Investieren Sie bis Ende des Jahres in vermietete US-Immobilien. Mit dem aktuellen Jamestown 31. Jetzt mehr erfahren!-w-
22.10.2021 17:55

Dortmund im Pech: Wochenlange Zwangspause für Haaland - BVB-Aktie verliert

Zwangspause: Dortmund im Pech: Wochenlange Zwangspause für Haaland - BVB-Aktie verliert | Nachricht | finanzen.net
Zwangspause
Folgen
Der bitteren Lehrstunde in der Champions League folgten schlechte Nachrichten aus der medizinischen Abteilung.
Werbung
Bei Borussia Dortmund sorgt der neuerliche Ausfall von Erling Haaland für ähnliche Bestürzung wie das historische 0:4 am Dienstag in Amsterdam. "Erling war echt down. Dass er jetzt schon wieder ausfällt, ist nicht gut für uns und auch nicht für den Jungen", klagte BVB-Trainer Marco Rose.

Nur eine Woche nach seinem umjubelten Comeback im Spiel gegen Mainz, als er mit zwei Treffern zum 3:1 seines Teams beitrug, fällt der Norweger erneut aus. "Erling wird ein paar Wochen fehlen. Er hat eine Verletzung am Hüftbeuger. Es wird ein bisschen Zeit ins Land gehen", sagte Rose. Ob es einen Zusammenhang zur alten Verletzung (Oberschenkelprellung) gibt, ließ der Coach offen: "Es ist derselbe Oberschenkel, aber eine andere Stelle. Erling war echt happy, dass er wieder zurück war und sich nach dem Spiel gegen Mainz richtig gut gefühlt hat."

Das Fehlen des eigentlich unverzichtbaren Torjägers dürfte die Bemühungen der Borussia, nach Amsterdam möglichst schnell zurück in die Erfolgsspur zu finden, deutlich erschweren. Zumal sich am Dienstag auch noch die beiden Außenverteidiger Thomas Meunier (Fußprellung) und Nico Schulz (Muskelfaserriss) verletzten und für die Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) in Bielefeld ausfallen.

Rose hofft auf eine Trotzreaktion seines Teams: "Es geht darum, dass wir unseren Fokus schärfen, ein Stück näher zusammenrücken und nicht rumjammern. Ich wüsste keinen Grund, warum wir nicht selbstbewusst auftreten sollten. Wir haben in diesem Jahr schon gezeigt, dass wir mit Widerständen umgehen können." Das Spiel in Amsterdam wurde in einer langen Teamsitzung laut Rose gründlich aufgearbeitet: "Diesen Abend hat keiner gewollt oder gebraucht. Jetzt müssen wir gut reagieren und die Dinge wieder besser machen."

Der Coach erinnerte an den guten Saisonstart. "Wir müssen daran arbeiten, unsere Situation in der Bundesliga so positiv weiter zu gestalten wie wir es bisher gemacht haben. Es ist die Chance für die Jungs hinten dran, sich zu zeigen."

Doch vor allem in der Offensive gehen der Borussia langsam die Alternativen aus, weil Giovanni Reyna und Youssoufa Moukoko in Bielefeld ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. "Es wird offensiv sehr dünn. Da müssen wir basteln", kommentierte Rose. Ungeachtet der wachsenden Personalnot warnte er vor den Qualitäten des bisher sieglosen Tabellenvorletzten aus Ostwestfalen, der am Samstag 25 000 Zuschauer erwartet: "Die Alm brennt. Bielefeld ist ein unangenehmer Gegner, der sehr kampf- und laufstark ist. Wir wissen, was auf uns zukommt."

Via XETRA fiel die BVB-Aktie schlussendlich um 1,60 Prozent auf 4,80 Euro.

/bue/DP/eas

DORTMUND (dpa-AFX)

Bildquellen: Alexandre Simoes/Borussia Dortmund/Getty Images

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    6
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2021BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2021BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Haben Sie Ihren Wunschzettel für das Weihnachtsfest bereits fertig? Dann sollten Sie die Liste unbedingt noch mit Aktien ergänzen! Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr verraten Ihnen zwei Börsenexperten exklusiv die Favoriten für das Jahr 2022 - und bereiten allen Teilnehmern eine vorzeitige Weihnachtsüberraschung!
Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow startet stärker -- DAX legt weiter zu -- BioNTech-Chef: Haben harte Monate vor uns -- NIO feiert Auslieferungsrekord -- LEG erhöht Gewinnprognose -- Salesforce, JENOPTIK, VW, Merck & Co im Fokus

Symrise verlängert Vertrag mit Vorstandschef Bertram erneut vorzeitig. UniCredit streicht anscheinend weitere 3.000 Stellen. TUI plant Teilauflösung von Geschäftsreise-Sparte. Bayer investiert 100 Millionen Euro in nachhaltige Gesundheitsprodukte. INDUS verkauft Automobil-Serienzulieferer Wiesauplast. Diesel-Ermittlungen auch gegen PSA-Mitarbeiter. K+S erhält von Kartellamt Freigabe für Reks-JV.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln