Trading Idee

Trading Idee: Deutsche Post mit weiter steigenden Notierungen erwartet

20.05.24 16:00 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich


Trading Idee: Deutsche Post mit weiter steigenden Notierungen erwartet | finanzen.net

Die Aktien der DHL Group (ehemals Deutsche Post AG) konnten die Unterstützungszone um 38 EUR nach dem vorherigen langen Kursrückgang seit dem Verlaufshoch bei 47 EUR verteidigen und hier wieder nach oben abprallen. Aktuell zeigen sich die Papiere direkt an der unteren Begrenzung der Ichimoku-Wolke im Tageschart und könnten vor einem kurzen Rücklauf stehen. In der Folge ist aber eher mit weiter steigenden Kursen bei den DHL-Aktien zu rechnen.

Werte in diesem Artikel

In der vorherigen Analyse zur Deutschen Post hieß es: "Es ist bei den DHL-Aktien wohl zunächst mit wohl weiter steigenden Kursen zu rechnen. Auf der Oberseite befindet sich bei 39,54 EUR noch ein offenes Gap, welches als erstes Anlaufziel der aktuellen Aufwärtsbewegung dienen könnte. Darüber befindet sich der 50er-EMA bei 39,64 EUR. In diesem Bereich sollte das DHL-Papier wieder nach unten abdrehen und wohl zunächst den übergeordneten Abwärtstrend weiter fortsetzen. Kommt es hingegen zu einem nachhaltigen Durchbruch über den 50er-EMA, wäre mit einem weiteren Hochlauf bis zur unteren Begrenzung der Ichimoku-Wolke im Tageschart zu rechnen." Die DHL-Aktie konnte weiter ansteigen und sowohl das zuvor noch offene Gap bei 39,54 EUR schließen, als auch den 50er-EMA nach oben durchbrechen. Es ist nun aber wohl zunächst mit einem kurzen Rücksetzer zur Unterstützung bei 39,50 EUR zu rechnen, wo aktuell auch der 10er- und 50er-EMA verlaufen. Zudem steht der 10er-EMA kurz vor einem bullischen Durchbruch über den 50er-EMA, womit ein weiteres Stärkesignal generiert werden würde.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!

Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!

Trading Idee: DHL Group (Deutsche Post)

Fazit:

Trader könnten nach einem Kursrücksetzer bis in den Bereich von 39,50 EUR auf einen weiteren Kursanstieg der Deutsche-Post-Papiere bis zum 200er-EMA bei 41,00 EUR spekulieren. Es bietet sich eine Long-Position auf die Papiere mit einem Open End Turbo (VP47N1) der Bank Vontobel an. Das Kursziel ist bei 41,00 EUR (Kursziel Produkt: €1,22) zu sehen. Der Stopp könnte bei 38,00 EUR (Stopp Produkt: €0,92) platziert werden.

Trading Idee: DHL Group
BasiswertDHL Group (ISIN: DE0005552004)
ProduktgattungOpen-End Turbo-Optionsschein
EmittentVontobel
ISIN/WKN HebelproduktDE000VP47N14 / VP47N1
LaufzeitOpen End
Kurs K.-o.-Call (Datum)1,11€/1,12€ (20.05.2024, 15:55 Uhr)
Basispreis variabel28,89€
Knock-out-Schwelle28,89€
Hebel3,54
Abstand zum Knock-out27,69%
Stop-Loss Call0,92€
Ziel Call1,22€ (+12,97%)
Werbung

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister FSG Financial Services Group. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich.
Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaig Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Erasmus Wolff / Shutterstock.com, Tobias Arhelger / Shutterstock.com

Nachrichten zu DHL Group (ex Deutsche Post)

Analysen zu DHL Group (ex Deutsche Post)

DatumRatingAnalyst
19.06.2024DHL Group (ex Deutsche Post) OutperformBernstein Research
17.06.2024DHL Group (ex Deutsche Post) OutperformBernstein Research
14.06.2024DHL Group (ex Deutsche Post) NeutralUBS AG
16.05.2024DHL Group (ex Deutsche Post) OutperformBernstein Research
15.05.2024DHL Group (ex Deutsche Post) NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
19.06.2024DHL Group (ex Deutsche Post) OutperformBernstein Research
17.06.2024DHL Group (ex Deutsche Post) OutperformBernstein Research
16.05.2024DHL Group (ex Deutsche Post) OutperformBernstein Research
14.05.2024DHL Group (ex Deutsche Post) OutperformBernstein Research
10.05.2024DHL Group (ex Deutsche Post) KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
14.06.2024DHL Group (ex Deutsche Post) NeutralUBS AG
15.05.2024DHL Group (ex Deutsche Post) NeutralUBS AG
15.05.2024DHL Group (ex Deutsche Post) HoldDeutsche Bank AG
10.05.2024DHL Group (ex Deutsche Post) HoldWarburg Research
07.05.2024DHL Group (ex Deutsche Post) HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
20.11.2023DHL Group (ex Deutsche Post) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.11.2023DHL Group (ex Deutsche Post) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.11.2023DHL Group (ex Deutsche Post) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.10.2023DHL Group (ex Deutsche Post) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.09.2023DHL Group (ex Deutsche Post) UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DHL Group (ex Deutsche Post) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"