28.06.2017 13:22

United Internet kommt bei Drillisch voran

Frist läuft noch: United Internet kommt bei Drillisch voran | Nachricht | finanzen.net
Frist läuft noch
Folgen
Der Internet- und Telekomkonzern United Internet kommt bei der Übernahme des Mobilfunk-Konkurrenten Drillisch voran.
Werbung
Drillisch-Aktionäre hatten bis zum 23. Juni Zeit, ihre Aktien zu einem Preis von je 50 Euro anzudienen. Nach Ablauf der Frist wurde das Angebot für insgesamt 839 170 United Internet-Aktien angenommen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dies entspricht einer Annahmequote von etwa 1,24 Prozent. Eine weitere Frist startet heute und endet am 12. Juli.

Inklusive der bereits bestehenden Beteiligung kommt United Internet nun auf einen Anteil von rund 31 Prozent. Dass nur wenige Aktionäre das Angebot bislang angenommen haben, wertete United-Internet-Chef Ralph Dommermuth dennoch als positiv. Es zeige, dass die Investoren von den Vorteilen der geplanten Gesamttransaktion überzeugt sind, sagte er.

United Internet und Drillisch hatten sich Mitte Mai auf eine komplexe Transaktion geeinigt, wonach Drillisch das in der 1&1 Telecommunication SE gebündelte Mobilfunk- und Festnetzgeschäft mit Privatkunden schrittweise von United Internet übernimmt. Im Gegenzug erhält United Internet neue Drillisch-Aktien aus zwei Kapitalerhöhungen. Am Ende käme das TecDax-Schwergewicht so auf eine Mehrheit von knapp 73 Prozent an dem bisherigen Rivalen. Die Transaktion soll bis Jahresende abgeschlossen sein. Als nächstes müssen die Aktionäre bei einer außerordentlichen Hauptversammlung von Drillisch am 25. Juli zustimmen. Dass Bundeskartellamt hat bereits zugestimmt.

/she/stb

MONTABAUR (dpa-AFX)

Bildquellen: A. Hesse, Drillisch AG

Nachrichten zu 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.09.20211&1 OverweightBarclays Capital
02.09.20211&1 BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.08.20211&1 BuyWarburg Research
06.08.20211&1 OverweightBarclays Capital
06.08.20211&1 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.09.20211&1 OverweightBarclays Capital
02.09.20211&1 BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.08.20211&1 BuyWarburg Research
06.08.20211&1 OverweightBarclays Capital
05.08.20211&1 OverweightBarclays Capital
06.08.20211&1 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.08.20211&1 NeutralUBS AG
05.08.20211&1 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.08.20211&1 HoldJefferies & Company Inc.
12.07.20211&1 NeutralUBS AG
27.10.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group
14.05.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group
04.02.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group
03.02.20201&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group
17.10.20191&1 Drillisch UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln