finanzen.net
21.12.2018 17:59
Bewerten
(0)

Schlechtestes Quartal seit 2008: Amazon-Aktie steht weiterer Abschwung bevor

Langfristig dennoch positiv: Schlechtestes Quartal seit 2008: Amazon-Aktie steht weiterer Abschwung bevor | Nachricht | finanzen.net
Langfristig dennoch positiv
DRUCKEN
Seit Anfang Oktober durchlebt die Amazon-Aktie einen Kursrutsch und das obwohl es der Aktie seit Jahresbeginn wirklich gut ging. In nächster Zeit dürfte es zu einem weiteren Abschwung kommen und den Onlinehandelsriesen vor einen wichtigen technischen Test stellen.
Obwohl die Amazon-Aktie in diesem Jahr rund 35 Prozent zulegen konnte, könnte dem E-Commerce-Giganten bald ein weiterer Abschwung bevorstehen. Denn auf kurzfristige Sicht, seit Anfang Oktober, musste die Aktie knapp 23 Prozent einbüßen. Seit dem vierten Quartal in 2008 hat der Jeff Bezos-Konzern somit das schlechteste Quartal erreicht. Im September dieses Jahres hatte der Online-Riese eine Rally hingelegt, um daraufhin wieder an Boden zu verlieren.

"Die Aktie braucht zusätzliche Zeit"

Ari Wald, Leiter der technischen Analyse bei Oppenheimer, prophezeit, dass die Amazon-Aktie noch ein wenig Zeit braucht, bis Stabilisierung in Sicht ist und dass dem Online-Riesen noch ein weiterer Abschwung bevorsteht. "Die Aktie braucht zusätzliche Zeit, um sich zu stabilisieren, aber wir denken, dass sie langfristig gut ist und wahrscheinlich eine der besser aussehenden Einzelhandelscharts ist, wobei der Rest dieser Gruppe wirklich zusammenbricht", sagte Wald im Gespräch mit CNBC.

Technisch betrachtet beurteilt Wald die Amazon-Aktie wie folgt: "Bei Levels schauen wir auf 1.450 US-Dollar. Dort gibt es ein Schlüssel-Retracement", sagte Wald. "Wir glauben immer noch, dass diese Aktie langfristig funktioniert. Langfristig bullish, kurzfristig muss sie sich noch länger stabilisieren."

Der Analyst betonte im Gespräch mit CNBC mehrfach die Stärke des Onlinehandelsriesen, die ihn langfristig dennoch attraktiv macht. "Wichtig ist hierbei zu beachten, dass der S&P 500 zwar unterhalb seines Oktober-Tiefs bricht, Amazon jedoch immer noch darüber liegt und versucht, dieses Tief zu erreichen. Dies ist ein Zeichen relativer Stärke, das wir gerne sehen", fügte Wald hinzu.

"Die Aktie korrigiert jetzt richtig"

Auch Boris Schlossberg, Geschäftsführer der FX-Strategie bei BK Asset Management, sieht eine langfristig positive Entwicklung für Amazon. Denn selbst wenn die Kursentwicklung der Aktie auf mehr Schmerzen schließen lässt, sprechen die Fundamentaldaten für längerfristige Gewinne, erläuterte der Unternehmer. "Wir müssen das Unternehmen Amazon von der Aktie Amazon trennen," sagte Schlossberg im Gespräch mit CNBC. "Die Aktie lief parabolisch und korrigiert jetzt richtig."

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Frank Gaertner / Shutterstock.com, Hadrian / Shutterstock.com, Twin Design / Shutterstock.com, Sundry Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    4
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?
Neues Geschäftsfeld
Amazon bläst wohl zum Angriff auf Microsoft, Sony, Google und Co.
Der US-Versandriese Amazon ist schon lange kein reiner Marktplatz mehr. Der Konzern hat sein Geschäftsfeld kräftig ausgebaut, ob Video- oder Musik-Streaming oder Clouddienste, Amazon bietet nahezu alles, was es zum Leben braucht. Doch in einer Sparte hielt sich der Jeff Bezos-Konzern zurück - bis jetzt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.01.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
07.01.2019Amazon BuyPivotal Research Group
04.01.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2018Amazon OutperformRBC Capital Markets
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
09.01.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
07.01.2019Amazon BuyPivotal Research Group
04.01.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2018Amazon OutperformRBC Capital Markets
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Wall Street im Plus -- Brexit: May übersteht Misstrauensvotum -- Goldman Sachs verdient kräftig -- Home24, BoA, Deutsche Bank, Commerzbank, Snap im Fokus

Fed-Beige Book: Marktvolatilität und höhere Zinsen drücken auf die Stimmung. Deutsche Euroshop rechnet mit negativem Bewertungsergebnis. Fiserv kauft First Data. Börsenturbulenzen belasten Ergebnis von BlackRock. Ford verfehlt Erwartungen. Geldvermögen der Deutschen übertrifft Marke von sechs Billionen Euro.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Allianz840400
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
BayerBAY001
EVOTEC AG566480