hat. Im Jahr 2023 bot Stellantis rund 9.000 Angestellten in den USA Abfindungen an.

Der Konzern, zu dessen Marken Jeep, Ram, Chrysler und Dodge gehören, beschäftigte zum Zeitpunkt der letzten Abfindungsrunde rund 12.700 Angestellte in den USA.

Im Pariser EURONEXT-Handel gewinnt die Stellantis-Aktie zwischenzeitlich minimale 0,26 Prozent auf 27,025 Euro.

PARIS (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Stellantis

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Stellantis

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: MikeDotta / Shutterstock.com

Nachrichten zu Stellantis

Analysen zu Stellantis

DatumRatingAnalyst
17.05.2024Stellantis BuyUBS AG
07.05.2024Stellantis VerkaufenDZ BANK
03.05.2024Stellantis OverweightBarclays Capital
01.05.2024Stellantis BuyDeutsche Bank AG
01.05.2024Stellantis OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
17.05.2024Stellantis BuyUBS AG
03.05.2024Stellantis OverweightBarclays Capital
01.05.2024Stellantis BuyDeutsche Bank AG
01.05.2024Stellantis OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2024Stellantis BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
26.03.2024Stellantis HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.03.2024Stellantis Market-PerformBernstein Research
06.03.2024Stellantis Market-PerformBernstein Research
28.02.2024Stellantis Market-PerformBernstein Research
31.10.2023Stellantis Market-PerformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
07.05.2024Stellantis VerkaufenDZ BANK
16.02.2024Stellantis VerkaufenDZ BANK
15.10.2021Stellantis VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.03.2021Stellantis VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.10.2020Peugeot UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Stellantis nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"