12.05.2020 06:37

Halving-Event erfolgt: So reagiert der Bitcoin-Kurs

Blockbelohnung halbiert: Halving-Event erfolgt: So reagiert der Bitcoin-Kurs | Nachricht | finanzen.net
Blockbelohnung halbiert
Folgen
Das Ereignis, auf das Bitcoin-Anleger seit Monaten hinfiebern, ist nun eingetreten: Die Blockbelohnung beim Schürfen der Kryptowährung wurde am Montagabend um die Hälfte reduziert. So schlägt sich der Bitcoin-Kurs nach dem Halving-Event.
Werbung
Am Montagabend war es so weit: Im Bitcoin-Netzwerk wurden nun insgesamt 630.000 Blöcke generiert und somit das lang erwartete Halving-Event ausgelöst. Zukünftig erhalten Miner für die Erzeugung neuer Blöcke statt bisher 12,5 Bitcoins nur noch 6,25 Bitcoins als Belohnung. Diese Halbierung der Blockbelohnung wird sich laut Experten auch langfristig auf den Bitcoin-Kurs auswirken. Kurz nach dem Halving-Event notierte der Bitcoin bei 8.558,44 US-Dollar und damit kaum verändert zum Zeitraum davor. Am Dienstagmorgen geht es bis auf 8.696,84 US-Dollar nach oben.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Im Vorfeld des Großereignisses hatte sich die wichtigste Kryptowährung sehr volatil gezeigt. So kostete ein Bitcoin in der Nacht auf Freitag erstmals seit Februar wieder mehr als 10.000 US-Dollar. Am Wochenende brach der Bitcoin-Kurs dann jedoch wieder ein und die Cyberdevise fiel bis auf 8.520 US-Dollar zurück.

Das passierte beim Bitcoin-Halving

Die Halbierung der Blockbelohung ist fest im Bitcoin-Code verankert und findet immer dann statt, wenn wieder 210.000 neue Blöcke im Bitcoin-Netzwerk erzeugt wurden. Das ist etwa alle vier Jahre der Fall, so dass das Halving-Event nach 2012 und 2016 in diesem Jahr zum insgesamt dritten Mal stattfand.
Die "Miner", die die Rechenleistung ihres Computers zur Verfügung stellen, um neue Datenblöcke im Bitcoin-Netzwerk zu generieren, die für die Aufzeichnung der Transaktionen mit der Kryptowährung benötigt werden, erhalten für jeden erzeugten Block eine bestimmte Bitcoin-Menge als Belohnung. Diese betrug ursprünglich 50 Bitcoins, reduziert sich jedoch mit jedem Halving-Event und liegt nun bei nur noch 6,25 Bitcoin.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Die Halbierung der Blockbelohnung sorgt unter anderem dafür, dass die festgelegte Höchstmenge von 21 Millionen Bitcoins nicht so schnell erreicht wird. Zum anderen soll somit eine Inflation bei der Kryptowährung vermieden werden, da nach jedem Halving die Menge der verfügbaren Bitcoins langsamer ansteigt, während die Nachfrage gleich bleibt oder - aufgrund der zunehmenden Bekanntheit der Digitalwährung - sogar steigt. Viele Anleger hoffen daher nach dem Halving-Event auf eine Kurssteigerung beim Bitcoin. Zumindest bei den beiden vorangegangenen Bitcoin-Halvings konnte die Cyberdevise im Nachgang profitieren und zeitweise kräftig zulegen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Parilov / Shutterstock.com, mk1one / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1863-0,0046
-0,39
Japanischer Yen130,75500,0050
0,00
Pfundkurs0,85880,0000
0,00
Schweizer Franken1,09440,0020
0,18
Russischer Rubel86,34950,0000
0,00
Bitcoin30224,5000167,1504
0,56
Chinesischer Yuan7,65510,0001
0,00

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Wall Street von Zinsängsten belastet -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Tesla, VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln