21.09.2022 18:01

Darum drehten die Ölpreise nach anfänglichen Gewinnen doch noch ins Minus

Russische Teilmobilmachung: Darum drehten die Ölpreise nach anfänglichen Gewinnen doch noch ins Minus | Nachricht | finanzen.net
Russische Teilmobilmachung
Folgen
Die Ölpreise haben am Mittwoch anfängliche deutliche Gewinne abgegeben und ins Minus gedreht.
Werbung
Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 89,94 US-Dollar. Das waren 0,69 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 0,78 Dollar auf 83,15 Dollar.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Am Morgen hatten die Ölpreise mit einem sprunghaften Anstieg auf jüngste Aussagen des russischen Präsidenten reagiert. Knapp sieben Monate nach Beginn des Krieges gegen die Ukraine hat Wladimir Putin eine Teilmobilmachung der russischen Streitkräfte angeordnet. Es wurde eine Verschärfung des Krieges gegen die Ukraine befürchtet. Russland ist ein wichtiges Rohölförderland.

Im Tagesverlauf gaben die Ölpreise ihre Gewinne jedoch wieder ab und drehten in die Verlustzone. Die schwächelnde Weltwirtschaft rückte wieder in den Fokus. Im Kampf gegen die hohe Inflation haben viele Notenbanken die Leitzinsen deutlich erhöht, was die wirtschaftliche Entwicklung bremst. Am Abend dürfte die US-Notenbank nach überwiegender Einschätzung von Volkswirten den Leitzins erneut um 0,75 Prozentpunkte anheben.

Die am Nachmittag veröffentlichten Daten zu den Rohöllagerbeständen bewegten den Markt kaum. Die Rohölvorräte sind zwar gestiegen, der Zuwachs blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück. Auch die Bestände an Benzin und Destillaten legten zu./jsl/jha/

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Kokhanchikov / Shutterstock.com, Alistair Scott / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
    1
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung
Werbung

Rohstoff Radar

powered by

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.644,090,00
0,00%
Kupferpreis7.445,65-350,35
-4,49%
Ölpreis (WTI)79,42-4,06
-4,86%
Silberpreis18,880,00
0,00%
Super Benzin1,900,00
0,11%
Weizenpreis346,00-3,50
-1,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Rezessions-Angst: Dow schließt tiefer -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Varta senkt Prognose erneut -- Hypoport, GAZPROM, Mercedes-Benz, Daimler Truck, Valneva im Fokus

Porsche AG stellt vor Börsengang Aufsichtsrat neu auf. Jungheinrich konkretisiert Jahresprognose. INDUS stoppt Finanzierung von Metalltechnik-Ableger SMA. Continental hat Autohersteller wohl mit verunreinigten Schläuchen beliefert. Steigende Zinsen drücken Goldpreis auf tiefsten Stand seit April 2020. Apple Music löst Pepsi nach zehn Jahren als Titelsponsor für Halbzeit-Show beim Super Bowl ab.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Inzwischen ist ein angepasster Corona-Impfstoff zugelassen worden. Wollen Sie sich damit impfen lassen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln