17.05.2021 22:10

Coca-Cola stellt Energy-Drink-Geschäft in den USA ein - Aktie etwas schwächer

In Europa weiter verfügbar: Coca-Cola stellt Energy-Drink-Geschäft in den USA ein - Aktie etwas schwächer | Nachricht | finanzen.net
In Europa weiter verfügbar
Folgen
Coca-Cola zieht seinem Energy-Drink-Geschäft in den USA den Stecker.
Werbung
Der Konzern werde den Verkauf von Coca-Cola Energy in den USA und Kanada bis Ende des Jahres einstellen, sagte eine Sprecherin. Im Ausland, etwa in Europa, werde das Produkt weiterhin verfügbar sein.

Coca Cola hatte den Energy Drink in den USA im vergangenen Jahr auf den Markt gebracht in der Hoffnung, in den schnell wachsenden Markt, der von Red Bull und Monster Beverage dominiert wird, vorzudringen. Doch die Verkäufe waren enttäuschend. Ende 2020 hatte Coca-Cola Energy nur einem Marktanteil von 0,7 Prozent, wie aus Daten von Beverage Digest hervorgeht.

Monster Beverage hatte sich dagegen gewehrt, dass Coca-Cola eine Energy-Version seines beliebten Softdrinks in den USA auf den Markt bringt. Monster beschuldigte den Konzern aus Atlanta, ein 2015 geschlossenes Abkommen, wonach beide Unternehmen nicht in Konkurrenz treten sollten, zu verletzen. Seinerzeit hatte sich Coca-Cola mit 16,7 Prozent an Monster Beverage beteiligt. Die beiden Unternehmen schlossen einen Vergleich und Coca-Cola bekam 2018 das Recht, Coca-Cola Energy in Nordamerika auf den Markt zu bringen.

"Wir sind zufrieden mit unserer Partnerschaft mit Monster", sagte die Sprecherin. Monster reagierte nicht unmittelbar auf die Bitte um eine Stellungnahme.

An der NYSE gab die Coca-Cola-Aktie letztlich 0,11 Prozent auf 54,67 Dollar ab.

Von Jennifer Maloney

NEW YORK (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Coca-Cola Co.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Coca-Cola Co.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: aswadie / Shutterstock

Nachrichten zu Coca-Cola Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Coca-Cola Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.07.2022Coca-Cola OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2022Coca-Cola OutperformCredit Suisse Group
27.07.2022Coca-Cola OutperformRBC Capital Markets
26.07.2022Coca-Cola OutperformRBC Capital Markets
26.07.2022Coca-Cola OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2022Coca-Cola OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2022Coca-Cola OutperformCredit Suisse Group
27.07.2022Coca-Cola OutperformRBC Capital Markets
26.07.2022Coca-Cola OutperformRBC Capital Markets
26.07.2022Coca-Cola OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.02.2022Coca-Cola NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.02.2022Coca-Cola NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.12.2021Coca-Cola NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.10.2021Coca-Cola NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.02.2021Coca-Cola Sector PerformRBC Capital Markets
16.02.2018Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.
10.01.2018Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.
17.11.2017Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.
16.11.2017Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2017Coca-Cola SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Coca-Cola Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX vorbörsliclich schwach -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Tesla: Auslieferungsrekord -- GAZPROM stellt Gaslieferung nach Italien ein -- RWE: Milliarden-Zukauf - United Internet hebt Prognose an

Intel stößt Mobileye-Börsengang an. Aus Nord-Stream-Pipelines tritt wohl kein Gas mehr aus. Neue Studie: Bitcoin-Gewinnung wird immer klimaschädlicher. Porsche kann sich bei autonomem Fahren Weg ohne VW vorstellen. BVB-Trainer Terzic enttäuscht nach Niederlage gegen Köln. Immer mehr Kunden beschweren sich bei Bundesnetzagentur über Deutsche Post. Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". EZB-Ratsmitglied Visco warnt vor zu großen Zinsschritten.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln