finanzen.net
17.07.2018 21:05
Bewerten
(1)

Produktoffensive: Darauf können sich Apple-Fans im Herbst freuen

iPhone, iPad & Co.: Produktoffensive: Darauf können sich Apple-Fans im Herbst freuen | Nachricht | finanzen.net
iPhone, iPad & Co.
DRUCKEN
Bisher ist in diesem Jahr rund um neue Produkte von Apple wenig passiert - das könnte sich in der zweiten Jahreshälfte allerdings ändern. Analysten zufolge hält der Tech-Gigant einige große Neuerungen für die Keynote im September bereit.
So dürfte es Upgrades nicht nur beim iPhone und iPad geben. Denn bisher wurde in diesem Jahr neben dem HomePod lediglich ein günstigeres iPad mit Stift-Unterstützung vorgestellt.

Traditionell findet im September auf der Keynote die Vorstellung neuer Produkte von Apple statt. Dabei steht meist das iPhone im Mittelpunkt. Schon jetzt fiebern Fans darauf hin - die Gerüchte über die neuen iPhones mehren sich und auch über eine Vielzahl an Farbvarianten wird gemunkelt. Doch damit nicht genug.

Die Stimmen werden lauter, dass der Tech-Riese aus Cupertino kommenden Herbst so viele neue Produkte vorstellen könnte wie schon lange nicht mehr. Analysten zufolge dürfte es Neuerungen bei iPhones, iPads, Macs, Apple Watches und auch AirPods sowie weiterem Zubehör geben. Dieser Meinung ist auch Ming-Chi Kuo. Der Analyst ist bekannt dafür, stets gut bezüglich neuer Apple-Produkte informiert zu sein und liegt mit seinen Vorhersagen in der Regel richtig.

Drei neue iPhones in den verschiedensten Farben?

Ming-Chi Kuo ist sich inzwischen sicher, dass Apple im September drei neue iPhones vorstellen wird, dass gibt er in einem Blogbeitrag auf der branchenbekannten Seite MacRumors bekannt. Neben den zwei Premium-Modellen mit OLED-Bildschirm in den Größen 5,8 und 6,5 Zoll dürfte auch eine günstigere Variante mit einem 6,1 Zoll großen LCD-Screen präsentiert werden. Der Preis für diese Variante dürfte bei rund 700 US-Dollar liegen. Zudem mehren sich die Gerüchte, dass dieses Modell bunter erscheinen könnte, ähnlich dem iPhone 5c. So seien Farben wie grau, weiß, blau, rot und orange durchaus möglich. Das 6,5-Zoll-Modell werde Ming-Chi Kuo zufolge aber nur in schwarz, weiß und gold verfügbar sein. Alle iPhones dürften jedoch ohne Home-Button, dafür aber mit der Gesichtserkennung FaceID ausgestattet sein.

Upgrades beim iPad

Auch das iPad dürfte in neuem Glanz erscheinen: Ming-Chi Kuo rechnet hier ebenfalls mit FaceID, der Home-Button dürfte bei dem neuen Modell verschwunden sein. Erste Hinweise darauf waren bereits in der iOS 12 Beta-Version zu finden. Der Analyst glaubt, Apple werde statt dem bisherigen 10,5-Zoll-Modell nun ein neues 11-Zoll-iPad vorstellen. Zudem könnte es eventuell eine verbesserte 12,9-Zoll-Variante geben. Ähnlich wie bei den neuen iPhones könnte auch beim iPad der Rahmen deutlich schlanker gestaltet werden.

Mac, Mac mini und iMac

Nach langer Wartezeit dürfte sich Apple auch für den Mac mini etwas Neues überlegt haben. Wahrscheinlich sind hier neue Intel-Prozessoren der achten Generation und auch neue Anschlüsse und Schnittstellen möglich. Bezüglich Änderungen am Design hat sich Kuo Ming-Chi nicht geäußert.

Neben dem verbesserten Mac mini dürfte auch der iMac einen besseren Prozessor sowie eine bessere Grafikleistung erhalten.

Ming-Chi Kuo sagt zudem ein neues, günstigeres MacBook voraus - dieses könnte als Nachfolger des MacBook Air gelten und dürfte für unter 1.000 Euro erhältlich sein.

Bis vor Kurzem hielt der Analyst noch eine technische Verbesserung des 12-Zoll-MacBooks für wahrscheinlich - diese Prognose ist nun allerdings bereits in Kraft getreten. Sie wurde überraschenderweise in der vergangenen Woche angekündigt, ab sofort können also MacBooks mit verbesserter Hardware bestellt werden. Daher dürfte dem MacBook auf dem Event im Herbst keine allzu große Beachtung mehr zukommen.

Auch die Apple Watch erhält Neuerungen

Im September dürfte Apple Kuo zufolge außerdem zwei neue Modelle der Apple Watch vorstellen. Diese dürften über größere Displays verfügen - statt bisher 38 und 42 sind nun 40 und 45 Millimeter wahrscheinlich. Ob auch das Gehäuse größer wird oder lediglich die Ränder schmaler, darüber konnte Ming-Chi Kuo bisher keine Auskunft geben. Wahrscheinlich sind ihm zufolge aber längere Akkulaufzeiten sowie eine verbesserte Herzfrequenzmessung.

Weitere Upgrades beim Zubehör

Neben all dieser neuen Hardware dürfte auch eine verbesserte Version der AirPods auf der Keynote erscheinen. Hier sei Ming-Chi Kuo zufolge eine Überarbeitung des Sprachassistenen Siri wahrscheinlich, welcher schließlich durch "Hey Siri" aktiviert werden könnte. Daneben dürfte noch das drahtlose Ladegerät auf den Markt kommen, welches bereits im September letzten Jahres angekündigt wurde.

Ob all diese Neuerung tatsächlich auf der Keynote im September vorgestellt werden und ob es eventuell sogar noch mehr neue Hardware geben wird, ist allerdings noch nicht sicher. Es wird damit gerechnet, dass Apple neben diesem Event auch im Oktober oder November noch weitere Hardware vorstellen könnte.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: nui7711 / Shutterstock.com, Phuong D. Nguyen / Shutterstock.com, 1000 Words / shutterstock, NoDerog / iStock

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Grund für Zurückhaltung
Apple Pay in Deutschland: Darum halten sich Sparkassen zurück
Apple hat seinen Bezahldienst Apple Pay offiziell gestartet. Einige Partner waren sofort dabei, andere zögern noch. Warum sich die Sparkasse weigert, mit dem Milliardenkonzern zu kooperieren.
06:37 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.12.2018Apple buyUBS AG
10.12.2018Apple market-performBernstein Research
10.12.2018Apple overweightMorgan Stanley
10.12.2018Apple OutperformMacquarie Research
04.12.2018Apple HoldHSBC
12.12.2018Apple buyUBS AG
10.12.2018Apple overweightMorgan Stanley
10.12.2018Apple OutperformMacquarie Research
30.11.2018Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.11.2018Apple BuyCanaccord Adams
10.12.2018Apple market-performBernstein Research
04.12.2018Apple HoldHSBC
21.11.2018Apple NeutralNomura
20.11.2018Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2018Apple neutralWells Fargo & Co
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Informationsvorsprung für Anleger

Mit japanischen Kerzencharts können Trader das Marktgeschehen exakt analysieren. Wie Sie die japanischen Candlesticks erfolgreich für Ihr Trading nutzen, erklärt Tom Neske heute Abend ab 18 Uhr.
Jetzt Platz sichern!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Ceconomy schreibt nur Mini-Gewinn - Dividende fällt aus -- Italien hat sich im Haushaltsstreit mit EU offenbar geeinigt -- EVOTEC im Fokus

FedEx senkt Jahresprognose. Tesla-Chef eröffnet Test-Tunnel in Los Angeles. US-Finanzminister hofft auf Annäherung im Handelsstreit mit China. Börsendebüt für Softbanks Mobilfunktochter enttäuscht. Chiphersteller Micron verfehlt Markterwartungen. Barclays wegen Mängeln im Whistleblower-Programm bestaft.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Post AG555200
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001