finanzen.net
21.03.2019 11:30
Bewerten
(0)

Fusionseuphorie bei Deutscher Bank und Commerzbank verflogen - Aktien verlieren

Nach Gesprächen: Fusionseuphorie bei Deutscher Bank und Commerzbank verflogen - Aktien verlieren | Nachricht | finanzen.net
Nach Gesprächen
DRUCKEN
Die Euphorie der Anleger über die Fusionsgespräche der Deutschen Bank und der Commerzbank ist verfolgen.
In einem allgemein schwachen Branchenumfeld für Banken fielen die Titel der Deutschen Bank (Deutsche Bank)am Donnerstagvormittag im DAX (DAX 30) und jene der Commerzbank im MDAX jeweils um etwas mehr als 3 Prozent. Beide Aktien stehen damit nun wieder unter ihrem Niveau vom vergangenen Freitag, also bevor die Gespräche über einen Zusammenschluss offiziell gemacht wurden.

Europaweit ging es für Banken am Donnerstag bergab, wie der 1,2 Prozent schwächere Branchenindex Stoxx Europe 600 zeigt. Neben der Zukunft des deutschen Bankensektors waren die Blicke der Anleger stark auf die US-Notenbank Fed gerichtet, die sich am Vorabend zurückhaltender zu ihrem Zinskurs geäußert hatte als erwartet. Die Währungshüter hatten signalisiert, dass es im laufenden Jahr keine weitere Zinserhöhung in USA geben wird. Für Banken wären höhere Zinsen aber förderlich gewesen für das Tagesgeschäft etwa mit Krediten. An der Wall Street waren Finanzwerte am Vorabend schon unter Druck geraten.

Bei der Commerzbank und der Deutschen Bank zeigt sich der Markt derweil nach der anfänglichen Euphorie am Montag, als beide Aktien deutlich angezogen hatten, endgültig ernüchtert. Nach wochenlangen Spekulationen waren die Gespräche über eine Fusion zwar offiziell geworden, von Experten und sogar aus den eigenen Reihen der beiden Finanzhäuser hagelt es aber kritische Stimmen. Ein Zusammenschluss gilt als alles andere als sicher. Wie es heißt, folgen die Gespräche eher dem politischen Druck als eigener Überzeugung.

Analystenseitig ist das Bankhaus Metzler am Donnerstag das nächste Institut, das sich kritisch äußert. "Größer werden heißt nicht zwangsweise auch stärker werden", schrieb Jochen Schmitt in einer Studie. Wegen zahlreicher Stolperfallen bleibt er vor allem auf kurze Sicht skeptisch, ob eine Fusion zustande kommen kann. Neben Restrukturierungskosten zählt er regulatorische Hürden, mögliche Kapitalanforderungen oder erwarteten Gegenwind von Aktionärs- und Gewerkschaftsseite dazu./tih/ajx/jha/

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: somchaij / Shutterstock.com, Creativa / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    6
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:46 UhrCommerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12:56 UhrCommerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
24.04.2019Commerzbank buyHSBC
18.04.2019Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2019Commerzbank ReduceKepler Cheuvreux
24.04.2019Commerzbank buyHSBC
18.04.2019Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
04.04.2019Commerzbank kaufenDZ BANK
19.03.2019Commerzbank buyHSBC
18.03.2019Commerzbank OutperformRBC Capital Markets
15:46 UhrCommerzbank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12:56 UhrCommerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
04.04.2019Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
19.03.2019Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
18.03.2019Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
11.04.2019Commerzbank ReduceKepler Cheuvreux
01.04.2019Commerzbank ReduceKepler Cheuvreux
18.03.2019Commerzbank VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.03.2019Commerzbank ReduceKepler Cheuvreux
14.02.2019Commerzbank ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Deutsche Bank & Commerzbank: Fusion gescheitert -- Wirecard steigert Umsatz -- Bayer übertrifft Erwartungen -- Nokia, Delivery Hero, Tesla, Facebook im Fokus

Microsoft übertrifft Erwartungen und knackt Billionen-Marke. Bristol-Myers Squibb startet stark ins neue Jahr. 3M patzt im 1. Quartal und will 2.000 Jobs streichen. Harter Winter drückt bei UPS auf den Gewinn. Flugverbot für Boeing-Jets treibt Kosten bei Southwest Airlines nach oben. WACKER CHEMIE mit Verlust im 1. Quartal - Ausblick bestätigt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Amazon906866
Daimler AG710000
SAP SE716460
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Apple Inc.865985
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
Microsoft Corp.870747