01.02.2021 17:53

Siemens Healthineers-Aktie gefragt: Siemens Healthineers mit mehr als verdoppeltem Free Cashflow

Erste Frau im Vorstand: Siemens Healthineers-Aktie gefragt: Siemens Healthineers mit mehr als verdoppeltem Free Cashflow | Nachricht | finanzen.net
Erste Frau im Vorstand
Folgen
Siemens Healthineers hat den Free Cashflow im ersten Quartal (per Ende Dezember) auf 668 (Vorjahr: 244) Millionen Euro mehr als verdoppelt.
Werbung
Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers zeigt sich positiv gestimmt über die weitere Entwicklung. Er erwarte ein starkes zweites Quartal, sagte Finanzvorstand Jochen Schmitz am Montag bei der Analystenkonferenz zum Jahresauftakt. Die Siemens-Tochter hatte zuvor einen robusten Jahresauftakt erzielt und dank einer hohen Nachfrage nach Computertomografen, Röntgengeräten sowie Antigen-Schnelltests im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Die Aktie gewann am Mittag mehr als 2 Prozent.

Unter dem Strich stand im ersten Quartal (per Ende Dezember) ein Gewinn von 437 Millionen Euro und damit knapp 44 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz nahm um 7,8 Prozent auf knapp 3,9 Milliarden Euro zu. Vergleichbar lag das Wachstum bei gut 13 Prozent. Dabei zeigten sich vor allem das Geschäft mit der Bildgebung und der Labordiagnostik stark. Den Löwenanteil steuerte erneut die bildgebende Diagnostik mit 2,3 Milliarden Euro bei, mit einem vergleichbaren Wachstum von 9,3 Prozent. Die bereinigte operative Marge (Ebit) konnte sich deutlich um knapp sechs Prozentpunkte auf 23,4 Prozent verbessern, dank der höheren Nachfrage nach den höhermargigen Computertomografen.

Insgesamt verzeichnete die Sparte vor allem in Europa und China ein "außergewöhnlich starkes" Wachstum, wie Konzernchef Bernd Montag in einer Telefonkonferenz sagte. Schwächer liefen die Geschäfte in den USA, deren Gesundheitsmarkt privatwirtschaftlich geprägt sei und der sich in der Pandemie mit Investitionen zurückgehalten habe.

Montag geht jedoch davon aus, dass sich das US-Geschäft im Laufe des Geschäftsjahres wieder erholen wird. Die Labordiagnostik profitierte nicht nur von dem Geschäft mit den Antigenschnelltests, sondern auch von seinem Kerngeschäft mit Routinetests, das im vergangenen Geschäftsjahr unter der Corona-Pandemie gelitten hatte und nun wieder zu Wachstum zurückkehrte. Für sein neues, zunächst stotternd gestartetes Laborsystem Atellica erhielt Healthineers zudem mehrere Großaufträge.

Siemens Healthineers hatte bereits Ende Januar Zahlen vorgelegt und dabei auch seine Jahresprognose erhöht. Dazu beitragen sollen alle Sparten, für die sich das Management optimistischer zeigte als zuvor und die Umsatzprognosen erhöhte. Für den Gesamtkonzern erwartet Healthineers ein Umsatzplus auf vergleichbarer Basis um acht bis zwölf Prozent. Mit den Antigen-Schnelltests will Healthineers 300 bis 350 Millionen Euro erlösen, was ebenfalls gut dreimal soviel ist wie zunächst avisiert. Wegen der Dynamik der Pandemieentwicklung und zunehmenden Impfungen geht das Management jedoch davon aus, dass die Nachfrage im zweiten Geschäftshalbjahr deutlich sinken und der Ergebnisbeitrag auch wegen eines erwarteten Preisverfalls abnehmen wird.

Auch beim Ergebnis zeigte sich Healthineers bereits vergangene Woche deutlich optimistischer. Je Aktie erwartet das Management 1,63 bis 1,82 Euro, nach zuletzt 1,58 bis 1,72 Euro. Dabei bremse ein stärker als erwarteter Gegenwind auf der Währungsseite die Entwicklung, hieß es. In den Prognosen nicht enthalten ist der US-Krebsspezialist Varian. Healthineers sei bei der milliardenschweren Übernahme auf Kurs und wolle sie weiter im ersten Kalenderhalbjahr abschließen, so Montag.

Healthineers kündigte zudem eine Erweiterung des Vorstands an. Zum 1. Februar übernehme Darleen Caron das Personalressort. Caron hatte diesen Posten zuletzt beim Chemiekonzern LyondellBasell inne. Caron ist damit die erste Frau im Vorstand des Medizintechnikkonzerns.

Siemens Healthineers vergrößert Vorstand mit Darleen Caron

Darleen Caron wird mit sofortiger Wirkung als Chief Human Resources Officer in den Vorstand von Siemens Healthineers eintreten. Der Aufsichtsrat bestellte die Managerin, die mehr als 30 Jahre Führungserfahrung hat und zuletzt beim Chemiekonzern LyondellBasell tätig war, auch zur Arbeitsdirektorin, wie er am Morgen mitteilte. Caron hat die kanadische und die US-amerikanische Staatsbürgerschaft und ist die erste Frau im Vorstand, der damit künftig aus vier Personen besteht.

Die Entscheidung ist offenbar auch der Übernahme des Bestrahlungstechnikspezialisten Varian geschuldet, mit dem das Medizintechnikunternehmen ein viertes Geschäftsfeld eröffnet. "Gemeinsam werden wir die Internationalisierung von Siemens Healthineers und die Entwicklung unserer besonderen Kultur weiter vorantreiben", sagte Vorstandschef Bernd Montag.

Die Siemens Healthineers-Aktie legte via XETRA schlussendlich um 1,71 Prozent auf 47,07 Euro zu.

FRANKFURT / ERLANGEN (Dow Jones / dpa-AFX)

Bildquellen: testing / Shutterstock.com

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.04.2021Siemens overweightJP Morgan Chase & Co.
07.04.2021Siemens Equal weightBarclays Capital
29.03.2021Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
29.03.2021Siemens overweightJP Morgan Chase & Co.
17.03.2021Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.04.2021Siemens overweightJP Morgan Chase & Co.
29.03.2021Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
29.03.2021Siemens overweightJP Morgan Chase & Co.
17.03.2021Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.03.2021Siemens overweightJP Morgan Chase & Co.
07.04.2021Siemens Equal weightBarclays Capital
04.02.2021Siemens Equal weightBarclays Capital
04.02.2021Siemens HaltenIndependent Research GmbH
26.01.2021Siemens HaltenIndependent Research GmbH
22.01.2021Siemens HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.11.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
07.11.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
03.10.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
24.09.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
31.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt nach Rekord höher -- DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Boeing warnt erneut vor Problemen mit 737 MAX -- Post hebt Prognose an -- BioNTech, PUMA-Aktie, Airbus, TUI, Tesla im Fokus

Mitarbeiter stimmen gegen erste US-Gewerkschaft bei Amazon. Auch Thrombose-Fälle bei Impfstoff von Johnson & Johnson. Google zieht Berufung gegen Urteil zu Bund-Gesundheitsportal zurück. SÜSS MicroTec will 2021 weiter zulegen. Banco Santander reorganisiert die Berichtssegmente. Delivery Hero investiert Millionenbetrag in spanische Glovo.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten.
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie weit kann die DAX-Rally den Leitindex bis Ende 2021 tragen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln