Abhörprotokoll

Porsche-Manager warnte AUDI-Chef anscheinend vor Abgastricks bei Benzinern

06.05.19 07:08 Uhr

Porsche-Manager warnte AUDI-Chef anscheinend vor Abgastricks bei Benzinern | finanzen.net

Ein hochrangiger Porsche-Manager hat den ehemaligen AUDI-Chef Rupert Stadler vor Abgastricks bei Ottomotoren gewarnt, berichtet die "Bild am Sonntag" (BamS).

Werte in diesem Artikel

Dies gehe aus dem Abhörprotokoll eines Telefonats vom 8. Juni 2018 hervor. Darin informiert der Porsche-Mitarbeiter Stadler ausführlich über eine umstrittene Funktion zur Reinigung des Ottopartikelfilters. Bei einer Aktivierung würde der Ausstoß von Stickoxiden (NOx) um das bis zu Fünffache erhöht. Besonders im innerstädtischen Verkehr sei dies kritisch.

Wie die Zeitung berichtet erklärte der Manager gegenüber Stadler, dass Porsche die Funktion nicht verwenden werde und man dies offiziell entschieden habe. Allerdings würde AUDI dies anders sehen und die Funktion einsetzen. Dies halte er für einen Fehler, da bei Aufdeckung der Funktion der Eindruck entstehen könnte, dass etwas Ähnliches wie im Dieselskandal auch bei Ottomotoren genutzt wird.

Stadler erklärte in dem Telefonat, dass er die Funktion nicht kenne, aber um die Schwierigkeiten mit dem Ottopartikelfilter wüsste. Gegenüber der BamS sagte ein AUDI-Sprecher, dass so kurzfristig Fragen zu dem "Detailthema" nicht beantwortet werden können. Aus Konzernkreisen hieß es, dass die Funktion eingesetzt wird und rechtlich vertretbar sei.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf AUDI

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AUDI

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: bondvit / Shutterstock.com, Porsche

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

DatumRatingAnalyst
17.04.2024Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
17.04.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
16.04.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
16.04.2024Volkswagen (VW) vz OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
17.04.2024Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
16.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
16.04.2024Volkswagen (VW) vz OverweightBarclays Capital
12.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyJefferies & Company Inc.
10.04.2024Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
17.04.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
16.04.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.03.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
18.03.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
14.03.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
10.04.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
13.03.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
14.02.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
07.02.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
12.01.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"