18.01.2021 17:44

Ölpreise geben leicht nach

Corona im Fokus: Ölpreise geben leicht nach | Nachricht | finanzen.net
Corona im Fokus
Folgen
Die Ölpreise haben am Montag an die negative Entwicklung vom Freitag angeknüpft.
Werbung
Bis zum Mittag hielt sich der Rückgang der Notierungen aber in engen Grenzen. Ein Barrel (159 Liter) Bis zuletzt hielten sich die Kursbewegungen aber in engen Grenzen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete 54,95 US-Dollar. Das waren 15 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um acht Cent auf 52,28 Dollar.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Ölpreise werden nach Einschätzung von Marktbeobachtern weiter durch eine Dollar-Stärke belastet. Gewinnt die amerikanische Währung am Devisenmarkt an Wert, macht das Rohöl für Anleger außerhalb des Dollarraums teurer und bremst somit die Nachfrage.

Rohstoffexperte Eugen Weinberg von der Commerzbank verwies außerdem auf Maßnahmen führender Industriestaaten gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie, die für eine schwächere Nachfrage sorgten. Konjunkturdaten aus China konnten den Ölpreisen zum Wochenauftakt keine stärkeren Impulse verleihen. In der Nacht zum Montag war bekannt geworden, dass die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt im Schlussquartal 2020 robust gewachsen ist.

Auch im weiteren Tagesverlauf wird nicht mit stärkeren Impulsen am Ölmarkt gerechnet. Wegen eines Feiertags bleiben die Finanzmärkte in den USA geschlossen.

/jkr/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: meepoohfoto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.698,700,31
0,02%
Kupferpreis8.786,50-479,50
-5,17%
Ölpreis (WTI)66,212,18
3,40%
Silberpreis25,17-0,22
-0,88%
Super Benzin1,440,01
0,35%
Weizenpreis231,25-4,75
-2,01%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen drehen ins Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln