15.10.2014 03:00

Wechselspiele: Die Fonds-Knaller im Oktober

€uro FondsNote: Wechselspiele: Die Fonds-Knaller im Oktober | Nachricht | finanzen.net
Börse Frankfurt
€uro FondsNote
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Im Oktober gibt es prominente Auf- und Absteiger bei der monatlichen Bewertung der Fondsbranche. Welcher Fonds die Note 1 eroberte.
Werbung
€uro am Sonntag
von Ralf Ferken, Euro am Sonntag

Die FondsNote, mit der €uro am Sonntag die Qualität von Fonds misst, gibt das Wechselspiel zwischen Rendite und Risiko (siehe auch Investor-Info unten) wieder. Das kann man gut am Templeton Global Total Return studieren, den Michael Hasenstab managt. Der Fonds schwankt so stark wie kaum ein anderer weltweit anlegender Rentenfonds, was ihm bei der FondsNote Abzüge einbringt.

Hasenstab gleicht dies jedoch mit sehr hohen Wertzuwächsen aus, sodass €uro am Sonntag den 28 Milliarden Euro schweren Fonds im Oktober 2014 wieder auf FondsNote 1 hochstuft. Hasenstab managt zudem den Templeton Global Bond, der mit 31 Milliarden Euro noch etwas größer ist. Da er beim Global Bond aber auf Unternehmens- und Hochzinsanleihen verzichtet, ist dieser nicht ganz so renditestark wie der Global Total Return.

Aber auch beim Global Bond ist der Rendite-Risiko-Mix besser geworden, sodass €uro am Sonntag ihn auf FondsNote 2 hochstuft. Hasenstab hält in beiden Fonds kaum US-Staatsanleihen, jedoch viele internationale Papiere, die in US-Dollar notieren, und profitiert so von der aktuellen Dollarhausse. Zugute kommt ihm auch, dass er bei Euro und japanischem Yen auf fallende Kurse setzt.

Martin Wilhelm investiert beim Acatis IfK Value Renten vor allem in Euro-Anleihen, Fremdwährungen mischt er nur partiell bei. Jedoch nicht primär weil er eine bestimmte Währung mag, sondern weil er zum Beispiel eine besonders preiswerte Anleihe gefunden hat, die in US-Dollar oder Türkischer Lira notiert. Die Parallele zu den Templeton-Fonds: Der Acatis IfK Value Renten zählt innerhalb der Euro-Corporate-Bonds-Fonds zu den volatilsten, aber auch zu den renditestärksten Produkten, sodass €uro am Sonntag ihn nun auf FondsNote 1 hochstuft.

Absteiger im Oktober
Anders sind die Rendite-Risiko-Eigenschaften beim Invesco Pan European Structured Equity. Er zählt unter den europäischen Aktienfonds zu den schwankungsärmsten Fonds, ohne jedoch sonderlich renditeschwach zu sein. Gleichwohl büßt der von Michael Fraikin und Thorsten Paarmann gemanagte Fonds nun eine Notenstufe ein und fällt auf FondsNote 2. Die besondere Charakteristik des Invesco-Fonds bleibt aber bestehen: In Haussephasen wie seit März 2009 läuft er ähnlich gut wie der MSCI-Europe-Index, in Baissephasen wie von Juli 2007 bis Februar 2009 verliert er dagegen weniger als der Index. Auf diese Weise legt er über einen Baisse-Hausse-Zyklus insgesamt stärker zu als der Index.

Ganz ähnlich ließe sich der Charakter des HP & P Euro Select beschreiben, bei dem Matthias Habbel von Habbel, Pohlig & Partner in Aktien aus dem Euroraum investiert. In den vergangenen vier Jahren war er zwar nur (oberes) Mittelmaß, weshalb €uro am Sonntag ihn nun auf FondsNote 3 herabstufte. Über die vergangenen zehn Jahre war er jedoch der fünftbeste Aktienfonds in der Kategorie Europa ohne Großbritannien.

Auch Dividendenfonds sind meist relativ risikoarm, so etwa der Fidelity European Dividend, den €uro am Sonntag auf Anhieb mit FondsNote 2 bewertet. Der defensive Charakter des Fonds überrascht nicht. Fondsmanager Michael Clark hält je rund 20 Prozent in Pharmawerten wie Novartis und Roche sowie in Konsumwerten wie British American Tobacco und Nestlé. Finanzwerte, die oft zyklisch sind, hat er dagegen untergewichtet.

Investor-Info

DWS Deutschland
Top-Fonds für heimische Titel

Seit mehr als zwölf Jahren lenkt Tim Albrecht den DWS Deutschland, der zu den besten Produkten für deutsche Aktien zählt. Die vergangenen vier Jahre liefen für den Fonds so gut, dass er ab sofort FondsNote 1 trägt. Albrecht investiert überwiegend in Standardwerte, Aktien mittelgroßer Unternehmen mischt er bei. Derzeit legt der Manager einen Schwerpunkt auf die Konsumgüterbranche. Bayer, Daimler, BASF und Siemens sind die Einzelwerte mit dem höchsten Gewicht.

ARTY
Französische Mischung

Die Pariser Vermögensverwaltung Financière de l’Echiquier hat mit dem ARTY einen ausgewogenen Mischfonds im Angebot. Weil der sich gut entwickelt hat, klettert er im Oktober auf FondsNote 2. Der ARTY bietet einen bunten, aktuell eher defensiven Mix aus europäischen Aktien und Anleihen. Im Anleihesegment setzt Manager Olivier de Berranger auf Investment-Grade- und Hochzinspapiere gleichermaßen. Französische Titel haben im Portfolio ein deutliches Übergewicht und machen 45 Prozent des Vermögens aus.

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag, Laborant / Shutterstock.com

Nachrichten zu Nestlé SA (Nestle)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nestlé SA (Nestle)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.11.2020Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
02.11.2020Nestlé buyKepler Cheuvreux
02.11.2020Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
23.10.2020Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
23.10.2020Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
02.11.2020Nestlé buyKepler Cheuvreux
02.11.2020Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
23.10.2020Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Nestlé kaufenDZ BANK
22.10.2020Nestlé buyUBS AG
03.11.2020Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
23.10.2020Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
22.10.2020Nestlé NeutralCredit Suisse Group
21.10.2020Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
29.09.2020Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
21.10.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
21.10.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
01.09.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
30.07.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
24.07.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nestlé SA (Nestle) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

Dow schließt fester -- DAX letztlich im Minus -- AstraZeneca mit positiven Impfstoffdaten -- Übernahmefantasie treibt Bilfinger-Aktie an -- BioNTech, Merck & Co, HelloFresh, ARYZTA im Fokus

DEUTZ warnt vor langsamerer Erholung. WACKER stellt Corona-Impfstoffkandidaten für CureVac her. RTL-Tochter für News startet im Februar - Chefredakteurin Koch geht. JPMorgan hebt Ziel für Netflix auf 628 Dollar. Roche & Regeneron: Notfallzulassung für Antikörper-Cocktail zur COVID-Behandlung. BASF, Shell, OMV & Co: US-Regierung erhöht Sanktionsdruck auf Firmen bei Nord Stream 2. Mitarbeiter der KfW-Tochterbank Ipex handelten mit Wirecard-Aktien.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln