Wechseln Sie zum Testsieger und sichern Sie sich bis zu 4.000 € Prämie für Ihr Fondsdepot!-w-
30.11.2021 17:14

JENOPTIK will weiter wachsen und mehr verdienen - Aktie legt kräftig zu

Fokus auf Kernmärkte: JENOPTIK will weiter wachsen und mehr verdienen - Aktie legt kräftig zu | Nachricht | finanzen.net
Fokus auf Kernmärkte
Folgen
Der Technologiekonzern JENOPTIK will in den kommenden Jahren weiter wachsen und auch sein Ergebnis kräftig ankurbeln.
Werbung
"Wir werden uns in Zukunft noch stärker als bisher auf attraktive Kernmärkte konzentrieren", sagte Konzernchef Stefan Traeger auf einem Kapitalmarkttag am Dienstag in Jena. Allen voran zählt der Konzern dazu das Geschäft mit der Halbleiter- und Elektronikindustrie. Die Aktie zog auf die Nachrichten deutlich an auf ein Hoch seit mehr als zweieinhalb Jahren.

Traeger will JENOPTIK schon seit längerem zu einem weltweit führenden Photonikkonzern machen. Die Planungen des Managements sehen vor, dass so der Umsatz zwischen 2022 und 2025 auf 1,2 Milliarden Euro anziehen soll. Dabei sollen rund 20 Prozent vom Umsatz als operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hängen bleiben. Hierzu setzt das Unternehmen auf weitere Übernahmen sowie den "ein oder anderen Verkauf", hieß es von JENOPTIK weiter. Auf diese Weise wolle JENOPTIK mehr Wert für die Aktionäre schaffen, so Traeger.

An der Börse legte die im SDAX notierte JENOPTIK-Aktie um bis zu 4,2 Prozent auf 36,80 Euro zu. Damit kostete das Papier so viel wie seit April 2019 nicht mehr. Die Mittelfristziele des Technologieunternehmens lägen weitestgehend im Rahmen der Erwartungen, hieß es am Markt. Nehme man die Militärtechniksparte Vincorion heraus, deren Verkauf an den Finanzinvestor Star Capital Partnership JENOPTIK erst kürzlich besiegelt hatte, fielen die Ziele allerdings schlechter aus als gedacht, merkte ein Händler an. Allerdings habe JENOPTIK bereits bei seiner letzten Mittelfristplanung sehr konservativ agiert und die Ziele bis 2022 bereits in diesem Jahr übertroffen.

Die Umsatzziele bedeuten rechnerisch im Schnitt ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von rund 8 Prozent. Dabei soll ein verbesserter Produktmix mit einer schrittweisen Erhöhung des Anteils margenstärkerer Produkte zur steigenden Profitabilität beitragen.

Kern der neuen Agenda ist laut JENOPTIK dabei die Fokussierung auf drei wesentliche Wachstumsmärkte. So soll der Bereich Halbleiter und Elektronik für die Hälfte der 2025er-Umsätze stehen. Der Rest der geplanten Erlöse soll zu gleichen Teilen aus den Kernmärkten Medizintechnik und Biowissenschaften (Life Science) sowie Smart Mobility kommen, hieß es weiter.

In diesem Zusammenhang gab JENOPTIK den Abschluss zweier bereits im Oktober angekündigter Übernahmen für rund 300 Millionen Euro bekannt, mit denen der Konzern sich im Photonik-Bereich weiter stärkt. So finden sich nun unter dem Dach der JENOPTIK auch das Berliner Unternehmen BG Medical, ein Anbieter optischer Komponenten für die Medizintechnik, sowie die Schweizer Swiss Optic.

Das Jahr 2021 ist bislang für JENOPTIK dank einer starken Nachfrage prächtig gelaufen, der Konzern steuert auf ein Rekordjahr zu. Bereits im Juli hob der Vorstand seine Ziele an. Für den Umsatz peilt das Unternehmen demnach 880 bis 900 Millionen Euro an - bei weiter steigender Profitabilität. So soll die operative Marge in diesem Jahr bei 19 bis 19,5 Prozent herauskommen. Mitte November hatte Firmenchef Traeger zudem erklärt, der Konzern werde voraussichtlich beim Auftragseingang die Milliarden-Marke knacken.

/tav/ngu/mis

JENA (dpa-AFX)

Bildquellen: JENOPTIK, TOBIAS SCHWARZ/AFP/Getty Images

Nachrichten zu JENOPTIK AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JENOPTIK AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.01.2022JENOPTIK BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.01.2022JENOPTIK BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.12.2021JENOPTIK HoldDeutsche Bank AG
01.12.2021JENOPTIK KaufenDZ BANK
01.12.2021JENOPTIK BuyKepler Cheuvreux
17.01.2022JENOPTIK BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.01.2022JENOPTIK BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.12.2021JENOPTIK KaufenDZ BANK
01.12.2021JENOPTIK BuyKepler Cheuvreux
01.12.2021JENOPTIK BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.12.2021JENOPTIK HoldDeutsche Bank AG
26.11.2021JENOPTIK HoldDeutsche Bank AG
12.11.2021JENOPTIK HoldDeutsche Bank AG
12.08.2021JENOPTIK HoldDeutsche Bank AG
19.07.2021JENOPTIK HoldDeutsche Bank AG
09.08.2019JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH
13.05.2019JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH
22.03.2019JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH
14.02.2019JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH
10.08.2018JENOPTIK VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JENOPTIK AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- Microsoft kauft Activision -- Siemens verkauft Yunex -- Goldman Sachs verfehlt Erwartungen -- Vonovia will Dividende erhöhen -- AUTO1, CureVac im Fokus

Zweitimpfung bei Johnson & Johnson nötig. BASF-Mehrheitsbeteiligung Wintershall Dea legt Fokus auf Erdgasgeschäft. Flughafen Wien erwartet 2022 Turnaround. Elon Musk kommt Mitte Februar erneut nach Deutschland. Covestro erwirbt restliche Anteile an Japan Fine Coatings. Nordex verzeichnet 2021 deutlich mehr Auftragseingänge. Daimler Truck steigert Absatz 2021 um ein Fünftel.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln