Nationale Interessen

UBS-Aktie gibt nach: Anleihegläubiger der Credit Suisse reichen Klage gegen die Schweiz ein

07.06.24 14:25 Uhr

UBS-Aktie gibt nach: Credit Suisse-Anleihegläubiger ziehen gegen die Schweiz vor Gericht! | finanzen.net

Anleihegläubiger der Credit Suisse haben die Schweiz am Donnerstag vor einem Bundesgericht in Manhattan verklagt.

Werte in diesem Artikel
Aktien

28,01 CHF 0,27 CHF 0,97%

Sie werfen dem Land vor, es habe nationale Interessen über das Gesetz gestellt, als Anleihen im Zuge der Rettung der Credit Suisse durch die UBS im vergangenen Jahr wertlos geworden seien.

Die Schweiz hatte die Märkte überrascht, als sie anordnete, dass die sogenannten AT1-Anleihen der Credit Suisse im Wert von 17 Milliarden Dollar abgeschrieben werden müssen, bevor die Bank von der UBS gekauft wird. Die Anleihegläubiger kritisieren die Abschreibung als unverhältnismäßig.

Die Schweiz habe wie ein eigennütziger Politiker gehandelt, der das Geschäft durchgeboxt habe, ohne die zahlreichen anderen potenziellen Käufer zu berücksichtigen, heißt es in der Klage. Ohne Konkurrenten habe die UBS den Preis bestimmen und die Bedingungen der Übernahme diktieren können.

Die am Donnerstag eingereichte Klage stellt die Schweiz vor neue Herausforderungen, ihre finanzielle Integrität unter Beweis zu stellen. Das Land zieht ausländische Investitionen an, und seine Banken verwalten einen großen Teil des weltweiten Vermögens, weil sie für ihre Sicherheit, Diskretion und Neutralität bekannt sind. Die Schweiz hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

Nach der Übernahme hatte die UBS für das zweite Quartal einen Rekordgewinn von rund 29 Milliarden Dollar ausgewiesen, der auf den Buchgewinn aus der Übernahme der Credit Suisse zurückzuführen war.

Die Anwaltskanzlei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan, die die Kläger vertritt, geht davon aus, dass sich weitere institutionelle Anleger der Klage in New York anschließen werden.

Im Schweizer Handel an der SIX steht die UBS-Aktie am Freitag zeitweise 0,32 Prozent tiefer bei 28,29 Franken.

Von Margot Patrick

NEW YORK (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf UBS

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf UBS

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: Pincasso / Shutterstock.com, simon zenger / Shutterstock.com

Nachrichten zu UBS

Analysen zu UBS

DatumRatingAnalyst
09:01UBS BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.07.2024UBS OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.07.2024UBS BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.07.2024UBS OutperformRBC Capital Markets
25.06.2024UBS OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
09:01UBS BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.07.2024UBS OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.07.2024UBS BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.07.2024UBS OutperformRBC Capital Markets
25.06.2024UBS OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
24.06.2024UBS HoldJefferies & Company Inc.
08.05.2024UBS HoldDeutsche Bank AG
07.05.2024UBS HoldJefferies & Company Inc.
09.10.2023UBS HoldJefferies & Company Inc.
31.08.2023UBS HoldJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
23.04.2024UBS UnderweightBarclays Capital
09.02.2024UBS UnderweightBarclays Capital
06.02.2024UBS UnderweightBarclays Capital
19.01.2024UBS UnderweightBarclays Capital
07.11.2023UBS UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UBS nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"