10.08.2021 22:16

Enttäuschender Ausblick - Analysen raten gerade jetzt zum Kauf von Amazon-Aktien

Nach Kursrücksetzer: Enttäuschender Ausblick - Analysen raten gerade jetzt zum Kauf von Amazon-Aktien | Nachricht | finanzen.net
Nach Kursrücksetzer
Folgen
Dank der Corona-Krise hatte Amazon Rekorderlöse erzielt, doch diese Zeiten scheinen vorbei: Der weltgrößte Online-Händler enttäuschte jüngst die Anleger mit einer überraschend verhaltenen Prognose für das laufende Vierteljahr. Dennoch glauben einige Analysten, dass jetzt der richtige Zeitpunkt zum Kauf der Aktie ist.
Werbung
• Anleger reagieren enttäuscht auf Amazon-Ausblick
• Analysten bleiben langfristig optimistisch
• "Buy the dip"-Gelegenheit

Im zweiten Quartal konnte Amazon zwar weiter vom Trend zum Einkauf im Internet sowie florierenden Cloud-Diensten profitieren und steigerte seinen Umsatz um kräftige 27 Prozent. Doch die hohen Markterwartungen wurden damit dennoch verfehlt. Die Enttäuschung der Anleger wurde noch zusätzlich dadurch gesteigert, dass für das laufende Quartal eine Abschwächung prognostiziert wurde: Dank der fortschreitenden Impfkampagne könnten immer mehr Geschäfte wiedereröffnen und die Menschen würden infolge dessen auch weniger online einkaufen, warnte der Onlineriese. Die Amazon-Aktie reagierte darauf mit einem starken Kursrückgang.

Überhöhte Erwartungen

Doch einige Wall Street-Experten sehen im jüngsten Kursrücksetzer eine günstige Kaufgelegenheit. Laut "MarketWatch" verweist beispielsweise Neil Saunders, Managing Partner des Londoner Datenanalyse- und Beratungsunternehmens GlobalData, darauf, dass Amazon um 27 Prozent wachsen konnte, während der US-Online-Handel insgesamt gleichzeitig nur um 12,6 Prozent zulegte. Er macht die viel zu hohen Markterwartungen für den jüngsten Kurseinbruch verantwortlich, dabei sei es doch absehbar gewesen, dass sich das Onlinegeschäft wieder normalisiere, wenn die Menschen zu ihrem gewohnten Leben und Kaufverhalten zurückfinden.

Amazon-Aktie: Kaufgelegenheit?

Daneben sieht auch Shyam Patil, Analyst bei SIG Susquehanna, keinen Anlass zur Sorge. Zwar hat er das Kursziel für Amazon von 5.500 auf nur noch 5.000 Dollar gesenkt, dennoch hielt er an seinem positiven Rating fest. Es sei "eine klasse Zeit [um Amazon-Aktien] zu kaufen", so Patil. Langfristig gehe er bei Amazon von einem anhaltenden Wachstum, gestützt auf ein starkes E-Commerce-, Cloud- und Werbegeschäft, aus.

Auch Michael Lasser hat eine "Buy the dip"-Haltung: "In der Vergangenheit war es klug, Amazon-Aktien zu erwerben, wenn sie im Zuge eines Investment-Zyklus nachgaben. Wir halten es für weise, dies jetzt ebenfalls zu tun", zitiert "MarketWatch" den UBS-Analysten. Obwohl er das 12-Monats-Kursziel von ursprünglich 4.350 auf nur noch 4.020 Dollar absenkte, bekräftigte er sein "Buy"-Rating für die Amazon-Titel. Langfristig positiv stimmt ihn insbesondere Amazons dominierende Marktposition. So seien im zweiten Quartal allein auf Amazon 44 Prozent des Zuwachses bei den Online-Ausgaben entfallen - eine deutliche Steigerung zu den 36 Prozent, die es typischerweise während der letzten fünf Jahre waren.

Mit ihrem positiven Urteil stehen diese Analysten keinesfalls allein. So bewertet etwa die Credit Suisse den Onlineriesen mit "Outperform" und versah die Aktie mit einem Kursziel von 4.700 Dollar. Daneben beurteilte auch Edward Yruma, Analyst bei KeyBanc Capital Markets, das Amazon-Papier mit "Overweight", bei einem Kursziel von 4.000 Dollar.

Redaktion finanzen.net

Dieser Text dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt keine Anlageempfehlung dar. Die finanzen.net GmbH schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.11.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2021Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.10.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.10.2021Amazon OverweightBarclays Capital
17.11.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2021Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.10.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.10.2021Amazon OverweightBarclays Capital
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln