DAX-Titel unter der Lupe

Allianz-Aktie so teuer wie seit zehn Jahren nicht mehr - Dazu raten jetzt Analysten

25.03.24 22:19 Uhr

Zehnjahreshoch erreicht: Allianz-Aktie im Höhenflug - aber ist der Absturz schon nah? | finanzen.net

Der Versicherungsriese Allianz hat in den vergangenen Jahren am Aktienmarkt einen kräftigen Erholungskurs hingelegt. Wie Analysten den Anteilsschein jetzt bewerten.

• Allianz-Aktie auf Zehnjahreshoch
• Analysten mehrheitlich bullish
• Dividende im Fokus

Die Allianz-Aktie hat seit Jahresstart 2024 kräftig zulegen können: Das Kursplus beträgt rund 12,4 Prozent. Doch der Erholungskurs des DAX-Unternehmens, das 2003 kräftig Federn lassen musste, hält bereits deutlich länger an: Seit einigen Jahren geht es kontinuierlich aufwärts, beim aktuellen Stand von 271 Euro hat die Aktie ein neues Zehnjahreshoch erreicht.

Kursregionen vom Frühjahr 2003, als Allianz-Titel für rund 64 Euro gehandelt wurden, hat der Versicherungsriese weit hinter sich gelassen, von seinen Höchstständen aus dem Jahr 2000, als man noch knapp 400 Euro je Allianz-Aktie bezahlen musste, ist das Unternehmen aber noch weit entfernt.

Für Anleger, die noch nicht Allianz investiert sind, stellt sich angesichts des jüngsten Zwischenhochs die Frage, ob sich ein Einstieg noch lohnt, aktuelle Anteilseigner fragen sich unterdessen, ob sich noch immer Chancen zum Ausbau des Investments bieten oder ob es Zeit ist, Gewinne mitzunehmen. Hilfreich bei dieser Frage kann ein Blick auf die Analystenbewertungen zur Allianz-Aktie sein.

Analysten raten weiter zum Kauf

Die Privatbank Berenberg hält an ihrer unverändert bullishen Einschätzung der Allianz-Aktie fest. Verglichen mit den Konkurrenten AXA, Generali und Zurich steche die Allianz allein schon durch den Umfang ihrer Kapitalrückflüsse hervor, schrieb Analyst Michael Huttner unlängst in einer Studie. Dies zeige die erfolgreiche Strategie des Versicherers, der sich auf Größe und Marktanteile in wichtigen Märkten konzentriere Entsprechend zuversichtlich zeigte sich der Experte dann auch beim Kursziel, das er bei 309 Euro festzurrte. Zum aktuellen Kursniveau von 271,85 Euro (Schlusskurs vom 22.03.2023) traut der Berenberg-Experte der Allianz-Aktie also noch einen Sprung um 13,66 Prozent zu.

Auch bei der Deutschen Bank steht die Allianz-Aktie weiterhin auf den Empfehlungszetteln für einen Kauf. Bestätigt sah sich das Researchteam dabei durch die jüngste Bilanz des Versicherungsriesen: Dank eines starken Lebens- und Krankenversicherungsgeschäftes hat der DAX-Konzern 2023 ein Rekordergebnis eingefahren und stellt auch für das laufende Jahr weiteres Gewinnwachstum in Aussicht. Deutsche Bank-Analyst Hadley Cohen hob im Nachgang der Zahlen das Kursziel von 265 auf 275 Euro an, damit bleibt das Kurspotenzial aber überschaubar. Letztlich blieben die Ausschüttungen insgesamt auf ähnlichem Niveau von zuvor, nun aber mit höherer Gewichtung der Dividende, kommentierte er die zeitgleich verkündete Neufassung der Dividendenpolitik.

Investmentanalyst Frank Seehawer sieht die Allianz-Aktie unterdessen weiter günstig bewertet. "Betrachtet man die Marktkapitalisierung von derzeit rund 96 Mrd. Euro, so erscheint diese im Verhältnis zu den bisher erzielten Umsätzen und Erträgen (9,1 Mrd. Euro Jahresüberschuss) äußerst moderat", schreibt der Experte bei Aktientwelt360. Darüber hinaus bescheinigt er Versicherungsaktien im Allgemeinen im aktuellen Umfeld ein "sehr positives Momentum", das gelte auch für die Allianz, die im internationalen Vergleich sogar noch Nachholbedarf haben könnte. "Ein KGV von 10 bei einer Dividendenrendite von über 5 % ist attraktiv, keine Frage", so Seehawer weiter.

Auch Barclays, JPMorgan, Jefferies, DZ Bank und UBS mit Kaufempfehlungen für Allianz-Aktie

Kaufempfehlung für die Allianz-Aktie hagelt es auch von anderen Seiten. Während die britische Barclays-Bank insbesondere die Dividende positiv bewertet und ein Kursziel von 240 Euro vergibt, sehen die Experten von JPMorgan das höchste Kurspotenzial sogar bei 275 Euro, auch hier steht die Ausschüttungspolitik des Unternehmens im Fokus. Ebenso bei Jefferies (Kursziel: 270 Euro) und der DZ Bank (Kursziel: 280 Euro), die allesamt die Dividende positiv bewerten. Die UBS verweist in diesem Zusammenhang allerdings auch auf die überarbeitete Ausschüttungsstrategie des französischen Wettbewerbers AXA, die auch eine erhebliche Verbesserung der Eigenkapitalkosten mit sich bringe. Dennoch vergeben die Schweizer ein Kursziel von 270 Euro.

Mittleres Kursziel sieht nur überschaubares Aufwärtspotenzial

Trotz der zahlreichen Kaufempfehlungen für die Allianz-Aktie: Blickt man auf das mittlere Kursziel, das bei 278,17 Euro liegt, hält sich das Aufwärtspotenzial für die DAX-Aktie in Grenzen. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau ist noch rund 2,32 Prozent Luft nach oben.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: JPstock / Shutterstock.com, ricochet64 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Allianz

Analysen zu Allianz

DatumRatingAnalyst
17.05.2024Allianz OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.05.2024Allianz BuyJefferies & Company Inc.
16.05.2024Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.05.2024Allianz KaufenDZ BANK
15.05.2024Allianz BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
17.05.2024Allianz OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.05.2024Allianz BuyJefferies & Company Inc.
16.05.2024Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.05.2024Allianz KaufenDZ BANK
15.05.2024Allianz BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
15.05.2024Allianz NeutralUBS AG
03.05.2024Allianz Equal WeightBarclays Capital
08.04.2024Allianz NeutralUBS AG
05.04.2024Allianz Equal WeightBarclays Capital
26.02.2024Allianz Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
06.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
02.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.04.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
19.02.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
27.01.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"