Angebotsverknappung

Darum steigen die Ölpreise weiter an - Nahe Fünfmonatshoch

02.04.24 17:26 Uhr

Ölpreise nahe Mehr-Monats-Rekordhoch - die Gründe | finanzen.net

Die Ölpreise haben am Dienstag an ihre jüngsten Gewinne angeknüpft.

Werte in diesem Artikel
Rohstoffe

86,71 USD -0,68 USD -0,78%

81,69 USD -1,45 USD -1,74%

Die Krise im Nahen Osten treibt laut Händlern an. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete 88,49 US-Dollar. Das waren 1,06 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Mai stieg um 1,03 Dollar auf 84,77 Dollar.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)

Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Die Ölpreise bewegen sich in der Nähe ihrer Fünfmonatshochs. Die Verknappung des mexikanischen Angebots und die wieder erhöhten geopolitischen Risiken im Nahen Osten geben den Preisen derzeit Auftrieb.

Nach dem mutmaßlich israelischen Angriff auf das iranische Botschaftsgelände in Syriens Hauptstadt Damaskus hat Irans Staatsoberhaupt mit Vergeltung gedroht. "Das boshafte Regime wird durch unsere tapferen Männer bestraft werden", sagte Ajatollah Ali Chamenei am Dienstag laut einer Mitteilung.

/jsl/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Pavel Chagochkin / Shutterstock.com, William Potter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis