finanzen.net
13.12.2019 21:05
Bewerten
(0)

Milliardendeal: Delivery Hero kauft südkoreanischen Essenslieferanten Woowa - Aktie schießt auf Rekordhoch

Geschäft ausgebaut: Milliardendeal: Delivery Hero kauft südkoreanischen Essenslieferanten Woowa - Aktie schießt auf Rekordhoch | Nachricht | finanzen.net
Geschäft ausgebaut
Der Essenslieferant Delivery Hero baut sein Geschäft in Asien mit einer milliardenschweren Übernahme aus.
Die Hoffnung auf kräftiges Wachstum in Asien hat die Aktionäre des Essenslieferdienstes Delivery Hero am Freitag begeistert. Die Aktien schnellten auf ein Rekordhoch von 62,56 Euro nach oben. Bis zum Börsenschluss stiegen sie an der MDAX-Spitze noch 23,29 Prozent auf 61,84 Euro.

Im Vergleich zum vorbörslichen Handel vollzogen sie damit eine Kehrtwende. Zunächst hatte die zur Finanzierung des Kaufs des südkoreanischen Online-Essenslieferservice Woowa Brothers geplante Kapitalerhöhung deutlich auf den Kurs gedrückt.

Weitere Woowa-Eigner können ihre Anteile noch zu gleichen Bedingungen einreichen, dann würde Delivery Hero sogar 88 Prozent an Woowa besitzen, hieß es weiter. Die verbleibenden 12 Prozent an Woowa kann Delivery im Laufe von zwei bis vier Jahren gegen Delivery Hero-Aktien erwerben. Alle Anteile an Woowa will Delivery Hero in ein Gemeinschaftsunternehmen mit Sitz in Singapur einbringen, das zusammen mit den Mitgliedern des Managements von Woowa gegründet werden soll.

Woowa wird bei dem Deal den Angaben zufolge insgesamt mit vier Milliarden US-Dollar (3,6 Mrd Euro) bewertet. Delivery will bis zu 1,7 Milliarden Euro in bar und bis zu rund 1,9 Milliarden Euro in neuen Delivery-Hero-Aktien auf den Tisch legen. Dafür will Delivery eine Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre durchführen. Die Transaktion soll im zweiten Halbjahr 2020 abgeschlossen werden.

Der Vertrag wurde mit den bisherigen Eigentümern - einer Reihe von Finanzinvestoren wie Goldman Sachs, Hillhouse Capital und Sequoia Capital China - unterzeichnet, wie aus einer via E-Mail verschickten Mitteilung von Woowa hervorgeht, die der Nachrichtenagentur Bloomberg vorliegt. Woowa betreibt der Delivery-Mitteilung zufolge mit Baedal Minjok den größten Online-Essenslieferservice in Südkorea, der im dritten Quartal auf rund 100 Millionen Bestellungen kam. Auch in Vietnam ist das Unternehmen aktiv. 2018 kam das Unternehmen in Korea umgerechnet auf einen Umsatz von 242 Millionen Euro. In den ersten neun Monaten 2019 waren es bereits 301 Millionen Euro.

Der Umsatz soll laut Angaben von Ende Oktober nun zwischen 1,44 und 1,48 Milliarden Euro liegen. Zuvor war Delivery Hero noch von einem Wert am oberen Ende der zuletzt angepeilten Spanne von 1,3 bis 1,4 Milliarden ausgegangen. Auch beim bereinigten Jahresverlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wurde Delivery Hero damals etwas konkreter. Dieser solle am unteren Ende der zuvor festgelegten Spanne von 370 Millionen Euro bis 420 Millionen Euro liegen. Das Geschäft in Europa soll zudem mit Blick auf das bereinigte Ebitda im vierten Quartal die Gewinnschwelle erreichen.

Das Unternehmen mit Sitz in Berlin ist in Deutschland selbst nicht mehr als Essenslieferant aktiv, nachdem das Geschäft hierzulande mit Marken wie Foodora, Lieferheld oder Pizza.de an den niederländischen Rivalen Takeawaym für 930 Millionen Euro verkauft wurde. Takeaway ist der Eigentümer von Lieferando. Delivery Hero hatte zuletzt mehr als die Hälfte des Umsatzes in Nahost und Nordafrika (MENA) erwirtschaftet. In Asien hatte Delivery Hero knapp 30 Prozent des Geschäfts gemacht. In Europa ist das Unternehmen mit rund 22 000 Mitarbeitern vor allem noch im Norden und Südosten aktiv.

Delivery Hero wurde 2011 gegründet und unter anderem auch vom Startup-Brutkasten Rocket Internet mitfinanziert. Im Sommer 2017 wurde das Unternehmen an die Börse zu 25,50 Euro je Aktie an die Börse gebracht. Nach einem Zwischenhoch von Kursen über der Marke von 50 Euro im Sommer 2018 sackte das Papier zwischenzeitlich wieder unter 30 Euro ab. In diesem Jahr ging es aber - befeuert von guten Ergebnissen und erhöhten Prognosen - stetig nach oben.

Mit dem Kursanstieg am Freitagvormittag um bis zu 21 Prozent auf 60,48 Euro summiert sich das Plus in diesem Jahr bereits auf fast 90 Prozent. Das Papier ist damit einer der größten Gewinner im MDAX seit Ende 2018. Rocket Internet hat von dem jüngsten Kursanstieg nichts mehr - das Unternehmen hatte seine Beteiligung an Delivery Hero von rund 35 Prozent vor dem Börsengang peu a peu abgebaut. Größter Anteilseigner an Delivery Hero ist der südafrikanische Internet-Beteiligungskonzern Naspers, der rund 22 Prozent der Anteile hält.

Was Analysten zu Delivery Heros Deal sagen

Händler werteten den Deal als recht teuer, aber auch als strategisch sinnvoll. Asien sei ein sehr wichtiger Markt für Essenslieferanten. Delivery habe dort eine Lösung gebraucht, die nun gefunden worden sei.

Analyst Hubert Jeaneau von der schweizerischen Großbank USA hob das starke Wachstum von Woowa hervor. Mit dem Kauf schaffe Delivery Hero eine dominante Plattform in sehr attraktiven südkoreanischen Markt. Zudem dürfte sie den Weg des MDax-Konzerns hin zur Profitabilität beschleunigen.

So hatte Delivery Hero zuletzt mehr als die Hälfte des Umsatzes in Nahost und Nordafrika (MENA) erwirtschaftet. In Asien hatte Delivery Hero knapp 30 Prozent des Geschäfts gemacht. In Europa ist das Unternehmen mit rund 22 000 Mitarbeitern vor allem noch im Norden und Südosten aktiv.

Mit dem Kurssprung vom Freitag knüpften die Aktien von Delivery Hero an ihren guten Lauf an. 2019 steht nun schon ein Plus von fast 90 Prozent auf dem Kurszettel. Das bedeutet einen Platz unter den Top 3 im Index der mittelgroßen Werte, der im bisherigen Jahresverlauf um 29 Prozent zulegte.

Der Börsenwert von Delivery stieg am Freitag um mehr als zwei Milliarden Euro auf etwas mehr als 11 Milliarden Euro. Damit hat sich das Unternehmen nun in die Top 10 des MDAX geschoben.

BERLIN/SEOUL (dpa-AFX)

Bildquellen: Delivery Hero

Nachrichten zu Delivery Hero

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Delivery Hero

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.01.2020Delivery Hero buyUBS AG
20.12.2019Delivery Hero buyUBS AG
16.12.2019Delivery Hero buyDeutsche Bank AG
16.12.2019Delivery Hero buyKepler Cheuvreux
16.12.2019Delivery Hero buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.01.2020Delivery Hero buyUBS AG
20.12.2019Delivery Hero buyUBS AG
16.12.2019Delivery Hero buyDeutsche Bank AG
16.12.2019Delivery Hero buyKepler Cheuvreux
16.12.2019Delivery Hero buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.11.2019Delivery Hero HoldHSBC
31.10.2019Delivery Hero Sector PerformRBC Capital Markets
11.10.2019Delivery Hero HoldHSBC
19.09.2019Delivery Hero Sector PerformRBC Capital Markets
30.07.2019Delivery Hero Sector PerformRBC Capital Markets
07.01.2019Delivery Hero UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
13.11.2018Delivery Hero UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Delivery Hero nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Delivery Hero Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
ITM Power plcA0B57L
BASFBASF11
E.ON SEENAG99