finanzen.net
10.04.2019 14:00
Bewerten
(0)

OPEC sagt Spitzentreffen nächste Woche angeblich ab

Entscheidung nun Ende Juni: OPEC sagt Spitzentreffen nächste Woche angeblich ab | Nachricht | finanzen.net
Entscheidung nun Ende Juni
DRUCKEN
Die für nächste Woche geplanten Treffen des Ölkartells OPEC und von zehn Nicht-OPEC-Staaten in Wien sind nach Angaben informierter Kreise abgesagt.
Die Entscheidung über eine etwaige Verlängerung des Produktionslimits solle nun auf den beiden für Ende Juni terminierten Treffen erfolgen, hieß es am Mittwoch in Wien. Ein Komitee der insgesamt 25 Ölnationen hatte bereits im März eine Vertagung der Entscheidung empfohlen, da sich Angebot und Nachfrage in der ersten Jahreshälfte ohnehin nicht gravierend verändern würden.
Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Im Dezember 2018 hatte das Bündnis von OPEC- und Nicht-OPEC-Staaten eine Produktionskürzung beschlossen, um den Ölpreis zu stabilisieren. Zuletzt hatten sich die Ölpreise sichtlich erholt. Das lag nicht nur an der verringerten Produktion des Bündnisses, sondern auch an Problemen in OPEC-Staaten wie Venezuela und Libyen.

Russlands Energieminister Alexander Nowak hatte am Dienstag betont, dass ein Hochfahren der Produktion in der zweiten Jahreshälfte eine denkbare Variante sei, sollte sich die Nachfrage positiv entwickeln.

/mrd/al/DP/jha

WIEN (dpa-AFX)

Bildquellen: ALEXANDER KLEIN/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?
US-Sanktionen im Blick
Warum Goldman Sachs nicht an eine Ölpreis-Rally glaubt
Die Ankündigung der Vereinigten Staaten, iranische Ölexporte künftig stärker zu bekämpfen, dürfte keine großen Auswirkungen auf die Ölpreise haben, glaubt die US-Bank Goldman Sachs.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.275,10-0,28
-0,02%
Kupferpreis6.437,107,10
0,11%
Ölpreis (WTI)65,77-0,01
-0,02%
Silberpreis14,940,07
0,44%
Super Benzin1,460,00
0,00%
Weizenpreis181,25-1,00
-0,55%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- US-Börsen schwächer -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Boeing, Snap, eBay, SAP im Fokus

Exxon investiert über eine Milliarde Dollar in Ausbau britischer Raffinerie. Eni verfehlt mit operativem Gewinn die Markterwartung. Bieterwettkampf um Anadarko - Occidental bietet 57 Milliarden Dollar. Five-Eye-Staaten schließen Huawei von Kern-Netzwerken aus. AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf. Biogen wächst deutlich.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750