24.08.2021 17:57

Eventim-Aktie gewinnt: CTS Eventim startet Erholung von Corona - Vorkrisenniveau aber weit entfernt

Corona-Krise: Eventim-Aktie gewinnt: CTS Eventim startet Erholung von Corona - Vorkrisenniveau aber weit entfernt | Nachricht | finanzen.net
Corona-Krise
Folgen
Der Veranstalter und Tickethändler CTS Eventim erholt sich nur schleppend von den Folgen der Corona-Krise.
Werbung
CTS Eventim hat sich im abgelaufenen Quartal ein Stück weit von der Corona-Krise erholt. Von April bis Ende Juni stieg der Umsatz auf mehr als das Dreifache auf 45,7 Millionen Euro, wie der MDAX-Konzern am Dienstag in München mitteilte. Vom Vorkrisenniveau mit mehr als 400 Millionen Euro Umsatz im zweiten Quartal 2019 ist CTS Eventim aber noch weit entfernt. Eine genaue Prognose traut sich das Unternehmen in der Pandemie auch weiterhin nicht zu. Die Aktie konnte sich im frühen Handel trotzdem stabilisieren.

CTS Eventim habe sich in schwierigen Zeiten gut geschlagen, schrieb Analyst Henrik Paganetty von der Investmentbank Jefferies in einer ersten Reaktion. Der Umsatz sei sowohl im Vergleich zum Vorjahr als auch zum ersten Quartal deutlich gestiegen und liege über der Konsensschätzung. Dank staatlicher Hilfen habe auch das operative Ergebnis (bereinigtes Ebitda) positiv überrascht.

Operativ fuhr CTS Eventim im zweiten Quartal einen operativen Gewinn (bereinigtes Ebitda) in Höhe von 99,1 Millionen Euro ein, nachdem der Konzern vor einem Jahr noch einen Verlust von 16,2 Millionen Euro hinnehmen musste. Darin sind allerdings 102 Millionen Euro Corona-Hilfen des Staates enthalten. Unter dem Strich entfiel auf die Aktionäre ein Gewinn von gut 52 Millionen Euro nach einem Minus von knapp 41 Millionen Euro im Vorjahr.

Konzernchef Klaus-Peter Schulenberg forderte laut Mitteilung klare Rahmenbedingungen der Politik für Veranstaltungen in der Pandemie: "Die staatlichen Hilfen sind eine große Unterstützung, aber die Branche will ihr Geld endlich wieder durch Arbeit verdienen." Trotz erster Öffnungsschritte hätten aufgrund behördlicher Anordnungen nach wie vor praktisch keine wesentlichen Veranstaltungen stattgefunden. Die Ticketverkäufe zögen seit dem Frühjahr allerdings deutlich an.

Das abnehmende Impftempo in vielen Ländern und die gleichzeitige Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus macht CTS Eventim jedoch große Sorgen. Es sei weiterhin nicht absehbar, wann Einschränkungen zur Durchführung von Veranstaltungen vollends aufgehoben werden. Eine genaue Einschätzung der Auswirkungen aufs Geschäft sei daher ebenfalls nicht möglich.

Derweil versucht das Unternehmen sich in der Krise breiter aufzustellen. Mit Gründung einer neuen Gesellschaft in Singapur weitet CTS Eventim das Geschäft - wie bereits bekannt - auch auf dem asiatischen Markt aus. Außerdem starten Planung und Bau einer Konzerthalle in Mailand. Zudem bietet CTS Eventim Software zum Check von digitalen Gesundheitszertifikaten beim Einlass von Veranstaltungen an. Die Maßnahmen zur Kostensenkung und Liquiditätssicherung sollen außerdem konsequent weitergeführt werden.

Corona-Sorgen hatten die CTS-Eventim-Aktie in den vergangenen sieben Börsentagen um fast 12 Prozent absacken lassen. Inzwischen konnte sich das Papier aber stabilisieren. Die Aktie stieg am Dienstag schließlich um 2,64 Prozent auf 54,38 Euro.

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Willy Barton / Shutterstock.com

Nachrichten zu CTS Eventim

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu CTS Eventim

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.10.2021CTS Eventim HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.09.2021CTS Eventim ReduceBaader Bank
28.08.2021CTS Eventim BuyKepler Cheuvreux
25.08.2021CTS Eventim HaltenDZ BANK
25.08.2021CTS Eventim HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.08.2021CTS Eventim BuyKepler Cheuvreux
24.08.2021CTS Eventim BuyJefferies & Company Inc.
01.07.2021CTS Eventim buyJefferies & Company Inc.
26.05.2021CTS Eventim buyKepler Cheuvreux
20.05.2021CTS Eventim buyCommerzbank AG
05.10.2021CTS Eventim HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.08.2021CTS Eventim HaltenDZ BANK
25.08.2021CTS Eventim HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.08.2021CTS Eventim HaltenDZ BANK
14.07.2021CTS Eventim HaltenDZ BANK
24.09.2021CTS Eventim ReduceBaader Bank
30.06.2021CTS Eventim ReduceBaader Bank
20.05.2021CTS Eventim SellBaader Bank
13.04.2021CTS Eventim VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.03.2021CTS Eventim VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CTS Eventim nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln