Kooperation geplant

thyssenkrupp kommt bei Abspaltung des Marinegeschäfts TKMS voran - Aktionäre reagieren negaitiv

19.03.24 12:42 Uhr

thyssenkrupp-Aktie gibt ab: Marinegeschäft von thyssenkrupp steht kurz vor Verkauf | finanzen.net

Die geplante Verselbstständigung des Marinegeschäfts TKMS des Industriekonzerns thyssenkrupp nimmt Formen an.

Werte in diesem Artikel
Aktien

4,70 EUR -0,07 EUR -1,41%

So prüfe das Unternehmen eine Kooperation mit dem US-Finanzinvestor The Carlyle Group LP, teilte thyssenkrupp am Dienstag in Essen mit. Eine vertiefte Buchprüfung sei vereinbart worden, an deren Ende ein möglicher Teilverkauf von TKMS stehen könnte. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg über einen möglichen Mehrheitsverkauf an Carlyle berichtet.

Ein möglicher Anteilsverkauf sei dabei eine von mehreren Möglichkeiten, bekräftigte thyssenkrupp. Die Prüfung weiterer Kapitalmarktoptionen werde fortgesetzt. Zeitgleich laufen den Angaben zufolge weiter Gespräche mit der Bundesregierung zur Beteiligung des Staates am Marinegeschäft von thyssenkrupp. Der Aufsichtsrat hatte im vergangenen Jahr grünes Licht für die Verselbstständigung von TKMS gegeben.

IG Metall will Gespräch mit Carlyle sprechen

Die IG Metall hat sich offen für einen Einstieg des Finanzinvestors Carlyle bei der Marine-Tochter von thyssenkrupp gezeigt.

"Wir sind vorbereitet", sagte ein Sprecher der IG Metall Küste am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Man wolle jetzt rasch in Gespräche mit Carlyle einsteigen. Standorte, Arbeitsplätze und die Mitbestimmung müssten gesichert bleiben. Zudem sei die Gewerkschaft weiter dafür, dass sich der Bund mit einer Sperrminorität an Marine Systems beteilige.

Die thyssenkrupp-Aktie verliert via XETRA zeitweise 0,87 Prozent auf 4,79 Euro.

ESSEN / DÜSSELDORF (dpa-AFX / Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf The Carlyle Group LP

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf The Carlyle Group LP

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Quinta / Shutterstock.com, thyssenkrupp AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

Analysen zu thyssenkrupp AG

DatumRatingAnalyst
17.05.2024thyssenkrupp HaltenDZ BANK
15.05.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.05.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
26.04.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
26.04.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
DatumRatingAnalyst
15.05.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
26.04.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
12.04.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
03.04.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
14.02.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
DatumRatingAnalyst
17.05.2024thyssenkrupp HaltenDZ BANK
15.05.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
26.04.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.04.2024thyssenkrupp HoldDeutsche Bank AG
16.04.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
19.04.2024thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
14.02.2024thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
12.01.2024thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
28.11.2023thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
22.11.2023thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"