finanzen.net
28.12.2016 12:55

5 Aktien, die 2016 jeder gerne im Depot gehabt hätte

Gewinneraktien: 5 Aktien, die 2016 jeder gerne im Depot gehabt hätte | Nachricht | finanzen.net
Gewinneraktien
Folgen
Der deutsche Aktienmarkt hat 2016 eine solide Entwicklung geliefert.
Werbung
Den Start in das Jahr verpatzte der Index zunächst und fiel am 11. Februar auf sein Jahrestief bei 8.670 Punkten. Diese Delle merzte er bis zum Sommer aus. Gerettet wurde die positive Performance durch die Jahresendrally, die Anfang Dezember bei 10.500 Punkten startete. Zuletzt lag der Dax bei 11.468 Punkten nur 13 Punkte unter dem Jahreshoch vom 27. Dezember und damit knapp 7 Prozent höher als zum Jahresende 2015.

   Auch wenn Indizes wie der DAX oder der MDAX keine großen Sprünge machten - der TecDax verzeichnete sogar ein kleines Minus -, brannten einige Aktien regelrechte Kursfeuerwerke ab. Mit adidas ist ein alter Bekannter auf der Liste der Kursgewinner am deutschen Aktienmarkt. Kursverdoppler gab es diesmal nur bei ausgesuchten Nebenwerten. Hier eine Auswahl der Aktien, die 2016 zu den Gewinnern am Aktienmarkt gehörten:

adidas - der Dauerläufer

Die Aktie von adidas war 2016 im DAX erneut erste Wahl. In den vergangenen beiden Jahren hat sich der Kurs nahezu verdreifacht. 2016 legte die Aktie um 64 Prozent zu. Die Staffelübergabe in der Unternehmensführung ist erfolgt, nun liegt es am neuen CEO Kasper Rorsted, die Erfolgsstory weiter zu schreiben. Zu seinen Aufgaben wird es gehören, die Attraktivität von Reebok zu steigern. Während die Marke Adidas währungsbereinigt im dritten Quartal um 20 Prozent zulegte, erreichte Reebok lediglich ein Plus von 7 Prozent.

   Auch wenn sich das Wachstumstempo im kommenden Jahr etwas abkühlen könnte, trauen die Analysten von Mainfirst dem neuen Unternehmenslenker zu, die Strategie erfolgreich umzusetzen und die Marge deutlich zu steigern. Damit könnte die Erfolgsgeschichte aus Herzogenaurach weiter geschrieben werden.

Covestro startet durch

Erst vor gut einem Jahr kam die Bayer-Tochter Covestro an die Börse. Der Angebotspreis für die Kunststoffsparte der Leverkusener war nach einem ersten gescheiterten Versuch noch reduziert worden, bei 24 Euro griffen die Investoren dann zu. Den Ausgabepreis sah die Aktie dann nie wieder. Aktuell liegt der Kurs bei 67,62 Euro, seit Jahresbeginn entspricht das einem Plus von 103 Prozent.

   Positiv für das Unternehmen werten die Analysten von Kepler unter anderem die Preisentwicklung für Polyurethane. Starke Nachfrage nach dem Kunststoff kommt aus den Sektoren Automobil, Bau und Möbelherstellung. Das Kepler-Kursziel von 73 Euro bietet zwar noch Aufwärtspotenzial für 2017, allerdings hängt eine mögliche Platzierung wie ein Damoklesschwert über der Aktie.

   Die Überlegung dahinter geht so: Kauft Bayer das US-Unternehmen Monsanto, könnte die 64-Prozent-Beteiligung an der Tochter Covestro verkauft werden, um Geld in die Kasse zu bekommen. Kurzfristig dürfte dies die Aktie des Hightech-Kunststoffherstellers belasten, mittelfristig könnte es aber auch für neue Fantasie sorgen. Mit dem dann höheren Streubesitz dürfte Covestro schon bald in den DAX aufsteigen.

Siltronic seit Allzeittief mehr als verdreifacht

Wie Covestro kam die Wacker-Tochter Siltronic erst 2015 an die Börse. Allerdings mussten die Ertszeichner hier zunächst durch ein Tal der Tränen. Vom Ausgabekurs von 30 Euro fiel die Aktie zurück, um bei 12,18 Euro am 11. Februar den Tiefpunkt auszuloten. Doch das zyklische Geschäft mit den hauchdünnen Siliziumscheiben (Wafern) hat sich stabilisiert. Zudem konsolidiert die Branche. Global Wafers aus Taiwan legte im August ein Übernahmeangebot für den Wettbewerber Sunedison Semiconductor aus den USA vor. Die Bewertung war, verglichen mit dem Siltronic-Kurs damals, doppelt so hoch.

   Was folgte war Übernahmefantasie bei Siltronic, immer ein guter Nährstoff für steigende Kurse. Zwischenzeitlich wurde die chinesischen National Silicon Industry Group als potenzieller Käufer gehandelt. Charmant für einen möglichen Käufer ist, dass die Mutter WACKER CHEMIE gerne aus ihrer Mehrheits- eine Minderheitsbeteiligung machen würde. Dies würde dem Käufer den Einstieg erleichtern. Nachdem die Aktie gut gelaufen ist und eine Übernahmeprämie bereits im Kurs enthalten ist, dürfte die Luft für weitere Gewinne zunächst dünn geworden sein. Seit dem Tief hat sich der Siltronic-Kurse mehr als verdreifacht. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Plus auf knapp 97 Prozent.

Washtec wäscht noch viele Autos

Von der Liebe der Deutschen zu ihren Autos profitiert Washtec, ein Hersteller von Waschstraßen. Die Augsburger haben mit einem Marktanteil von rund 80 Prozent den Heimatmarkt in Deutschland fest im Griff, in Europa gibt es mit einem Marktanteil von rund 40 Prozent noch die Möglichkeit, zu expandieren. Nachdem WashTec im März in den SDAX aufstieg, folgten saubere Kursgewinne, die allerdings nicht ganz an das 132-prozentige Plus aus dem Vorjahr anknüpfen konnten.

   Weltweit sind rund 35.000 Autowaschanlagen von Washtec in Betrieb. Doch es gibt noch leere Flecken auf der Landkarte. So will das Unternehmen in den USA stärker vertreten sein, zudem ist Washtec in China kaum positioniert. Dort sind Arbeitskräfte noch billig und das Statussymbol Auto wird noch auf der Straße von Hand gewaschen. Sollten dort allerdings die Löhne und das Umweltbewusstsein steigen, könnte China die nächste Wachstumsstory für Washtec werden. Im Jahresverlauf 2016 ging es für Washtec um 64 Prozent nach oben.

MBB dank Elektromobilität unter Strom

Eine Kursrakete in den Depots war 2016 die Aktie der Beteiligungsgesellschaft MBB. Die erste Beteiligung war die MBB Gelma Industrieelektronik GmbH - eine frühere Tochter des Konzerns Messerschmitt-Bölkow-Blohm - daher stammt der Name. 2006 ging das Unternehmen an die Börse. Der jüngste Coup war der Kauf von 75 Prozent an der Aumann Gruppe vor gut einem Jahr. Der Startschuss für die Aktienrally fiel mit der Mitteilung im November, die Maschinenbauaktivitäten in der Aumann AG zu bündeln und einen Börsengang zu erwägen.

   Aumann baut unter anderem Maschinen, mit denen Hersteller von elektromagnetischen Komponenten die Spulen wickeln. Diese Spulen sind ein unverzichtbarer Bestandteil von Elektromotoren. Dabei geht es nicht darum, Größe und Gewicht der Spule gering zu halten, sondern auch den Kupferverbrauch. Aumann ist damit für den Trend E-Mobility bestens aufgestellt. Nach der jüngsten Rally dürfte das weitere Aufwärtspotenzial in der marktengen Aktie allerdings zunächst begrenzt sein. Die Bilanz der MBB-Aktie seit Jahresbeginn: +162 Prozent.

FRANKFURT (Dow Jones)
Bildquellen: LiliGraphie / Shutterstock.com, Julian Mezger für Finanzen Verlag

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.08.2020Bayer buyDeutsche Bank AG
12.08.2020Bayer buyGoldman Sachs Group Inc.
11.08.2020Bayer buyDeutsche Bank AG
11.08.2020Bayer buyDeutsche Bank AG
11.08.2020Bayer buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.08.2020Bayer buyDeutsche Bank AG
12.08.2020Bayer buyGoldman Sachs Group Inc.
11.08.2020Bayer buyDeutsche Bank AG
11.08.2020Bayer buyDeutsche Bank AG
11.08.2020Bayer buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.08.2020Bayer HaltenIndependent Research GmbH
04.08.2020Bayer HoldWarburg Research
04.08.2020Bayer NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.07.2020Bayer NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.07.2020Bayer NeutralJP Morgan Chase & Co.
31.10.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
21.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

Asiatische Börsen wenig verändert -- Aareal Bank verkauft Aareon-Anteil an Advent -- Varta profitiert weiter vom Boom bei kabellosen Kopfhörern -- CureVac-Börsengang erwartet

HELLA rutscht tief in rote Zahlen. Banknotenhersteller G+D erwartet in naher Zukunft Digitalgeld von Zentralbanken. Fortnite-Entwickler Epic wagt Kraftprobe mit Apple und Google. Daimler einigt sich bei US-Dieselklagen und zahlt Milliardenbetrag. Chinas Industrieproduktion weiter auf Erholungskurs. BaFin-Mitarbeiter handelten vor Pleite verstärkt mit Wirecard-Aktien.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
TUITUAG00
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
BayerBAY001