Kurschance?

NVIDIA kurz vor Aktiensplit: Auch diese acht Aktien könnten mit einem Aktiensplit folgen

05.06.24 22:19 Uhr

Kurschance voraus? Diese acht Aktien könnten NASDAQ-Titel NVIDIA mit einem Aktiensplit folgen | finanzen.net

Der NVIDIA-Aktie steht ein Aktiensplit bevor. Die Bank of America hat zuletzt acht weitere Kandidaten identifiziert, bei denen ein Aktiensplit in diesem Jahr denkbar wäre.

Werte in diesem Artikel

• NVIDIA-Aktie über 1.000 US-Dollar - Aktiensplit steht bevor
• Aktiensplits historisch ein positives Signal
• Acht Aktien mit Kurs über 1.000 US-Dollar - möglicher Aktiensplit?



NVIDIA-Aktiensplit

Nachdem die NVIDIA-Aktie auf einen Preis von über 1.000 US-Dollar springen konnte, kündigte der Chiphersteller unlängst einen Aktiensplit an. Am 7. Juni 2024 sollen alle Aktionäre für eine NVIDIA-Aktie neun zusätzliche Aktien erhalten, wodurch sich der Aktienkurs auf ein Zehntel reduzieren wird. Damit soll erreicht werden, die Anteile für Investoren wieder attraktiver zu machen.

NVIDIA ist damit außerdem bereits das achte Unternehmen in diesem Jahr, das einen Aktiensplit angekündigt hat. So haben beispielsweise Walmart sowie Chipotle ihren Aktiensplit bereits durchgeführt.

Dabei haben Aktiensplits weder Auswirkungen auf die Fundamentaldaten noch auf den Marktwert eines Unternehmens, jedoch sind sie laut einer Analyse der Bank of America historisch gesehen ein positives Signal. "Die durchschnittliche Rendite beträgt ein Jahr später 25 % gegenüber rund 12 % auf dem Gesamtmarkt. Die Splits scheinen in allen Marktphasen bullish zu sein, was die Managementteams in Betracht ziehen könnten, wenn die Aktien für Rückkäufe zu teuer erscheinen", erklärt die US-Bank in einer Analyse, welche Business Insider vorliegt.

Der Bank of America nach gibt es im S&P 500-Index derzeit etwa 36 Unternehmen mit einem gemeinsamen Marktwert von 7,4 Billionen US-Dollar, deren Aktienkurse über 500 US-Dollar pro Aktie liegen und die damit reif für Aktiensplits wären. Bei acht Aktien liegt der aktuelle Kurs sogar über 1.000 US-Dollar, was einen Split sogar noch wahrscheinlicher mache.

Deckers Outdoor-Aktie

Bei Deckers Outdoor handelt es sich um ein Unternehmen, das sich auf das Design, Marketing sowie den Vertrieb von Schuhwerk, Bekleidung und Accessoires, die sich sowohl für den alltäglichen Gebrauch als auch für Hochleistungssport eignen, spezialisiert hat. Im vergangenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz des Unternehmens um 18 Prozent auf ein neues Rekordhoch von 4,29 Milliarden US-Dollar. Auch der Gewinn pro Aktie erhöhte sich im Geschäftsjahr 2024 um 51 Prozent auf 29,16 US-Dollar.

Der Kurs der Deckers Outdoor-Aktie notierte zuletzt bei 1.066,83 US-Dollar (Stand: 04.06.2024). Laut Daten von TipRanks erhält die Aktie des Unternehmens anhand von 17 Experten-Bewertungen eine moderate Kaufempfehlung (12x buy, 5x hold). Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 1.054,88 US-Dollar und entspricht einer Veränderung von -1,12 Prozent gegenüber dem letzten Kurs.

TransDigm Group

Bei der TransDigm Group handelt es sich um einen weltweit führenden Konstrukteur, Hersteller und Lieferanten von Flugzeugkomponenten. Diese werden heute in beinahe allen in Betrieb befindlichen Verkehrs- sowie Militärflugzeugen eingesetzt. Im zweiten Quartal stiegt der Umsatz des Unternehmens um 21 Prozent auf insgesamt 1,91 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie stieg derweil um 31 Prozent auf 6,97 US-Dollar.

Zuletzt notierte die TransDigm Group-Aktie bei 1.340,83 US-Dollar. Via TipRanks erhält die Aktie ebenfalls eine moderate Kaufempfehlung, die sich aus insgesamt 17 Analysten-Bewertungen ergibt (12x buy, 5x hold). Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 1.419,29 US-Dollar und entspricht damit einer potenziellen Veränderung von 5,85 Prozent gegenüber dem letzten Kurs.

Fair Isaac-Papier

Bei Fair Isaac (FICO) handelt es sich um einen Anbieter von Predictive Analytics und Data Science zur Verbesserung betrieblicher Entscheidungen. Dabei hält das Unternehmen mehr als 215 US-amerikanische und ausländische Patente auf Technologien, die die Rentabilität, Kundenzufriedenheit und das Wachstum von Unternehmen in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Versicherungen, Telekommunikation, Gesundheitswesen, Einzelhandel und vielen anderen Branchen steigern. Im zweiten Quartal belief sich der Umsatz des Unternehmens auf 433,8 Millionen US-Dollar und lag damit 12,33 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn pro Aktie stieg derweil um 29 Prozent auf 5,16 US-Dollar.

Die FICO-Aktie kostete zuletzt 1.302,74 US-Dollar. Den Daten von TipRanks zufolge erhielt die FICO-Aktie in den vergangenen drei Monaten 9 Analysten-Bewertungen aus der sich eine moderate Kaufempfehlung ergibt (6x buy, 3x hold). Das durchschnittliche Kursziel von 1.379,63 US-Dollar liegt 5,9 Prozent über dem letzten Kurs der Aktie.

Broadcom-Aktie

Broadcom ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das sich mit der Entwicklung von Halbleitern, Unternehmenssoftware sowie Sicherheitslösungen beschäftigt. Damit bedient das Unternehmen einen breiten Markt zu dem Cloud, Rechenzentren, Netzwerke, Breitband, Wireless, Speicher, Industrie- und Unternehmenssoftware gehören. Im ersten Quartal des Jahres setzte das Unternehmen 34 Prozent mehr um als noch im Vorjahreszeitraum. Insgesamt belief sich der Umsatz auf 11,96 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie lag im ersten Quartal bei 10,99 US-Dollar.

Die Broadcom-Aktie notierte zuletzt bei 1.331,38 US-Dollar. Laut TipRanks hat das Unternehmen in den vergangenen drei Monaten 25 Bewertungen durch Experten erhalten. Daraus ergibt sich eine starke Kaufempfehlung (22x buy, 3x hold). Das durchschnittliche Kursziel von 1.584,81 US-Dollar entspricht damit einem potenziellen Anstieg von 19,03 Prozent gegenüber dem letzten Kurs.

Mettler-Toledo

Mettler-Toledo ist ein weltweit führender Anbieter von Präzisionsinstrumenten und -dienstleistungen. Dabei bedient das Unternehmen Kunden aus verschiedenen Branchen, darunter Biowissenschaften, Lebensmittel und Chemikalien. Im ersten Quartal 2024 betrug der Umsatz 925,94 Milliarden US-Dollar und blieb damit zum Vorjahresquartal nahezu unverändert. Der Gewinn pro Aktie verringerte sich um 2,72 Prozent auf 8,24 US-Dollar.

Die Aktie des Unternehmens notierte zuletzt bei 1.406,83 US-Dollar. Den Daten von TipRanks zufolge erhält die Mettler-Toledo-Aktie durch 7 Analysten-Bewertungen eine Halteempfehlung (1x buy, 4x hold, 2x sell). Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 1.337,14 US-Dollar und damit 4,9 Prozent unter dem letzten Kurs.

AutoZone

Bei AutoZone handelt es sich um einen führenden Einzelhändler und Distributor von Autoersatzteilen und Zubehör in den USA. Das Produktsortiment reicht dabei über Teile für Autos, SUVs, Transporter und Kleinlaster, darunter neue und wiederaufbereitete Autoteile, Wartungsartikel, Zubehör und Nicht-Automobilprodukte. Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete das Unternehmen einen Nettoumsatz von 4,2 Milliarden US-Dollar und liegt damit 3,5 Prozent höher als im Vorjahresquartal. Der Gewinn je Aktie stieg im selben Zeitraum um 7,5 Prozent auf 36,69 US-Dollar.

Zuletzt notierte die AutoZone-Aktie bei 2.790,98 US-Dollar. Anhand der TipRanks vorliegenden Daten erhielt das Papier in den vergangenen drei Monaten 18 Experten-Bewertungen aus denen sich eine starke Kaufempfehlung ergibt (15x buy, 3x hold). Das durchschnittliche Kursziel liegt mit 3.197,00 US-Dollar 14,54 Prozent über dem letzten Preis.

Booking Holdings

Booking Holdings ist ein weltweit führender Anbieter von Online-Reiseangeboten. Damit ist das Unternehmen verbunden mit Dienstleistungen, die Verbrauchern und lokalen Partnern in mehr als 220 Ländern und Gebieten über fünf primäre Marken mit Kundenkontakt angeboten werden. Im ersten Quartal des laufenden Jahres stieg der Umsatz des Unternehmens um 17 Prozent auf insgesamt 4,4 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie stieg um 76 Prozent auf 20,39 US-Dollar.

Die Booking Holdings-Aktie kostete zuletzt 3.801,36 US-Dollar. Den Daten von TipRanks zufolge erhielt das Papier insgesamt 25 Bewertungen durch Analysten, wodurch sich eine moderate Kaufempfehlung ergibt (18x buy, 7x hold). Mit 4.018,64 US-Dollar liegt das durchschnittliche Kursziel 5,71 Prozent über dem letzten Kurs.

NVR-Aktie

NVR ist im Wohnungsbau sowie im Hypothekenbankgeschäft tätig. Im ersten Quartal 2024 setzte das Unternehmen insgesamt 2,33 Milliarden US-Dollar um und verzeichnete damit einen Anstieg um 7 Prozent. Der Gewinn pro Aktie stieg derweil um 17 Prozent auf 99,89 US-Dollar.

Zuletzt notiert die NVR-Aktie bei 7.543,18 US-Dollar. Via TipRanks erhielt das Papier in den vergangenen drei Monaten 4 Bewertungen durch Analysten, aus denen sich eine moderate Kaufempfehlung ergibt (2x buy, 2x hold). Das durchschnittliche Kursziel von 8.553,75 US-Dollar liegt 13,39 Prozent über dem letzten Preis.

Ob sich tatsächlich eines dieser Unternehmen noch in diesem Jahr für einen Aktiensplit entscheidet, bleibt, wie so oft, abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

Dieser Text dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt keine Anlageempfehlung dar. Die finanzen.net GmbH schließt jegliche Regressansprüche aus.

Ausgewählte Hebelprodukte auf AutoZone

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AutoZone

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, michelmond / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

Analysen zu NVIDIA Corp.

DatumRatingAnalyst
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
03.06.2024NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.06.2024NVIDIA BuyUBS AG
30.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
04.06.2024NVIDIA OutperformBernstein Research
03.06.2024NVIDIA BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.06.2024NVIDIA BuyUBS AG
30.05.2024NVIDIA BuyUBS AG
23.05.2024NVIDIA BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
11.06.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HaltenDZ BANK
23.05.2024NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
24.08.2023NVIDIA HoldDeutsche Bank AG
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
DatumRatingAnalyst
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"