15.03.2021 23:41

Bitcoin als Mittel zur Diversifikation: BlackRock wagt sich wohl an Kryptowährungen

Seriöse Anlagemöglichkeit?: Bitcoin als Mittel zur Diversifikation: BlackRock wagt sich wohl an Kryptowährungen | Nachricht | finanzen.net
Seriöse Anlagemöglichkeit?
Folgen
Der Bitcoin rückt immer mehr in das Interesse von Unternehmen und institutionellen Investoren. Als E-Autobauer Tesla seine Beteiligung offenbarte, sorgte das für eine positive Überraschung. Nun soll sich auch Vermögensverwalter BlackRock der Kryptowährung zugewandt haben.
Werbung
• BlackRock-CIO berichtet von Einstieg ins Kryptoversum
• Diversifikation als wichtiger Bestandteil
• Leute seien auf der Suche nach Wertspeicherung

Der Bitcoin mausert sich immer mehr zu einem ernstgenommenen Anlagevehikel - zumindest wenn man die aktuelle Adaption von Unternehmen und institutionellen Investoren beobachtet. Auch BlackRock soll laut dem CIO Rick Rieder damit begonnen haben, sich dem Bitcoin zuzuwenden. Rieder äußerte sich bereits in der Vergangenheit positiv zum Thema Kryptowährungen und sprach sich bereits im November dafür aus, dass Bitcoin dem sicheren Hafen Gold zumindest einen Teil seines Status abluchsen könnte.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

BlackRock versucht sich an Bitcoin

Gegenüber dem US-Sender CNBC verriet BlackRock-CIO Rick Rieder Ende Februar, dass sich der Vermögensverwalter an den Krypto-Bereich herangewagt hat. Die gegenwärtige Rally von Ur-Kryptowährung Bitcoin kommentierte er folgendermaßen: "Heute ist die Volatilität außergewöhnlich, aber hören Sie, die Leute suchen nach Wertaufbewahrungsorten." Anleger würden ihre Anlagemöglichkeiten danach durchfiltern, ob sie, unter der Annahme einer höheren Inflation oder eines Schuldenaufbaus, eine gute Performance bieten könnten, erklärte Rieder in der Sendung "Squawk Box". Deshalb soll BlackRock sich an das Thema herangewagt haben.

Bereits im Januar ergänzte BlackRock sein Portfolio um Bitcoin-Futures für Investitionen in zwei seiner Fonds, wie aus Dokumenten der US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht. Die Fonds tragen die Namen BlackRock Strategic Income Opportunities und BlackRock Global Allocation Fund.

Unternehmen wagen sich an Bitcoin ran

BlackRock ist dabei nicht das einzige Unternehmen, das Kryptowährungen wie Bitcoin nun als ernsthafte Anlagemöglichkeiten wahrnimmt, während die Coins lange und teilweise aktuell weiterhin noch einen schwierigen Stand in der klassischen Finanzwelt haben. Besonders Phänomene wie die Dogecoin-Furore, in die Tesla-Chef Elon Musk involviert war, drohen diese Entwicklung zu gefährden.

Aktuell scheint der Bitcoin immer mehr die Aufmerksamkeit von Unternehmen auf sich lenken zu können. Neben Teslas Investition in BTC sind auch die Finanzinstitute BNY Mellon und MasterCard inzwischen an Bitcoin interessiert, wie CNBC berichtet. So soll BNY Mellon bis zum Jahresende eine Einheit für digitale Vermögenswerte einrichten wollen. Daneben beabsichtige MasterCard, bestimmte Kryptowährungen in ihrem Netzwerk zulassen zu wollen.

Diversifikation unterstützen: Seriosität des Bitcoin als Anlageklasse

Rieder sagte außerdem in der Sendung gegenüber CNBC, dass Diversifikation besonders wichtig sei, auch wenn die Seriosität von Bitcoin als Anlageklasse im Wachstum befindlich ist.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

"Wir halten viel mehr Bargeld, als wir in der Vergangenheit gehalten haben", äußerte er gegenüber CNBC. "Das liegt daran, dass die Laufzeit nicht funktioniert, die Zinssätze nicht als Absicherung funktionieren und daher eine Diversifizierung in andere Vermögenswerte sinnvoll ist. Einen Teil des Bargeldbestands in Dingen wie Krypto zu halten, erscheint mir sinnvoll, aber ich würde keine bestimmte Gewichtung oder einen bestimmten Zielbestand befürworten."

Offen bleibt derzeit noch, wie genau das Engagement von BlackRock im Kryptoversum aussehen wird. Erst im Januar wurde das Interesse des Vermögensverwalters an der digitalen Devisenfront klar, als eine Stellenausschreibung auftauchte, in welcher der US-Konzern nach einem Krypto-Experten suchte.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Andrew Burton/Getty Images

Nachrichten zu BlackRock Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BlackRock Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.01.2019BlackRock HoldDeutsche Bank AG
08.09.2017BlackRock OverweightBarclays Capital
19.10.2016BlackRock BuyUBS AG
09.09.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
16.06.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
08.09.2017BlackRock OverweightBarclays Capital
19.10.2016BlackRock BuyUBS AG
09.09.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
16.06.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
15.04.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
11.01.2019BlackRock HoldDeutsche Bank AG
08.05.2015BlackRock Equal WeightBarclays Capital
18.05.2012BlackRock neutralUBS AG
26.03.2009BlackRock neutralCredit Suisse Group
25.02.2009BlackRock neutralCredit Suisse Group
28.03.2008BlackRock underperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BlackRock Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2164-0,0001
-0,00
Japanischer Yen132,11500,0350
0,03
Pfundkurs0,8697-0,0009
-0,10
Schweizer Franken1,0953-0,0003
-0,03
Russischer Rubel89,6970-0,0090
-0,01
Bitcoin47691,4609-629,8008
-1,30
Chinesischer Yuan7,82480,0000
-0,00

Heute im Fokus

US-Börsen schließen höher -- DAX beendet Handel deutlich stärker -- Nikola weiter mit roten Zahlen -- Siemens erhöht Prognose -- BMW, adidas, Siltronic, Beyond Meat, Peloton, GoPro im Fokus

USA: Kreditvergabe an Verbraucher steigt stärker als erwartet. US-Präsident Biden: Erholung der US-Wirtschaft ist kein Sprintn Airbus liefert im April wieder weniger Flugzeuge aus. EMA untersucht Fälle von Nervenerkrankung nach AstraZeneca-Impfung. Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände. Frankreich blockiert wohl EU-Bestellung von BioNTech/Pfizer-Impfstoff - US-Zulassung beantragt.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln