09.12.2020 12:33

OSRAM-Aktie etwas leichter: Ein Jahr nach der Übernahme durch ams bleiben die Sorgen

Bleibt ams vertragstreu?: OSRAM-Aktie etwas leichter: Ein Jahr nach der Übernahme durch ams bleiben die Sorgen | Nachricht | finanzen.net
Bleibt ams vertragstreu?
Folgen
Ein Jahr nach dem erfolgreichen Übernahmeangebot von ams für OSRAM sind viele Mitarbeiter des Münchner Traditionskonzerns in Sorge.
Werbung
Der österreichische Sensorhersteller ist im Begriff, die Macht in München komplett zu übernehmen. Jetzt werde sich zeigen, ob sich ams an die bei der Übernahme getroffenen Vereinbarungen halte, sagt Klaus Abel, der für die IG Metall im OSRAM-Aufsichtsrat sitzt.

ams hatte vergangenes Jahr lange um OSRAM kämpfen müssen. Ein erstes Übernahmeangebot im Herbst verfehlte die Annahmeschwelle, das zweite drohte an Hedgefonds zu scheitern. Doch am 6. Dezember meldeten die Österreicher dann, dass sie das Ziel von 55 Prozent der Anteile erreicht hätten. Am 10. Dezember schließlich lag das Ergebnis vor: ams kam auf 59 Prozent: Das Übernahmeangebot war klar erfolgreich.

Bis die Papiere nach allen wettbewerbsrechtlichen Genehmigungen wirklich an die Österreicher gingen, wurde es allerdings Sommer. Inzwischen hält ams gut 70 Prozent an OSRAM und ist dabei, die Herrschaft auch konkret zu übernehmen. Ein Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag ist beschlossen und wird bald wirksam. Zudem muss OSRAM-Chef Olaf Berlien gehen und soll im Februar durch ams-Finanzchef Ingo Bank ersetzt werden. Dem Aufsichtsrat soll bereits ab dem 15. Dezember ams-Vorstand Thomas Stockmeier vorsitzen.

Dass Berlien, der im November noch betont hatte, viele Ideen für OSRAM zu haben, gehen muss, werfe durchaus Fragen auf, sagt Abel. Nach den Personalwechseln könne ams "wirklich durchregieren". Doch der Gewerkschaftsvertreter setzt auf die Übernahmevereinbarung, die OSRAM und der Belegschaft einen gewissen Schutz bietet: "Wir erwarten, dass ams vertragstreu ist", sagt Abel. Und er betont kämpferisch: "Wir sind gut aufgestellt, in die Auseinandersetzung zu gehen, wenn sie sich nicht an die die Vereinbarungen halten."

Die Sorgen in der Belegschaft drehen sich insbesondere darum, dass sich ams von Bereichen bei OSRAM trennen könnte. Vor allem rund um den großen Automotive-Bereich gab es immer wieder Spekulationen, die ams aber stets dementiert hat. Er passt nur bedingt zum Sensorgeschäft von ams.

Dass die Österreicher OSRAM übernehmen, war eine Überraschung, denn die Münchner sind eigentlich deutlich größer. Allerdings liefen die Geschäfte bei OSRAM schon vor Ausbruch der Corona-Krise schlecht. Auch für das abgelaufene Geschäftsjahr meldeten sie tiefrote Zahlen. ams kommt dagegen dank eines starken Geschäfts mit Sensoren für Smartphones bisher relativ gut durch die Krise.

Die OSRAM-Aktie verliert am Mittwoch auf XETRA zeitweise 0,42 Prozent auf 51,92 Euro, während das ams-Papier an der Schweizer Börse 0,29 Prozent auf 24,09 Franken zulegt.

/ruc/DP/zb

MÜNCHEN/PREMSTÄTTEN (dpa-AFX)

Bildquellen: OSRAM

Nachrichten zu OSRAM AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu OSRAM AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.03.2021OSRAM HaltenIndependent Research GmbH
16.02.2021OSRAM VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.02.2021OSRAM kaufenIndependent Research GmbH
29.01.2021OSRAM kaufenIndependent Research GmbH
26.11.2020OSRAM kaufenIndependent Research GmbH
10.02.2021OSRAM kaufenIndependent Research GmbH
29.01.2021OSRAM kaufenIndependent Research GmbH
26.11.2020OSRAM kaufenIndependent Research GmbH
05.11.2020OSRAM kaufenIndependent Research GmbH
23.09.2020OSRAM kaufenIndependent Research GmbH
04.03.2021OSRAM HaltenIndependent Research GmbH
23.09.2020OSRAM HoldKepler Cheuvreux
30.07.2020OSRAM NeutralUBS AG
29.07.2020OSRAM HoldKepler Cheuvreux
29.07.2020OSRAM HaltenIndependent Research GmbH
16.02.2021OSRAM VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.09.2020OSRAM VerkaufenIndependent Research GmbH
02.09.2020OSRAM VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.07.2020OSRAM VerkaufenDZ BANK
10.06.2020OSRAM VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für OSRAM AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln