An Kursverluste angeknüpft

Darum geben die Ölpreise geben weiter nach

27.11.23 20:11 Uhr

Darum geben die Ölpreise geben weiter nach | finanzen.net

Die Ölpreise haben am Montag an ihre Kursverluste vom Freitag angeknüpft und weiter nachgegeben.

Werte in diesem Artikel
Rohstoffe

83,27 USD -0,35 USD -0,42%

79,74 USD 1,46 USD 1,87%

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar kostete am Abend 80,11 US-Dollar. Das waren 47 Cent weniger als vor dem Wochenende. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel in ähnlichem Ausmaß auf 75,07 Dollar. Zwischenzeitlich hatten die Preise noch deutlicher nachgegeben.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)

Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Die Unstimmigkeiten in dem großen Ölverbund OPEC+ scheinen immer noch nicht ausgeräumt zu sein. Zusammen mit der verhaltenen Stimmung an den Aktienbörsen setzt der Disput die Erdölpreise unter Druck. Medienberichten zufolge gibt es vor allem Diskussionen um die Förderquoten afrikanischer Produzenten wie Angola und Nigeria. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete mit Bezug auf informierte Personen, Saudi-Arabien dränge andere OPEC-Staaten zu Produktionskürzungen.

Wegen des Streits ist die eigentlich für vergangenes Wochenende geplante OPEC-Sitzung auf kommenden Donnerstag verschoben worden. Die Förderpolitik von OPEC+ kann schon seit einiger Zeit als unausgewogen bezeichnet werden. Einen Großteil der Produktionskürzungen, die in diesem Jahr zur Stützung der Rohölpreise ergriffen wurden, trägt der Ölriese Saudi-Arabien. Daneben hält Russland sein Angebot knapp. Die beiden Länder sind die faktischen Anführer des Verbunds, der mehr als zwanzig Förderstaaten umfasst. /bgf/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: 1971yes / Shutterstock.com, Trong Nguyen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis