finanzen.net
aktualisiert: 17.07.2018 22:37
Bewerten
(1)

DAX schließt fester -- Wall Street freundlich -- Weniger Abokunden: Netflix enttäuscht beim Umsatz -- Goldman Sachs präsentiert Zahlen und neuen Chef -- Tesla, adidas, Evonik, Wirecard im Fokus

DRUCKEN
Amazon-Aktie, Alphabet-Aktie und Facebook-Aktie steigen auf Rekordhoch. Bester Halbjahres-Absatz für VW-Konzern in der Unternehmensgeschichte. Roche hofft auf US-Zulassung eines neuartigen Grippemittels. Produktoffensive: Darauf können sich Apple-Fans im Herbst freuen. Bitcoin steigt über 7.000-Dollar-Marke.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am Dienstag konnte der deutsche Aktienmarkt deutlich zulegen.

Der DAX hatte zunächst nur um den Schlusskurs des Vortages eröffnet, am Nachmittag gab er dann jedoch Gas und ging schließlich 0,8 Prozent stärker bei 12.661,54 Zählern in den Feierabend. Daneben schloss der TecDAX mit einem Gewinn von 0,34 Prozent bei 2.851,64 Zählern. Gestartet war er nur um die Nulllinie.

Der entscheidende Impuls kam erst am Nachmittag: Als Kurstreiber erweist sich US-Notenbankchef Jerome Powell, der die US-Wirtschaft trotz des sich zuspitzenden Handelsstreits weiter im Aufwind sieht. Er will die Leitzinsen weiterhin graduell anheben, dabei aber darauf achten, die Sätze nicht zu stark oder zu schnell zu erhöhen, damit das Wachstum nicht gebremst werde. Außerdem widersprach er Präsident Trump, der die EU als Feind bezeichnet hatte.

Unterstützung kam daneben von einem schwächeren Euro, was die Produkte hiesiger Unternehmen für Käufer außerhalb des Währungsraums allgemein billiger macht.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Dienstag präsentierten sich die europäischen Aktienmärkte zurückhaltend.

Der EuroSTOXX 50 war mit einem kleinen Minus in den Handel gestartet. Erst im späten Handel konnte er zulegen und den Tag 0,24 Prozent höher bei 3.457,50 Zählern beenden.

Auf die Stimmung der Anleger drückten dabei der anhaltende Handelsstreit sowie durchwachsene Konjunkturdaten und Unternehmenszahlen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Der US-Aktienmarkt konnte nach zögerlichem Start im Dienstagshandel in die Gewinnzone vorstoßen.

Der Dow Jones eröffnete marginal leichter und schloss 0,22 Prozent höher bei 25.119,89 Punkten. Der NASDAQ Composite beendete die Sitzung nach schwächerem Beginn um 0,63 Prozent fester bei 7.855,12 Zählern und damit auf einem neuen Allzeithoch.

US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell stellte in seiner Rede vor dem Bankenausschuss des US-Senats weitere schrittweise Leitzinsanhebungen in Aussicht. Eine Inflationsgefahr sehe er aber nicht.

Durchwachsene Konjunkturdaten und Unternehmenszahlen lassen die Anleger jedoch vorsichtig agieren. Für weitere Verunsicherung sorgt daneben die heftige Kritik, die US-Präsident nach seinem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Putin erntete.

Bereits am Montag nach US-Börsenschluss hatte Netflix Zahlen vorgelegt, die gar nicht gut ankamen. Zwar steigerte der Streaminganbieter den Gewinn im zweiten Quartal stärker als erwartet, doch enttäuschte das Kundenwachstum. Die Aktie brach zeitweise um 13 Prozent ein und ging 5 Prozent leichter aus dem Handel.

Die Papiere von Amazon, Google-Mutter Alphabet und Facebook markierten unterdessen neue Rekordstände.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Dienstag waren die asiatischen Börsen uneinheitlich, jedoch überwiegend von Verlusten geprägt.

Der Nikkei 225 verbuchte nach dem gestrigen "Tag des Meeres" Gewinne und ging 0,44 Prozent höher bei 22.697,36 Zählern aus dem Handel. Für den japanischen Aktienmarkt kam der Rückenwind vom weiter schwachen Yen. Dadurch verbesserte sich die internationale Wettbewerbssituation japanischer Unternehmen.

Dahingegen büßte der Shanghai Composite 0,57 Prozent auf 2.798,13 Punkte ein. Auch der Hang Seng notierte zum Börsenschluss 1,25 Prozent im Minus bei 28.181,68 Zählern.

In Schanghai und Hongkong wurden die Verluste mit dem Handelsstreit und den leicht unter den Erwartungen liegenden Konjunkturdaten erklärt. Volkswirt Xiaojia Zhi von Bank of America-Merrill Lynch sagte, dass sich trotz der solide ausgefallenen Wachstumszahlen der Trend verlangsame.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Netflix-Aktie stürzt ab: Netflix enttäuscht beim Umsatz - Weniger Abokunden als erwartet
NetflixFacebookAppleAlstom / SiemensTrump / PutinUS-FedGoldman Sachs

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Informationsvorsprung für Anleger

Mit japanischen Kerzencharts können Trader das Marktgeschehen exakt analysieren. Wie Sie die japanischen Candlesticks erfolgreich für Ihr Trading nutzen, erklärt Tom Neske am Mittwoch ab 18 Uhr.
Jetzt Platz sichern!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
17.07.2018
00:45
Verbraucherpreisindex (Jahr)
17.07.2018
00:45
Verbraucherpreisindex (Quartal)
17.07.2018
03:30
Immobilienpreisindex
17.07.2018
03:30
RBA Sitzungsprotokoll
17.07.2018
09:00
Industrieproduktion (im Jahresvergleich)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas AG188,30
1,07%
adidas Jahreschart
Air Berlin plc0,01
-15,18%
Air Berlin Jahreschart
Air Lease Corp. (A)28,75
0,31%
Air Lease A Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)88,81
2,30%
Airbus Jahreschart
Akzo Nobel N.V.68,28
-0,96%
Akzo Nobel Jahreschart
Alcoa Corp25,00
-0,32%
Alcoa Jahreschart
Alphabet A (ex Google)919,67
1,10%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Alstom S.A.37,54
-1,29%
Alstom Jahreschart
Amazon1345,77
-0,16%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.145,80
0,60%
Apple Jahreschart
ASML NV143,22
0,31%
ASML NV Jahreschart
Audi AG774,00
-1,28%
Audi Jahreschart
Bitcoin Group SE20,30
-1,46%
Bitcoin Group Jahreschart
BlackRock Inc.340,40
0,53%
BlackRock Jahreschart
Blackstone25,80
-2,64%
Blackstone Jahreschart
BMW AG73,47
-0,86%
BMW Jahreschart
Boeing Co.285,24
1,53%
Boeing Jahreschart
Daimler AG47,22
-0,08%
Daimler Jahreschart
Dürr AG31,15
4,60%
Dürr Jahreschart
eBay Inc.25,06
-0,75%
eBay Jahreschart
Evonik AG22,17
0,77%
Evonik Jahreschart
Facebook Inc.124,56
-0,35%
Facebook Jahreschart
Flughafen Wien AG (VIA)Flughafen Wien Jahreschart
Ford Motor Co.7,59
0,66%
Ford Motor Jahreschart
General Electric Co.6,62
5,75%
General Electric Jahreschart
General Motors30,42
-1,27%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs151,27
1,52%
Goldman Sachs Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA35,28
5,19%
HELLA Jahreschart
IBM Corp. (International Business Machines)102,85
-0,70%
IBM Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.6,63
-3,66%
International Consolidated Airlines Jahreschart
Johnson & Johnson114,68
2,48%
JohnsonJohnson Jahreschart
LANXESS AG40,87
0,76%
LANXESS Jahreschart
Lufthansa AG19,31
2,14%
Lufthansa Jahreschart
MasterCard Inc.169,84
0,44%
MasterCard Jahreschart
Mazda Motor Corp.9,51
0,11%
Mazda Motor Jahreschart
Morgan Stanley34,99
-0,11%
Morgan Stanley Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)188,25
0,78%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Netflix Inc.233,83
-0,50%
Netflix Jahreschart
PATRIZIA Immobilien AG17,60
-0,85%
PATRIZIA Immobilien Jahreschart
PayPal Inc75,10
-0,82%
PayPal Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)18,65
3,93%
Peugeot Jahreschart
Renault S.A.55,09
0,71%
Renault Jahreschart
Rolls-Royce Plc8,97
-0,80%
Rolls-Royce Jahreschart
Ryanair10,46
-0,14%
Ryanair Jahreschart
SAP SE88,11
-0,42%
SAP Jahreschart
Scout24 AG39,88
-0,85%
Scout24 Jahreschart
Siemens AG100,94
1,45%
Siemens Jahreschart
Siemens Healthineers AG37,10
0,99%
Siemens Healthineers Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)5,04
-4,73%
Snap Jahreschart
Spotify105,28
-0,62%
Spotify Jahreschart
Square52,09
-0,15%
Square Jahreschart
Takata CorpTakata Jahreschart
Telefon AB L.M.Ericsson (A)7,71
-4,46%
Telefon LMEricsson (A) Jahreschart
Telia (ex TeliaSonera)4,19
-0,99%
Telia (ex TeliaSonera) Jahreschart
Tencent Holdings Ltd34,09
0,26%
Tencent Jahreschart
Tesla304,09
-5,01%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG15,76
0,70%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.53,15
0,76%
Toyota Motor Jahreschart
Twitter29,33
-3,80%
Twitter Jahreschart
UnitedHealth Inc.228,86
-0,01%
UnitedHealth Jahreschart
Volkswagen (VW) St.146,90
1,03%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Wirecard AG132,90
-0,71%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Wirecard AG747206
Aurora Cannabis IncA12GS7
Steinhoff International N.V.A14XB9
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
Allianz840400