An der Spitze

Apple-Aktie zieht an: Apple wertvoller als NVIDIA oder Microsoft - Neues Rekordhoch erreicht

10.07.24 22:08 Uhr

NASDAQ-Titel Apple-Aktie überholt NVIDIA-Aktie und Microsoft-Aktie: Apple erreicht neuen Meilenstein - Marktkapitalisierung erstmals über 3,5 Billionen US-Dollar | finanzen.net

Im Wettrennen um das wertvollste Unternehmen der Welt hat Apple nun wieder die Nase vorn. Den gestrigen NASDAQ-Handel beendete der iKonzern als erstes Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 3,5 Billionen US-Dollar und ließ NVIDIA und Microsoft damit hinter sich.

Werte in diesem Artikel
Aktien

211,35 EUR 1,35 EUR 0,64%

416,15 EUR -3,30 EUR -0,79%

118,64 EUR 1,02 EUR 0,87%

• Apple wertvollstes Unternehmen der Welt
• Marktkapitalisierung zum Handelsende erstmals über 3,5 Billionen US-Dollar
• NVIDIA und Microsoft fallen zurück



Am Dienstag hat Apple einen neuen Meilenstein erreicht. Als erstes Unternehmen weltweit konnte der iKonzern den NASDAQ-Handel mit einem Börsenwert von mehr als 3,5 Billionen US-Dollar beenden. Für die Apple-Aktie ging es im gestrigen Geschäft dabei um 0,38 Prozent nach oben auf 228,68 US-Dollar. Die Aktien von Apple haben am Mittwoch ihren Rekordlauf fortgesetzt. Die Papiere des Elektronikkonzerns erreichten bei 233,08 US-Dollar einen Höchststand und stiegen zuletzt um 1,88 Prozent auf 232,98 Dollar. Seit Jahresstart hat sich die Apple-Aktie bislang um rund 21 Prozent verteuert.

Bericht zu iPhone-Absatz treibt den Kurs

Neben der allgemein weiterhin guten Stimmung im Technologiebereich trieben im Handelsverlauf Informationen aus Kreisen zum Absatzziel für die neuen iPhones die Apple-Aktien an.

Der Konzern habe Zulieferern und Partnern mitgeteilt, dass das Unternehmen ein Wachstum von etwa zehn Prozent bei der Auslieferung neuer iPhones im Vergleich zu den Vorgängermodellen anstrebe, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Apple sei zuversichtlich, dass die neuen Funktionen unter dem Namen Apple Intelligence einen Nachfrageschub geben würden, wenn das neue Modell iPhone 16 Ende dieses Jahres in den Verkauf gehe.

Das Absatzziel deutet darauf hin, dass Apple ein stärkeres Jahr 2024 erwartet, auch wenn das Unternehmen mit anderen, auf Künstliche Intelligenz (KI) gestützten Smartphones von Rivalen wie Samsung Electronics (Samsung) und Xiaomi konkurriert. Aber der Computerkonzern hat auch eine einfachere Vergleichsbasis: Apple hatte ein schwieriges zweites Halbjahr 2023 - vor allem in China, wo das Mate 60 Pro von Huawei mit einem fortschrittlichen, in dem Land selber hergestellten 7-Nanometer-Prozessor die lokalen Verbraucher überzeugte. Apple wollte sich zu dem Bericht von Bloomberg nicht äußern.

Eine wichtige Frage für die Zukunft werde sein, wie Apple die KI-Richtlinien Pekings einhalte, sagte Analystin Nicole Peng von Canalys. Strenge chinesische Beschränkungen könnten die ersten Versuche des Unternehmens behindern, Künstliche Intelligenz in seine Produkte einzubauen.

Apple überholt Microsoft und NVIDIA

Nicht zuletzt dank des weltweiten Booms rund um dieses Thema ist Apple aktuell mit einer Marktkapitalisierung von 3,57 Billionen Dollar das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt. Dicht auf den Fersen folgt aber schon der Software-Konzern Microsoft, der 3,46 Billionen Dollar schwer ist.

Schon seit Wochen kämpfen die Konzerne untereinander um die Krone - erst Mitte Juni hatte NVIDIA mit einem Marktwert von rund 3,31 Billionen US-Dollar Microsoft und Apple überholt und war zeitweise das wertvollste Unternehmen der Welt. Doch das Blatt kann sich schnell wenden, und so ist der KI-Gigant jüngst wieder auf den dritten Platz zurückgerutscht.

Redaktion finanzen.net mit Material von dpa (AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: Denis Kuaev / Shutterstock,.com, Iakov Filimonov / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
08.07.2024NVIDIA BuyUBS AG
01.07.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
24.06.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
17.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
08.07.2024NVIDIA BuyUBS AG
01.07.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
24.06.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
17.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"