03.08.2020 13:23

HSBC-Aktie verliert deutlich: Gewinneinbruch wegen hoher Risikovorsorge

Niedrige Zinsen: HSBC-Aktie verliert deutlich: Gewinneinbruch wegen hoher Risikovorsorge | Nachricht | finanzen.net
Niedrige Zinsen
Folgen
Die Großbank HSBC hat wegen einer deutlich höheren Risikovorsorge für faule Kredite im ersten Halbjahr einen Gewinneinbruch erlitten.
Werbung
Wie das Geldhaus mitteilte, sank das Nettoergebnis um 77 Prozent auf 1,98 Milliarden US-Dollar. Die Einnahmen sackten nicht ganz so stark auf 26,75 Milliarden von 29,37 Milliarden Dollar ab. Grund dafür seien unter anderem geringere Zinsen gewesen.

"Unsere Entwicklung im ersten Halbjahr wurde durch die Covid-19-Pandemie, sinkende Zinssätze, ein erhöhtes geopolitisches Risiko und eine erhöhte Marktvolatilität beeinträchtigt", sagte CEO Noel Quinn laut Mitteilung.

Die Rückstellungen für ausfallgefährdete Kredite stiegen in den sechs Monaten den weiteren Angaben zufolge um 5,7 Milliarden auf 6,9 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr rechnet die Bank mit Hauptsitz in London, die den Großteil der Erträge aber in Asien und dort vor allem China erwirtschaftet, mit einer Risikovorsorge von 8 Milliarden bis 13 Milliarden Dollar. Im April hatte die HSBC Holdings plc einen Wert von rund 11 Milliarden nach 2,76 Milliarden Dollar im Vorjahr in Aussicht gestellt.

Für die kommenden Monate rechnet die Bank mit weiterem Gegenwind infolge der Pandemie. Es seien deswegen weiteren Maßnahmen geplant, um die erwarteten Belastungen abzumildern.

So reagiert die HSBC-Aktie

Die Anleger haben die HSBC-Aktien nach der enttäuschenden Halbjahresbilanz abgestraft. Die Papiere der Briten notieren derzeit 4,59 Prozent niedriger bei 326,50 Pence.

HSBC-Chef Noel Quinn kündigte an, das Umbauprogramm der Bank zu beschleunigen. Zudem soll die Dividendenpolitik überprüft werden.

Das Ergebnis vor Steuern habe die Konsensschätzung um 12 Prozent verfehlt, kommentierte Analyst Raul Sinha von der US-Bank JPMorgan in einer ersten Reaktion. Negativ aufgefallen seien vor allem der Zinsüberschuss und die Qualität der Vermögenswerte.

LONDON (Dow Jones)/ (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu HSBC Holdings plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HSBC Holdings plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2021HSBC UnderperformCredit Suisse Group
24.02.2021HSBC UnderweightBarclays Capital
24.02.2021HSBC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.02.2021HSBC Sector PerformRBC Capital Markets
23.02.2021HSBC NeutralUBS AG
23.02.2021HSBC buyGoldman Sachs Group Inc.
16.02.2021HSBC buyGoldman Sachs Group Inc.
11.12.2020HSBC buyGoldman Sachs Group Inc.
04.12.2020HSBC buyGoldman Sachs Group Inc.
30.11.2020HSBC buyGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2021HSBC HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.02.2021HSBC Sector PerformRBC Capital Markets
23.02.2021HSBC NeutralUBS AG
23.02.2021HSBC HoldJefferies & Company Inc.
22.02.2021HSBC Sector PerformRBC Capital Markets
24.02.2021HSBC UnderperformCredit Suisse Group
24.02.2021HSBC UnderweightBarclays Capital
23.02.2021HSBC UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2021HSBC UnderweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2021HSBC SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HSBC Holdings plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht mit Abschlägen ins Wochenende -- US-Börsen schließen uneinheitlich -- Hypoport verfehlt Umsatzerwartungen -- VW macht weniger Gewinn -- Telekom, BASF, GRENKE, Slack, Airbnb im Fokus

Robinhood verhandelt mit US-Aufsehern über Vergleich. US-Anleihen: Renditeanstieg kommt vorerst zum Stillstand. Corona-Test von Roche zur Eigenanwendung in Deutschland zugelassen. United Airlines zahlt Millionen wegen Betrugsvorwürfen. Salesforce schaut überraschend zuversichtlich in die Zukunft. Virgin Galactic mit Zahlen weit unter den Erwartungen.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln