finanzen.net
01.02.2018 09:30
Bewerten
(0)

Ich kaufe jetzt: Allianz Wachstum Euroland

Euro am Sonntag-Fonds-Tipp: Ich kaufe jetzt: Allianz Wachstum Euroland | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Fonds-Tipp
DRUCKEN
Jürgen Graw von der Taunus Investments GmbH hält den Aktienfonds Allianz Wachstum Euroland derzeit für kaufenswert.
€uro am Sonntag
Name: Jürgen Graw
Geboren: 1962
Position: Vermögensverwalter und Fondsspezialist bei Taunus Investments GmbH


Bestes Investment: Morgan Stanley Global Opportunity
Schlechtestes Investment: Kingsgate Consolidated


Der Allianz Wachstum Euroland ist ein Aktienfonds, der vorwiegend an den Märkten des Euroraums investiert. Dabei konzentriert er sich auf Titel, deren Wachstumspotenzial nach Ansicht des Fondsmanagements im aktuellen Kurs nicht hinreichend berücksichtigt ist (Growth-Ansatz).

Anlageziel ist es, auf langfristige Sicht Kapitalwachstum zu erwirtschaften. Das Makroumfeld in Europa hat sich deutlich verbessert, die lang erwartete Erholung der Unternehmensgewinne und die nachlassenden politischen Risiken machen das Euroland wieder für den internationalen Investor interessant.


Der geografische Schwerpunkt liegt in Deutschland und Frankreich, die am stärksten gewichtete Branche ist das IT-Segment, der deutsche Software- Entwickler SAP und der niederländische Weltmarktführer für Lithografie-Anlagen in der Halbleiterbranche ASML sind die größten Einzelpositionen. Im vergangenen Jahr lag die Entwicklung des Allianz Wachstum Euroland Fonds mit einem Plus von 18,2 Prozent deutlich über seinem Vergleichsindex, und auch der Jahresstart 2018 ist schon wieder sehr vielversprechend.
















______________________________
Bildquellen: Flashpop/Getty Images, iStock/zentilia, Picsfive / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag-Aktien-Check
SAP: McDermott macht?s zum dritten Mal
Abermals erhöht SAP, der weltgrößte Entwickler von Firmensoftware, seine Ziele für 2018. Das Geschäft mit Cloud-Programmen legt stark zu, die Marge enttäuscht jedoch. Anleger sollten sich nicht verunsichern lassen.
18.10.18

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.10.2018SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.10.2018SAP SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.10.2018SAP SE overweightBarclays Capital
19.10.2018SAP SE buyDeutsche Bank AG
19.10.2018SAP SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
19.10.2018SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.10.2018SAP SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.10.2018SAP SE overweightBarclays Capital
19.10.2018SAP SE buyDeutsche Bank AG
19.10.2018SAP SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.10.2018SAP SE HoldKepler Cheuvreux
18.10.2018SAP SE Sector PerformRBC Capital Markets
18.10.2018SAP SE NeutralUBS AG
16.10.2018SAP SE Sector PerformRBC Capital Markets
09.10.2018SAP SE Equal-WeightMorgan Stanley
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.10.2016SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG
21.09.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow Jones schließt im Plus -- Daimler senkt Gewinnprognose -- Erster EZB-Zinsschritt 2019 wegen Italien-Streit später erwartet -- Apple kündigt weitere Keynote an

Hersteller sollen Google für Apps zahlen. Chinas Wachstum fällt unerwartet stark. Akorn legt Berufung im Prozess gegen Fresenius ein. Porsche: Verfolgen derzeit keinen Börsengang. EU sieht schwere Verstöße Italiens gegen Haushaltsregeln. Software AG übertrifft Erwartungen und bestätigt Jahresprognose. American Express steigert Quartalsgewinn um 22 Prozent.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
BASFBASF11
Allianz840400
SAP SE716460
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750