finanzen.net
08.02.2019 07:50
Bewerten
(0)

Darum führen die Ölpreise den Abwärtstrend fort

Handelsstreit im Fokus: Darum führen die Ölpreise den Abwärtstrend fort | Nachricht | finanzen.net
Handelsstreit im Fokus
DRUCKEN
Die Ölpreise sind am Freitag gesunken und haben damit an die Verluste vom Vortag angeknüpft.
Zuletzt habe die Hoffnung auf ein schnelles Ende des Handelsstreits zwischen den USA und China einen Dämpfer erhalten, erklärten Marktbeobachter die fallenden Ölpreise. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 61,21 US-Dollar. Das waren 42 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 41 Cent auf 52,23 Dollar.
Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit Beginn der Woche ist der Preis für US-Öl mittlerweile mehr als fünf Prozent gefallen. Auch mit dem Preis für Brent-Öl ging es auf Wochensicht deutlich nach unten, wenn auch nur etwas mehr als zwei Prozent. Händler verwiesen auf Aussagen von Larry Kudlow, Wirtschaftsberater im Weißen Hause, der zuletzt von größeren Differenzen zwischen den USA und China bei den derzeit laufenden Handelsgesprächen gesprochen hatte. Die beiden Länder sind die größten Ölverbraucher der Welt. Laut Ökonomen stellt der Handelsstreit auch eine Belastung der Weltwirtschaft dar.

Am Markt werden die fallenden Ölpreise auch mit der Sorge vor einer weiteren konjunkturellen Abkühlung der Weltwirtschaft und einer damit verbundenen geringeren Nachfrage nach Rohöl erklärt. Zuletzt hatte die EU-Kommission ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in Europa gesenkt und vor den Folgen eines ungeregelten Brexits gewarnt.

/jkr/fba

SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: alexjey / Shutterstock.com, Tjostheim / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.324,63-12,25
-0,92%
Kupferpreis6.269,2576,10
1,23%
Ölpreis (WTI)55,72-0,07
-0,13%
Silberpreis15,79-0,02
-0,09%
Super Benzin1,330,01
0,53%
Weizenpreis195,250,00
0,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Wall Street im Feiertag --Wirecard: Ermittlungen gegen FT-Journalist -- Deutsche Bank-Aktionär HNA senkt Anteil -- Vapiano-Zahlen enttäuschen --PATRIZIA, Autowerte im Fokus

Bertrandt-Aktien schwach - H&A: Preisdruck und steigende Personalkosten. Commerzbank: Orphanides-Regel spricht gegen EZB-Zinserhöhung 2019. thyssenkrupptrotz EU-Bedenken optimistisch für Stahl-JV mit Tata Steel. Airbus droht mit "German-Free-Products". Arbeitslosenzahlen in Deutschland weiter gesunken. ifo: US-Sonderzölle könnten deutsche Auto-Exporte fast halbieren.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610
TUI AGTUAG00
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9