Optisch verbilligt

NVIDIA-Aktiensplit wird wirksam - so reagierte die Aktie am Montag

10.06.24 22:16 Uhr

NASDAQ-Titel NVIDIA-Aktie hat Aktiensplit umgesetzt - Optischer Kurseinbruch der NVIDIA-Aktie am Montag | finanzen.net

Der Grafikchip-Hersteller NVIDIA, der stark vom KI-Hype seit Ende 2022 profitieren konnte, hat seinen angekündigten Aktiensplit vollzogen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

117,86 EUR -0,18 EUR -0,15%

• NVIDIA profitiert von KI-Hype, NVIDIA-Aktie mit starker Performance
• Aktiensplit im Verhältnis 1:10 vollzogen
• NVIDIA-Aktie nun optisch deutlich billiger



Seit KI-Anwendungen wie der von der Microsoft-Beteiligung OpenAI entwickelte Chatbot ChatGPT für die breite Masse verfügbar geworden sind und dadurch einen wahren KI-Hype ausgelöst haben, kennt die NVIDIA-Aktie kein Halten mehr. Denn die Grafikchips des US-Konzerns sind besonders gut für KI-Anwendungen geeignet und werden daher stark von zahlreichen Firmen aus aller Welt nachgefragt, die künstliche Intelligenz in ihr Geschäftsmodell integrieren wollen, um ebenfalls ein Stück vom KI-Kuchen abzubekommen. Bei NVIDIA schlug sich dies in den vergangenen Quartalen in starken Geschäftszahlen nieder. Im jüngst abgelaufenen Jahresviertel konnte das Unternehmen seinen Umsatz beispielsweise um 262 Prozent auf 26 Milliarden US-Dollar steigern, der Gewinn sprang von gut 2 Milliarden US-Dollar auf knapp 14,9 Milliarden US-Dollar hoch.

Das starke Geschäft trieb auch den Aktienkurs von NVIDIA nach oben. Während die NVIDIA-Aktie Ende 2022 an der NASDAQ noch bei rund 146 US-Dollar stand, legte sie in den Monaten danach deutlich zu. Im Mai 2024 kletterte sie nach Vorlage der jüngsten Quartalszahlen erstmals über die 1.000-Dollar-Marke. Aufgrund der starken Aktienperformance betrug die Marktkapitalisierung von NVIDIA zeitweise mehr als drei Billionen US-Dollar, womit der KI-Profiteur den iPhone-Hersteller Apple überholte und kurzzeitig das zweitwertvollste Unternehmen der Welt war. Am vergangenen Freitag, den 7. Juni, schloss die NVIDIA-Aktie an der NASDAQ bei 1.208,88 US-Dollar, die Marktkapitalisierung des US-Konzerns betrug 2,97 Billionen US-Dollar.

Um die Aktie optisch wieder günstiger und somit für Kleinanleger attraktiver zu machen, kündigte der Chiphersteller im Rahmen der letzten Zahlenvorlage einen Aktiensplit im Verhältnis 1:10 an. Dieser wurde nun vollzogen. Anleger bekamen somit für jede gehaltene NVIDIA-Aktie neun weitere in ihr Depot gebucht. Am heutigen Montag wird die Aktie erstmals auf splitbereinigter Basis gehandelt.

NVIDIA-Aktie optisch deutlich billiger

Für den Kurs der NVIDIA-Aktie bedeutete der Aktiensplit optisch eine deutliche Verbilligung. Im NASDAQ-Handel schloss die NVIDIA-Aktie am Montag bei 121,79 US-Dollar (plus 0,75 Prozent).

Die Marktkapitalisierung des Chip-Giganten wird von der Maßnahme nicht beeinflusst. Auch der Gesamtwert der NVIDIA-Aktien in den Anlegerdepots bleibt gleich, da der niedrigere Kurs durch die höhere Aktienanzahl ausgeglichen wird. Für langfristige Anleger ist dies zudem nicht der erste Aktiensplit bei NVIDIA: Zuletzt hatte das Unternehmen im Juli 2021 einen Aktiensplit im Verhältnis 1:4 vorgenommen.

NVIDIA-Aktie mit starker Performance seit Jahresbeginn

Im bisherigen Jahresverlauf schlug sich die NVIDA-Aktie sehr stark und gewann seit Jahresbeginn 144,11 Prozent hinzu. Wird sich diese Entwicklung auch nach dem Aktiensplit fortsetzen? Sam Stovall, Chef-Anlagestratege bei CFRA, zeigte sich gegenüber CNBC zuversichtlich. "Die Leute würden lieber 16 Aktien zu 20 Dollar kaufen als vier Aktien zu 80 Dollar, obwohl es dasselbe ist - das liegt einfach in der menschlichen Natur", so der Experte. Die Chancen auf weitere Kursgewinne bei dem Anteilsschein von NVIDIA scheinen somit auch nach dem vollzogenen Aktiensplit gut zu stehen.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf NVIDIA

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf NVIDIA

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: JHVEPhoto / Shutterstock.com, Katherine Welles / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
17.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
03.06.2024NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.06.2024NVIDIA BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
17.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
03.06.2024NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.06.2024NVIDIA BuyUBS AG
30.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"